TEILEN

Mein Urlaub am Fleesensee hat mir viele neue Erkenntnisse gebracht: Die Scope-Videoanlage beim Golftraining hat mir nicht nur schonungslos offengelegt, dass mein Golfschwung durchschnittlich ist, sondern auch, dass ich zu fett bin. Wenn man in Zeitlupe sieht, wie der Bauch beim Golfschwung “mitschwabbelt”, kann einem das schon den Appetit versauen.

Eine weitere Erkenntnis in meinem Kurzurlaub war, dass man vernünftig essen und trotzdem abnehmen kann. Wie ich Euch ja berichtete, war das Essen in dem 4,5 Sterne Hotel außergewöhnlich. Der einzige Unterschied zu sonst war, dass ich zwischen und nach den Mahlzeiten nicht den Kühlschrank “geraidet” habe. Trotz drei üppigen Mahlzeiten am Tag, kam ich aus Fleesensee mit zwei Kilo weniger nach Hause.

Ich habe mir also vorgenommen, bis Ostern 2011, wenn wir wahrscheinlich wieder nach Mecklenburg-Vorpommern fahren, 10-15 Kilo abzunehmen, um wieder meine alten Sachen in Größe L tragen zu können. Dies werde ich erreichen, indem ich weniger fett esse, zwischen den Mahlzeiten keine Mini-Snacks zu mir nehme und regelmäßig Sport mache.

Viele von Euch werden sicher auch mit dem einen oder anderen Gramm kämpfen und solche Vorsätze ebenfalls kennen. Ich habe das auch schon oft versucht und bin immer wieder eingebrochen. Trotzdem bin ich zuversichtlich, dass ich es dieses Mal durchhalten, weil ich mehr als sonst eine klare Linie im Kopf habe. Drückt mir die Daumen!

82 KOMMENTARE

  1. Also ich habe vergangenes Jahr innerhalb 14 Monate ~40kg abgenomen und das mit nichtmal viel Sport 😉
    Daher grinse ich jetzt über 10-15kg, aber das wichtigste dabei ist Disziplin sag ich dir. Sport und das richtige Essen ist das ganze Geheimnis wie du schon richtig erkannt hast 🙂
    Dann mal viel Glück von meiner Seite aus!

  2. Ich hätte da auch mal eine Frage:
    Wie nimmt man zu??? Ich bin I,88m groß und wiege mit Klamotten nur max. 60 kg.
    Ich esse sehr gerne und eigentlich auch viel (Fleisch, Obst, Gemüse, viele Süßigkeiten, viele Teigwaren etc…). Aber egal ob ich mir den Bauch vollschlag oder den ganzen Tag nichts esse ich wiege immer so 57-60 Kilo! Vor allem beim Hosen kaufen macht sich das bemerkbar: Kaum jemand produziert Weite 29 gepaart mit Länge 36!
    Hat jemand Tipps für mich?
    Danke!

  3. abends keine kohlenhydrate (=win), dafür viel eiweiß und gemüse (kein obst, obst enthält fructose und ist quasi wie reiner zucker)

    der grund, warum diese “diät” (deshalb in “, weil du tagsüber quasi essen kannst, was du willst und wieviel du willst) wirkt, ist eine einfache stoffwechsel-eigenschaft, die insulin mit sich bringt. wenn du kohlenhydrate ist, steigt dein blutzuckerspiegel und insulin wird ausgeschüttet. das insulin sorgt dafür, dass die glucose im blut in fettzellen eingelagert wird. nachdem dies geschehen ist, bleibt die zelle für ca. 5 stunden “verschlossen” und es kann kein fett aus dieser zelle genutzt/verbrannt/abgebaut werden.
    nachts ist dies besonders interessant, da nachts ein wachstumshormon gebildet wird, das den fettzellen fett entzieht und abbaut. dies kann jedoch nicht geschehen, wenn die zelle verschlossen ist und deshalb abends keine kohlenhydrate, damit kein insulin ausgeschüttet wird.
    achja und zwischen den mahlzeiten ~5std abstand, damit der insulinspiegel im blut wieder sinken kann.

  4. Gibt doch diese lustige Abnehmtechnik beider man 3 mal am Tag richtig üppig essen kann im Abstand von fünf Stunden. Aber dazwichen darf man nichts Essen und nur Wasser trinken. Am Ende hatte die Frau 4 oder 5 kg weniger. ( Lief aber bei Galileo und denen darf man ja nicht mehr traun *hust* )

  5. bis zum nächsten Besuch bei uns im Osten ist es anzuraten etwas weniger Schwungmasse mitzubringen, da das die Flucht vor den Glatzen erleichtert xo
    Ich drücke dir die Daumen!

  6. Yo,

    ausreichend Schlaf, ab Mittags keine Kohlenhydrate mehr und insgesamt nicht zu viel (in Kohlhydraten bemessen) essen. Sport wirkt sich natürlich förderlich aus, aber sollte man in unserem Alter nicht überschätzen. Den wesentlichen Effekt macht die Ernährung.

  7. Ich bin gespannt, wie lange du da motiviert bleiben wirst.
    Im ersten Moment ist es ja immer so “Abnehmen! Yay!” aber nach 2 Wochen oder so kommt doch der Mann in einem wieder hervor und Mann sagt sich, wenn er mal wieder seinen Bierbauch tätschelt “ach, was soll’s, sieht doch super aus. :3”.
    Vielleicht ist es ja bei dir anders und wir lesen jetzt alle zwei Wochen einen “2 Kilo abgenommen!”-Blogpost!
    Mal sehen…

  8. Also ich hab über 8 Wochen 12 Kilo abgenommen. Und zwar so :

    Extrem Kohlenhydratarme zusammen mit Eiweissreicher ernährung : Hintergrund, wenn die Kohlenhydrate fehlen nutzt der Körper das Fett/Muskelmasse um das Eiweiss zu verarbeiten. Dabei entstehen auch sogenannte Ketonkörpchen , die nicht ungefährlich sind, daher sollte man das nur zeitlich begrenzt machen. Um den Muskelabbau zu verhindern alle 2 Stunden eine Eiweissportion essen (würstchen /käse unter 30% fett). Wichtig ist aber : Maximal 30g Kohlenhydrate am Tag, besser weniger.

    Insgesamt :

    Mindestens 10000 Schritte am Tag (oder Sport aber nicht Leistungssport !)
    Alle 2 – 3 Stunden etwa 100g essen (Fisch/Fleisch (vorzugsweise Hünchen) Käse).
    Ich hab das Ganze noch Morgens/Mittags/Abends mit einem Eiweissdrink ( Wasser + Eiweiss ) ergänzt, da einem irgendwann die Würstchen zum Hals raushängen.
    Keine Kohlenhydrate! (Brot/Nudel/Kartoffeln/Gemüse/Obst – Daher wären Vitaminpräparate begleitend dazu ideal)

    Noch als Ergänzung : Bodybilder beispielsweise ernähren sich vor Wettkämpfen exakt genauso um die restgrämchen Fett loszuwerden. Ich für meinen Teil hab, wie gesagt 12 Kilo abgenommen , und da ich regelmäßig Liegestützt und Hantelübungen gemacht habe sogar eingies an Muskelmasse aufgebaut.

    Das aller wichtigste ist aber : Hinterher nicht in alte Gewohnheiten verfallen. Der Spaß ist allerdings nicht ganz billig, da Fleisch/Fisch etc. im Verhältnis zu Brot schon teurer sind.

    Wenn Du allerdings die Zeit (und die Motivation) hast regelmäßig Sport zu machen, brauchst Du das nicht über dich ergehen lassen. Es dauert dann zwar länger mit den Kilos, aber es dürfte gesünder sein!

  9. Ich kenn das man muss sich erstmal aufraffen.Ich habe letztes Jahr September stolze 158Kg auf die Waage gebracht.Übergewicht hab ich schon seit ich klein war.Ich hab schon etliche Diäten getestet aber nie durchgehalten.Letztes Jahr hat es endlich “Klick” bei mir im Kopf gemacht und ich hab wieder mal mit Abspecken angefangen.
    Jetzt ein Jahr später hab ich 44kg schon abgenommen und es fällt mir inzwischen auch leicht mich an meinen eigenen Diätplan zu halten.
    Viel Eiweis wenig Kohlehydrahte, Sport und die Pfunde burzeln.

    Denke du wirst es schaffen schon alleine weil du den druck deiner Leser im Nacken hast^^

  10. Du willst mir doch nicht erzählen das du nicht in Kleidergröße L passt auf den Bildern siehst du aus wie ein dünner Hering. Und einen kleinen Bierbauch braucht der (richige) Mann sonst picksen die Frauen immer so 😉

  11. Ich bin dabei!

    10kg weg ist mein Ziel! Ich finde wir könnten hier nen kleinen “Wettbewerb” machen… So ne Übersichtsliste wer welche Fortschritte erzielt hat.

    Und wer Tip braucht rund ums Abnehmen bzw. die dazu notwendige Bewegung kann mich gerne anschreiben. Habe Sportwissenschaften studiert und kann sicherlich 1-2 nützliche Tips geben.

    Freu mich 🙂

  12. Mach doch ein Community Event mit eigenem Blog draus 😀

    Aber mal ernsthaft: eine eigene Blogrubrik neben Fußball, Gaming und Greyson Tales ist doch wenigstens drin, oder? 😉

  13. Ich kann dir versichern das du es sicher Schaffen wirst. Weil das ein Psychologisches Ding ist. Jetzt hast du hier nen Post geschmissen und hast dich auch dran zu halten, so tickt unser hirn.

  14. Ich bin derzeit dabei zuzunehmen, wurde mir von meinem pro geraten, bin 191 und wiege grade mal 63 Kilo. Aber irgentwie fällt es mir sehr schwer, ich habe meine ernährung ziemlich umgestellt (so wenig kohlenhydrate wie es geht am abend, viele “gute” fette, viele nüsse, nur noch graubrot/vollkornbrot) dadurch hab ich abends mitlerweile immer so ein kohldampf und werde nicht satt, egal was ich essen, habe gestern z.B. 1,5 kilo salat gegessen, dazu noch gut fleisch und eine ganz kleine portion nudeln und mir war schlecht vor hunger, da habe ich dann den abend über noch 5 äpfel, 2 bananen und zwei packungen erdnüsse gegessen, sätte gefühl? nicht dran zu denken…
    Und wirklich zugenommen habe ich bisher nicht, kann aber damit zusammenhängen, dass ich die letzte woche jeden tag mindestens 4 stunden auf der range/dem kurzplatz stand…

    • wirklich witzig…
      und wenn das doch ernst gemeint sein soll, dann lass auf keinen fall die kohlenhydrate weg!!! kohlenhydrate zusammen mit fett und eiweiß bringen dir sicher eher pfunde als salate, obst und trennkost. dein ernährungsplan hört sich wie ne diät an und nicht wie ein zunehmplan.

    • Wenn du nicht zunimmst versuch mal 3 Schnapsgläser Öl (Am besten Fischöl das gute alte Olivenöl tuts aber auch) über den Tag verteilt zu dir zunehmen. Das sind nochmal knapp 1000 gesunde Kalorien.
      Am besten rechnest du mal mit Kaloma(Programm) durch wieviele Kalorien du am Tag zu dir nimmst. Das sind am Tag oft weniger als man denkt

  15. Ich drücke Dir die Daumen, glaube auch, dass Du das mit dem *Gewicht* schaffen kannst – aber ob Du wirklich dann wieder in die Klamotten passt, steht auf einem anderen Blatt. Meiner Erfahrung nach “setzt” sich der Körper mit dem Alter ein wenig, unabhängig vom Gewicht.

  16. viel glück dabei!! kann nur aus eigener erfahrung sprechen.. vor 1/2 jahr noch 100kg gewogen. Jetzt bin ich bei 82kg nachdem ich den Kraftsport für mich entdeckt hab. Jetzt heißt es nurnoch Muskelmasse aufbauen

    gruß

  17. Steve Du Lusche, echte Kerle tragen mindestens XL und aufwärts, L ist was für Mädchen 😉 Und Ja Du hast Recht man kann vernünftig essen und satt werden ohne gleich 3 Kilo mehr auf den Rippen zu haben und Nein Du wirst es nicht durchhalten xD

  18. ich weis dass diäten von typ zu typ unterschiedlich anschlagen, kann aber aus erfahrung wärmstens good old dr. atkins empfehlen. einfach keine kohlenhydrate mehr futtern. da schmilzt du förmlich. wenn man es mit anständigem sport kombiniert wird es echt beängstigend wie schnell man damit abnehmen kann…

  19. zu wenig fett würd ich nicht zu mir nehmen. grad so fettarme produkte sind scheisse. in die yogurts schmeissen sie dann einfach mehr zucker zu sich.

    viel cardio-intervall training, dazu etwas muskelaufbau (eiweissreich essen dazu) und am abend wenig kohlenhydrate, dann purzelt das gewicht, und man definiert dazu noch schön die figur.

    ohne sport gehts gar nicht. gleich vergessen.

    • Kann dir da teilweise nur zustimmen. Sport ist extrem wichtig! Nicht in Massen, immer wieder mal etwas, am besten noch Ausdauer und Kraft kombinieren! Mach auch keine radikale Diät, ist absoluter Quark. Und wenn du auf etwas bestimmtes Hunger hast, dann ess es auch! Wichtig ist aber die Kohlenhydrate am Mittag zu Essen und abends großteils drauf zu verzichten! Dafür viel Eiweiß! Am besten auch nur Wasser trinken. Limonaden, Krümeltee, Cappucino haben sehr viele Kalorien! Das gleiche gilt für Alkohol. Jeden Abend ein Bierchen macht jede Diät kaputt… wünsche dir auf jeden fall viel Erfolg! bin auch noch mittendrin, 8 Kilo hinter mir und noch 4 vor mir 😉

  20. Naja du solltest aber auch nicht vergessen, dass du vermutlich auch jeden Tag Golf gespielt hast usw. was du daheim wohl nicht machst. Mein Vater hat früher im Urlaub auch immer zugenommen, seitdem er da eine Runde Golf am Tag macht hat er sein Gewicht immer gehalten.
    Wobei es natürlich immer noch das wichtigste bleibt, beim Abnehmen seine Ernährung umzustellen … dennoch machen wie schon viele sagen wohl am meisten die Getränke und die Snacks zwischendurch was aus, solange man keine Gigantischen Portionen verschlingt ^^

  21. Wenn du abnehmen willst, denk dran pro nacht mindestens 8 1/2 stunden schlaf und nicht weniger einzuplanen
    das hat nichts mit dieser schlafdiät zu tun die grad so in ist, sondern hat sich wissenschaftlich bestätigen lassen mit 2 gruppen, einmal 8 1/2 stunden, einmal 6 stunden, wobei die mit den 8 stunden sehr viel mehr körperfett verbrannten, die mit den 6 stunden hingegen hauptsächlich muskelmasse verloren

    http://www.annals.org/content/153/7/435.abstract

    find leider nirgends den ganzen text dazu, aber das ist die wissenschaftliche verkürzung

    anzumerken wäre zwar, das die testzeit mit 2 wochen recht kurz war, aber das ergebnis spricht eigentlich für sich

  22. huhu. wollte nur anmerken, dass fett ansich nicht dick macht…sondern in der kombination mit den bösen kohlenhydraten. da denkt sich der körper halt, dass er lieber auf die kohlenhydrate als energieträger zurückgreift und legt das schöne fett auf reserve 🙂 man wird von einem kalorienüberschuss dick und den kann man auch mit 5kg reis haben ^^ wenn du schnell gute ergebnisse erreichen willst, würd ich lieber auf eine anabole bzw metabole ernährungsweise zurückgreifen. damit fährste mit sicherheit die besten ergebnisse und musst dich nicht groß einschränken

  23. Es gibt natürlich immer eine Ausrede, nicht anzufangen. Ich denke an dieser Stelle, wo der Wille da ist, sollte man das eher unterstützen und nicht Bedenken äußern, die sowieso jedem klar sein dürften.

  24. Ich wünsch dir viel glück, meine Vergangenheit war so:
    bis zum 17. lebensjahr immer sehr schlank, viel Sport gemacht. (Leichtathletik, Rennrad, mehrmals wöchentlich mit Kumpels Fußball)
    Ab da hab ich aufgehört und seitdem nichts mehr angefangen. Das ging eine weile gut. Dann ca mit 18 / 19 hab ich aufgehört zu wachsen und hab innerhalb weniger Monate sehr viel zugenommen.
    Mit 17 hab ich auch noch angefangen mehr pc zu spielen als früher. Irgendwann mit ende 19 wars dann so das ich die 100 kg geknackt hatte und schon etwas pummelig war. Der höchststand waren 118kg. Da hab ich dann beschlossen, dass ich zu dick bin, fast keine Ausdauer mehr habe und mich nicht mehr wohl fühle. Aus eigenen Stücken hab ichs bis 105 kg zurück geschafft.
    Dann mit 20 gings zum Bund. Nach den 0 Monaten hab ich noch 85 gewogen. Seitdem ( 1 Jahr) gehts wieder beständig hoch, inzwischen wieder bei 95 kg.

    Für mich wieder zu viel. ich will abnehmen, aber jetzt in der Ausbildung gehts sehr schwer sich abends nochmal zu bewegen. Ich weiß nicht was ich tun soll, ich will die Disziplin haben, aber auf lange sicht gesehen geht der Trend langsam aber beständig nach oben. 🙁

  25. Hi Steve, ich kenn das Problem auch. Gerade wenn es einem im Leben richtig gut geht isst man gerne. Das ist bei mir auch so. Warum sind diese Dickmacher auch immer so “scheiße lecker”?

    10-15 Kilo peile ich auch an, den ich wiege 98 Kilo bei 1,80m. Ich hoffe nur das es nicht so übermäßig kalt wird draussen, oder es immer regnet. Denn ich bin kein Fan vom Laufband im Studio.

    Habe auch schon mal 10 Kg abgenommen, die ich nun wieder drauf habe. Damals habe ich am Tag ca 2,5 Liter Wasser getrunken. Das Zeug macht so satt, daß ich am Abend sehr wenig bis gar nicht mehr Hunger hatte.

    Mal sehen ob ich das bis Ostern 2011 auch geschafft habe 🙂

    PS. kannst ja mal nen Ranking machen, von den Leuten hier aus dem Blog die auch abnehmen wollen 🙂 Wer dann Betrügt ist selber schuld.

    • kleiner tip: probier mal 2-3 mal die woche brustschwimmen für 20-25 min (dauer-schwimmern). in den folgenden 2 mon. steigern (ganz nice für wintermonate, da schön warm).

      ps: 2.5 l wasser ist bei 1.80 m auf jeden fall ideal, es stillt den appetit und belastet nicht. außerdem ist es ein gesunder mittelweg zw. zu viel und zu wenig trinken.
      lg nils

  26. Seas,

    Bei mir ist es momentan sow das ich erfolgreich am abnehmen bin, momentan ca 10 kg in paar monaten. da ich noch frische 16 bin fällt es mir evtl bissl leichter.
    ich habs jedenfalls so gemacht das ich jeden tag also so 30 min velo fahren gehe und eig normal esse. das heisst für meine bedürfnisse nicht viel obst und gemüse… abr reichlich reis und poulet. da ich ja thai bin fällts mir nicht sonderlich schwer reis in massen zu schlucken^^ stay tuned

  27. Ich mach selbst aktuell eine Diät, ich esse zwar am Tag die gleiche Menge, sowie die gleichen Dinge. Jedoch nur noch alle 2 Tage.
    D.h. bei mir gibts dreimal die Woche warm und sonst nur 1 Brötchen am Tag.
    In den letzten 2 Wochen ist meine Wampe merklich zurückgegangen, z.b. rutschen mir Hosen, die mir vorher kaum gepasst haben.
    Nebenbei mach ich einfach nur meinen Job und 5 Tage die Woche 20 Minuten Kraftraining.

  28. 10-15 Kilo sind echt viel besonders in der Winter Season (Gänsebraten und Kekse lassen grüßen)
    Das wichtigste ist ganz klar das du sauber abnimmst. Es bringt dir nichts wenn du wie bei den netten Diäten in den Magazinen deiner Freundin überwiegen Muskeln verlierst. Durch den Muskelverlust baust du dir selber eine Stoffwechselstörung die nach deiner Diät zu 99% für den bekannten Yo-Yo Effekt sorgen würde und du am Ende wohl mit noch mehr Gewicht da stehst.
    Ich kann dir selber nur aus meiner jährlichen Diät berichten und meine Erfahrungen teilen.
    Meine Diäten basieren immer aus einer gesunden Proteinreichen Ernährung und dazu ordentlich viel Sport. Die vielen Proteine sorgen erstmal dafür das deine Muskeln nicht angegriffen werden und zum zweiten bist du länger satt was das ganze doch erleichtert.

    Trinke viel. Ich trinke in der Diät knapp 5-8 Liter am Tag um einen ordentlichen Stoffwechsel und Wasserhaushalt zu garantieren(Man sagt so etwa 1l pro 20kg Gewicht der Person). Keine Caffee,Cola etc. Nur Wasser, zwischendurch mal eine Cola Light oder Ice Tea Light um dem Gaumen eine Freude zubringen. Danach fühlt man sich selbst besser und zufriedener. Hilft ungemein so eine Diät durchzustehen.
    Mein “Wundermittel” ist jedoch Grüner Tee. Perfekt zum abnehmen.

    Trenne die Makronährstoffe 😉 Also Proteine und Kohlenhydrate und Proteine und Fette.
    Ausnahme ist hier mein zweites “Wundermittel” das mir sehr geholfen hat. Lachsölkapseln. 5-10g zu den Kohlenhydrat-reichen Mahlzeiten. Omega3 Fettsäuren sind immergut dementsprechend ist Fisch immer angebracht 😉

    Das aller wichtigste ! Schummel 1-2 pro Woche! Such dir einen Tag pro Woche aus an dem du eine Mahlzeit zu dir nimmst bei der du auf nichts achtest. Man spricht hier vom Cheat-Meal. Auf dieses kann man sich die ganze Woche freuen und es gibt in der Diät nichts geileres. Natürlich solltest du dann nicht ins nächst beste XXL Restaurant aber du kannst schon essen was du willst. Durch dieses Cheat-Meal erleichterst du dir die Diät einfach ungemein. Die wenigsten schaffen eine Diät ohne zuschummeln. Deswegen lege dir vorher einen Tag fest. Ein dauerhafter wechsel der Tage würde übrigens deinen Stoffwechsel eher durcheinanderbringen … Deswegen einen festen Tag vorher raussuchen.

    Das wars erstmal ^^
    Wenn ich nochmal lust finde schreib ich evtl. noch paar Erfahrungen von mir hier rein.

    • Wiegst du 160 Kg oder warum trinkst du 8 (!) Liter Wasser? Auch zuviel kann ungesund sein.
      Normaler Mensch sollte 3 bis 4 Liter pro Tag trinken (bei Sport mehr).

      • Aktuelle gute 105 in der Off Season. Allerdings hab ich an Trainingstagen einfach nen extremen Wasserbedarf. Ich fahre mit 5-8 Litern echt sehr gut. Sowas muss man für sich einfach selbst feststellen. Und da ich einfach 3x die Woche trainiere und 2x extra Cardio in der Diät mache, läuft es einfach auf 5-8L hinaus.

  29. Wird nix Steve! Packst du eh nicht!
    (Dieser Beitrag ist lediglich dazu gedacht dich zu provozieren und die somit umso mehr anzustacheln, damit du es schaffst. Bin ich nicht nett?)

  30. Bin momentan auch auf diät, da ich verletzungsbedingt keinen sport machen konnte und gute 8 kilo zugenommen habe. 😀

    benutze aber nen Low-carb ansatz…. gott wie ich bock auf brot hab. 😀 😀

  31. Stimmt schon das Disziplin das Wichtigste ist, dennoch in einem gesunden Maße.
    Ich habe jetzt innerhalb eines halben Jahres, maximal, über 30 Kilo abgenommen und trage nun Kleidergröße L statt XXXL.
    Ich halte nichts von Diäten und dem Ganzen Schrott, weil kein Mensch ein ganzes Leben lang nach einer solchen Ernährung leben kann. Das ist pure Quälerei.
    Ich esse Schokolade, Eis und Kuchen, aber immer nur ein klein wenig. Somit muss der Körper auf nichts verzichten.
    Zwar fahre ich Fahrrad, muss aber zugeben das ich zu 80% durch die Ernährung abgespeckt habe.

    Auf den meißten Sachen kannst du lesen wieviele Kcal enthalten sind, falls dem nicht so ist, nutze einfach die Seite http://www.fettrechner.de/cgi-bin/fettrechner.pl .
    Wenn du auf ~1200 OHNE sportliche Aktivitäten am Tag kommst, nimmst du ohne große Einschränkungen ab.
    Solltest du regelmäßig Sport treiben, kannst und solltest du natürlich mehr Kalorien zu dir nehmen.
    Und jeder kennt die alte Weisheit… “Morgens wie ein Kaiser mittags wie ein König abends wie ein Bettelmann”…
    Wobei ich lieber morgens wie 2 Kaiser essen würde, und mittags auch nicht sonderlich viel…

  32. Hab mir auch vorgenommen abzunehmen, das aber mehr oder weniger unbewusst umgesetzt: Ich nehme mir Zeit beim Essen. Ich kaue langsam und gründlich, lese nebenher die Zeitung oder ein Magazin – esse, während ich einen Artikel lese aber nicht weiter! Dadurch hat sich die Menge an Essen, die ich zu mir nehme, verringert. Deswegen habe ich aber später nicht noch einmal Hunger, sondern bekomme einfach eher mit, wann ich satt bin. Oft merke ich dann, dass es mir eigentlich reicht, aber weils so gut schmeckt gerne noch etwas essen würde… Da hilft nur stark sein und verzichten^^
    Das man auf diesem Wege nur begrenzt abnehmen kann ist mir bewusst, dass es kein Optimalrezept ist auch, es hat mir eben geholfen 10 kilo abzunehmen.

  33. zitat : “Dies werde ich erreichen, indem ich weniger fett esse, zwischen den Mahlzeiten keine Mini-Snacks zu mir nehme und regelmäßig Sport mache.” <— eine revolutionäre erkenntnis ;D

  34. Oh ja der “Krieg” gegen die Pfunde ist mir auch bestens bekannt. Ich war vor kurzem ein paar Monate in Afrika und habe da viel Sport und körperliche Arbeit verrichtet. Dabei habe ich etwa 11 kg abgenommen. Nun bin ich zurück im Studium, sitze die meiste Zeit nur rum und finde kaum noch Zeit und Motivation für Sport und prompt hab ich wieder 7 kg mehr auf den Rippen. Echt mühsam…da muss ich echt auch mal wieder etwas machen.
    Und du hast recht. Diese Snacks zwischendurch sind Gift für das Gewicht. Man darf ruhig bei den Hauptmahlzeiten richtig essen, wenn dafür sonst nix dazu kommt.

  35. Ein wichtiger Punkt beim Abnehmen (viele vergessen dies) ist das Trinken von Wasser (ca. 1 Liter pro 25 kg) – zu Wasser zählt allerdings kein Kaffee, Bier, Limonaden, gesüßter Tee, etc. – sondern z.B. Leitungswasser, stilles Mineral (Kohlensäure eher vermeiden), ungesüßter Tee (vor allem kalt sehr lecker). Solltest du Schwierigkeiten haben die vorgegebene Menge zu trinken, kannst du dir z.B. einen 1L-Krug kaufen und immer in die Klasse mitnehmen – Pi*Daumen kannst ja dann 1-2x Gläser Wasser pro Unterrichtseinheit trinken (durch den Krug hast du ne tolle Übersicht). Trinkst du zu wenig Wasser, wechselt der Körper quasi in einen Sparmodus und lagert Wasserreserven an.

    Ich würde dir nicht empfehlen irgendwelche Hungerdiäten zu machen – versuch dich einfach ausgewogen mit 3 großen Mahlzeiten (Frühstück sehr wichtig – da der Körper nach dem langen Schlaf seinen Treibstoff benötigt) zu ernähren (Infos im Netz gibts genug) und als Zwischenmahlzeiten 1-2 Stück Obst (im Grunde kannst du da nicht viel falsch machen).

    Als letztes ist noch wichtig – lass dich anfangs nicht dazu verleiten, zu oft auf die normale Waage zu schauen, denn Ziel sollte es sein Muskelmasse aufzubauen (dadurch steigt dein Grundumsatz – d.h. du verbrennst von Haus aus mehr Kalorien) und dadurch Fett abzubauen. Viele Diäten machen aber genau dies falsch – Muskeln & ein wenig Fett verschwinden, dadurch hast du einen niedrigeren Grundumsatz und es kommt der bekannte JoJo-Effekt zu stande. Wenn du deinen Körper genauer beobachten willst, kann ich dir nur ein Körperanalysegerät (z.B. Tanita-Waage) empfehlen – dadurch bekommst du einen guten Überblick über Fettanteil, Muskelanteil und ganz wichtig Organfett (Auslöser für Diabetes, Herzinfarkt, …).

    Etwas längerer Bericht – aber wenn man abnehmen will, dann richtig 😉

    Grüße,
    Wisi

    • Durst bestimmt die Trinkmenge
      Wie die Essmenge durch den Hunger, so wird auch die Trinkmenge durch den Durst bestimmt. Diese Vorgänge sind wunderbar durch den Instinkt geregelt. Man tut gut daran, nur soviel zu trinken, wie Durst vorhanden ist. In letzter zeit wird allenthalben der falsche Rat gegeben, möglichst täglich 2-3 Liter Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Dieser Rat bringt nur Nachteile. Mit der Nahrung, die ja zu 70-80 Prozent aus Flüssigkeit besteht, nimmt der Mensch bereits 1,5 bis 2 Liter zu sich. Eine zusätzliche Menge, die ohne Durst getrunken wird, ist eine Belastung für die Niere, das Herz, den Kreislauf und die Leber. Die Niere ist kein Sieb, durch das die Flüssigkeit einfach durchläuft; man kann deshalb die Niere nicht, wie gesagt wird, „durchspülen“. Jedes Tröpfchen muss von der Niere durch aktive Arbeit ausgeschieden werden.
      Natürlich sollte während des Sporttreibens wesentlich mehr getrunken werden, da viel Flüssigkeit durch das Schwitzen verloren geht und eine Dehydrierung zum Leistungsabfall führt.

      vgl.: Dr. med. M. O. Bruker „Gesund durch richtige Ernährung“, EMU Verlag, Lahnstein

  36. Trage Größe M und glaube das ist ok^^, Also:
    Abends nehm ich meine 5kg Hanteln und trainiere ungefähr 30min, mache kurze pausen (30s ungefähr), esse so um 17:30 und danach nix mehr.

    Du nimmst halt langsam ab aber dafür wachsen bei dir auch ein paar Muskeln oben =] Bei dir wirds eine herausforderung, obwohl deine Frau dir bestimmt dabei helfen wird ;]

    Also viel Erfolg und bin mal gespannt wielange du durchhälst.

  37. Sofern man es schafft jeden Tag ein Kaloriendefizit zu haben, kann man auch ohne Sport abnehmen. Z.B 500 Kaloriendefizit jeden Tag macht: 18 Tage um 1 Kg Fett abzunehmen. Sport verstärkt das natürlich (Muskel Aufbau,statt Abbau, sprich empfehlenswert, aber desto schneller, desto eher entsteht der JoJo-Effekt.)

    So habe ich in dem letzten halben Jahr 10Kg abgenommen. Mag vielleicht nicht die schnellste Variante zu sein, aber man(n) ist ja Faul. Bin dadurch von Größe L auf M gekommen.

    Die beste Variante um das durchzuhalten: Einfach nicht ständig ans Abnehmen denken und sich selbst nicht unter Druck setzen.

  38. Du suchst dir eine ungünstige zeit aus um abzunehmen.
    Die Feiertage stehen vor der türe und das heißt tagelang reichhaltiges essen in massen.
    Ich hab mich vom letzten weihnachten noch nichtmal erholt. *angst*

  39. Ich muss ja echt sagen das ich froh bin das ich dieses Problem “Abnehmen” nicht habe. Ich habe eher das Problem das ich es nicht schaffe zuzunehmen.
    Ich bin nämlich noch frische 17 jahre alt und ich kann _noch_ essen was ich will und nehme nicht zu.
    Allerdings mache ich mir dann schon immer Gedanken wenn ich von den älteren schön bisschen üppigeren Menschen höre “Jaaa mein Sohn, so war ich damals auch noch.”
    Da denke ich dann auch immer :” Okay, ich mach jetzt schööön weiter Sport und versuche mir meine Gewohnheit aus langeweile zu essen langsam abzugewöhnen.”

    Naja, aber dir viel Glück bei deinem abnehmversuch bis Ostern :>

  40. nun, ich kann dir nur sagen, dass du das genau richtig angehst.

    du kannst übrigens zwischendurch snacken, achte jedoch drauf, was du nimmst. greif öfter zu obst wie äpfeln mit mäßig viel zucker und kohlehydraten oder gemüse wie karroten, kohlrabi etc oder iss eine scheibe knäckebrot mit frischkäse.
    iss abends nach dem training nicht zu viel, auch ein salat kann fett sein, wenn er mit käse und 120 ml fertigdressing ist. mittags vorm sport ruhig ausgiebig kohlehydraten, gemüse und fleisch/fisch essen, achte hierbei nur darauf, nicht zu viel fett zum braten zu nutzen (die soßen sind oft der killer). nur bis zu sättigung essen, jedoch nicht über das nötige maß hinaus. ausnahmen darfst du immer mal ausnahmen machen, zb am wochenende, wenn es mal nen dicken braten gibt.

    und ganz wichtig: ALKOHOL MACHT FETT! kein witz, wenn du beim fußball gucken( ich will dir nicht zu nahe treten, aber viele menschen trinken beim fußball gucken 2-3 flaschen) mal zum wasser statt zum becks gold greifst, wird sich das auch sehr positiv auf die “pocke” auswirken 😉 und wenn du ne kleine wampe hast, tu es deine körper nicht an, direkt zu viel zu joggen, das ist mies für die knie.

    ich weiß, dass das alles recht altklug klingt, doch es hat mir geholfen. ich habe mir zu anfang des jahres gesagt, dass ich abnehmen muss (1.1.2010: 1,89m – 85,5 kg), und siehe da, jetzt bin ich ca 3 cm größer und wiege abends maximal 73,5 kg. ich habe täglich trainiert, im fitnessstudio mit gewichten und dazu 4 mal die woche basketballtraining. der preis dafür ist jedoch eine überbelastungseerscheinung im linken handgelenk seit mai, deshalb werd ich nächstes jahr erst wieder fit sein.darum auch der tip, es langsam angehen zu lassen, aber da du durch den job und familie eh nicht so viel zeit haben wirst wie ich als schüler, wird da wohl bestimmt nicht so viel passieren 😉

    generell achte drauf, was du isst (kalorienangaben helfen am anfang, sich zu orientieren) und vor allem auch darauf, was du trinkst (zuckerhaltige getränke, und lass es nur fruktose sein, sind oft herbe rückschläge -> keine fertigapfelschorle). koch mehr selber, fertigprodukte enthalten “appetitanreger” und sind oftmals pures hüftgold. und zum schluss: wenn du mit gewichten trainieren möchtest, achte drauf, dass du von einem guten trainer, im idealfall von einem physiotherapeuten, eingewiesen wirst.

    lg nils (17 jahre), sry wg. wall of text 😉

    • Alkohol selber macht nicht Dick, sondern der Heißhunger danach. Sonst wären die ganzen Koma-Säufer ja schon längst mehr als übergewichtig.

      • jojo, ich weiß, was du meinst, allerdings hat bier generell pro100 ml nen recht knackigen kcal-anteil ( becks gold :40/100 ml; source http://www.fettrechner.de/cgi-bin/fettrechner.pl). was heißt, egal was man trinkt, man nimmt auf jeden fall kcal zu sich zu. außerdem wird alkohol vor kohlehydraten / fett im körper abgebaut, was im kehrschluss heißt, dass alk den abbau von kcal/fett verzögert-> kcal/fett werden in körperfett eingelagert.

        generell meinte ich den tip auch eher auf die ernährung prinzipiell bezogen, ich wollte keine all zu ernährungswissentschaftlich-allgemein-bewiesene studie schreiben 😉 ich hoffe, du weißt, was ich meine 😉 ich weißt auch, dass alk. appetit fördert, doch auch bier für sich hat nen gewissen brennwert.
        so far, nils

    • Warum wolltest du abnehmen? Bin genauso groß wie du und wiege auch 85kg. Ich bin nicht dick und hab bisschen was an MUskeln. O_x

      • das ding war halt, dass meine freunde mich immer “fetti” gennant habn (wenn auch eher aus spass ->klischee-mobbing lässt grüßen^^) aber trotzdem hatte ich den anreitz, den leuten zu zeigen, dass ausßder dem dicken “wow-zocker”(hab mittlerweile aufgehört) noch ein anderer, der b-baller nils, in mir steckt. darum hab ich mir das ziel gesetzt abzunehmen. ich bin mir auch der tatsache bewusst, dass 73 kg für ~1,92 (+) sich recht wenig anhört, allerdings habe ich immer noch ein bisschen bauchfett, trotz des joggings (kann halt kein anderes training wg. handgelenkt machen^^). aber das fett sieht man nicht, wenn ich ne zeitlang bauch- und rückenmuskeln mittels gymnastik trainiere (fällt aktuell wg. weißheitszahn-op weg -.-). es ist halt, wie oben schon von anderen com.-membern genannt, nicht nur eine sache des bmiS, sondern eine sache des wohlfühlens und des selbstwert-gefühls. ich fühl mich wohl so, und andere erkennen meinen erfolg bzgl. des abnehmens an.
        deshalb bin ich auch stolz drauf 🙂
        lg nils

  41. Spontan würde ich sagen viel Gemüse und ausgewogenes Essen zu nehmen ned zuviel fleisch ,ich esse wegen meiner unverträglichkeit gegenüber wenn zuviel tierisches protein zu mir nehme max 2-3 Grössere gerichte die viel fleisch beinhalten.Mageres Fleisch ,Pute oder geflügel alternativ kann auch helfen überflüssiges fett zu spaaren.Bei mir hat das tatsächlich was bewirkt ,auch wenns nur 100 gramm weise voran geht.
    kreatives Kochen und hin und wieder darf man auch mal “deftiger” kochen zb die Nudeln in Butter/sahne parmesan soße.Grade im Winter wenns kalt ist solte man jetzt nicht gerade den körper auf spaarflame stellen,aber auch ned übertreiben.
    Seit über die Feiertage kaum noch süskram und die üblichen feiertags essen hinter mir habe ,sehe ich da keinen unterschied zu voher.mann muss dazu sagen das dann tagsüber eher schmallhans ist weils abends viel wird.

    mein leibgericht um die jahrezeit ist Steckrübeneintopf je anchdem wie mans macht sehr sättigend und sogar gesund ,troz des speck ,den fett ist nötig um die vitamine zu lösen aus den möhren, rüben und kattoffeln.

  42. Wenn ich nen tipp geben darf
    Mach dir nen Plan mit jedem Wochentag wo du dann nen hacken machst wasse gemacht hast an sport also [Nix] [Leichtes Training] [Grundausdauer] [Intervalltraining] und hinten halt dein gewicht, das war für mich aufjdenfall ne derbe hilfe und man kann dann halt sehen , da hab ich schon keine Lust auf Training gehabt, jetzt muss ich was machen, sonst trete ich auf der stelle.

    gruß

  43. Ich bin grad auch am abnehmen.
    Ich habe schon oft viel abgenommen/zugenommen.
    Also ich hab Erfahrung.
    Man braucht nicht unbedingt eiserne Disziplin.
    Einfach sich selber nur etwas im Zaum halten dann geht das schon gut.

    Lasst euch von Ananas-Diäten oder so nichts vormachen.
    Der einzige Weg für gesundes und langzeitiges Abnehmen ist eine gesunde, ausgewogene Ernährung.
    Sport ist nicht unbegint nötig aber erwünschenswert 🙂

    • Jojo Effekt lässt grüßen, runterhungern bringts nicht, Steves Plan ist schon ok, normal essen, weniger Fett und Kohlenhydrate, geregelter Ablauf, viel Sport. Als Faustregel 2-max 3 Kilo pro Monat, ansonsten schaltet der Körper auf Notstrom und legt dann jedes Gramm doppelt an.

      Alle Wunderdiäten sind ernährungswissenschaftlicher Blödsinn, es gibt ein paar Sachen womit man schnell großen Erfolg erzielt, ist aber für Normalos nicht machbar. (Geld,Zeit etc.)

      @Steve, wenn du viel Sport machst, nicht wundern wenn du nicht so arg viel abnimmst, Muskeln wiegen auch was :). Wichtig sind die Maße, BMI ist Blödsinn

      • kann ich nicht so sagen :O

        ich habe auch an keinem punkt gehungert.
        aber wenn man gut ohne sämtliche süßigkeiten etc. leben kann ist das schon möglich. dicker obstteller statt chips, reis statt nudeln – sowas halt. öfters mal selber kochen ist sicherlich auch nicht ganz schlecht.

        nebenher hatte ich dann noch 5x handballtraining + 2x schulsport + 2 spiele am wochende,

        in sachen bmi muss ich zustimmen. als einigermaßen muskulöse person ist es absolut unerschwinglich den “optimal bmi” zu erreichen. freiwillige amputation war noch nie so mein ding.

  44. *Daumen drück*

    Auf das das Ninja-Looten der Schokolade ein Ende finde, der Stun der Faulheit gebrochen werde & der Global Cooldown auf Laufen bald auslaufen möge!

  45. Hehe, hab selber nen leichten Bauch ansatz

    85 Kilo auf etwa 1,75m sieht man doch etwas 😀
    Sollte auch was machen aber viel zu Faul

    Viel spaß und viel Erfolg wünsche ich dir

  46. Da ich momentan an demselben Punkt angelangt bin wie Du und ähnliche Ziele habe würds mich freuen, wenn Du uns hier Dein Vorgehen und Deine Planung in Zukunft etwas genauer darlegen, sowie etwaige Fortschritte oder Rückschläge mitteilen würdest. 🙂

    Grüße und viel Erfolg!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here