TEILEN

Ein elfjähriger Junge hat die Aachener Polizei über die Notrufnummer 110 alarmiert. Der Notfall: Seine Mutter ließ ihn «Zwangsarbeit» im Haushalt verrichten […] Hierzu das – gekürzte – Protokoll der Aachener Polizei […]

Leon: «Ich muss hier sauber machen, ich muss die Terrasse sauber machen… den ganzen Tag nur Arbeiten hier! Ich hab’ überhaupt keine Freizeit mehr!»

Polizei: «Weißt Du denn überhaupt, was Zwangsarbeiten ist?»

Leon: «Mmh, jaaaah…»

Polizei: «Wo ist die Mama denn?»

Leon (merkt, dass es jetzt ganz ungemütlich wird): «Die steht neben mir.»

Polizei: «Dann gib sie mir mal.»

Leon (geknickt): «Jaaa…»

Mutter: «Guten Tag. Sie müssen entschuldigen, aber seit Wochen hält er mir vor, er müsse Zwangsarbeiten. Seitdem will er die Polizei anrufen. Jetzt, als er ein paar Papierschnipsel, die auf dem Boden lagen, aufheben sollte, wollte er Sie anrufen, was er dann auch getan hat. Er spielt den ganzen Tag. Und wenn er mal das aufräumen soll, was er durcheinander gebracht hat, meint er, es sei Zwangsarbeit. Ich dachte, jetzt lässt Du ihn einfach mal anrufen.»

Jaja, die Polizei Dein Freund und Miterzieher – die haben ja auch sicher nichts Besseres zu tun. Trotzdem eine schöne Geschichte!

Danke an Zerlos für den Link!

Quelle: az-web.de

43 KOMMENTARE

  1. Ich hab mich nie schlagen lassen im ernst mein Vater hat mich einmal naja nich geschlagen aber hir und da auf die Wange is auch egal ich hab dann gesagt mach das nochmalund ich wehre mich was ich dann auch getan hab leider etwas zu tief in ihr wisst schon wohin das hat mir das erste und letzte mal richtig eins auf den Hintern eingebracht danach nie wieder und ich würde meine Kinder nie schlagen.

  2. Meine Eltern haben das ganz effektiv gelöst, als ich einmal nicht aufräumen wollte und mich strickt und bockig geweigert habe: blaue Mülltüte und den ganzen Kram dann versteckt. Als ich von der Schule (damals Grundschule) nach Hause kam, war alles weg und der Schock und das Geheule war groß!
    Ansonsten hatten wir immer einen festen Putz- und Aufräumtag (Samstags) wo jeder sein kleines Reich und später alle zusammen im Haus mit angefasst haben…. die besten Methoden (finde ich) sind immernoch feste Rituale
    – gemeinsam Essen/warten bis alle fertig sind
    – Geschichte vor dem schlafen gehen oder das Kind vom Tag erzählen lassen
    – gemeinsames Aufräumen
    etc…
    da gibt es so viele Möglichkeiten die auch nicht sonderlich aufwendig sind und eigentlich gut funktionieren.

    Muss allerdings auch sagen das ich auch schon mal einen Klaps auf den Hintern bekommen habe, auch wenn es keine gute Lösung ist, hat es mir nicht geschadet. Das Glück haben allerdings nur wenige, viel zu oft wird diese Maßnahme des “Hand ausrutschens” verwendet und viel zu heftigt. Wie einige schon sagten sind viele Eltern (kenne das aus eigenem Umfeld auch wenn da die Hand nicht ausrutscht aber sie sind) viel zu überfordert mit den Aufgaben als Eltern.
    Ich hatte eine tolle Kindheit und bin mit einer tollen Familie gesegnet und wünschte das Glück könnte jeder haben!

  3. in Prinzip sollte man bei manchen Kindern denn Arsch versollen
    bei fast jeden sag ich mal über 25 Jahre hat bestimmt schon des öfteren als sie noch jung wahren ne tracht Prügel bekommen und geschadet hat es nicht. Ich sag nicht das man Kinder grün und blau hauen soll, aber ein paar klapse auf denn Hintern sollten helfen ich bin 27 und geschadet hat mir jedenfalls nicht und man sollte in Prinzip Kinder wie Hunde erziehen wenn sie mal was gutes getan haben ihnen was schenken und wenn sie wieder ärger machen ihnen das Liebste weg nehmen und zu dem Thema die Mutter kann auch mit dem Jungen zur wache gehen da haben die mehr zeit zum reden und die Notrufzentrale bleibt davon verschont

  4. Wenn ich mir diverse Dorfpolizisten so anschaue, weis ich das die ruhig mal 2-3 Minuten entbehren können. Die meisten größeren Dienststellen haben ohnehin mehrere Anschlüsse auf die Anrufe verteilt werden können.

  5. Meiner Meinung nach sollte es hier eine Strafe für die Mutter geben.
    Jeder Mensch weiß das man solche Nummern nur bei Notrufen wählt.
    Wo bleibt denn die Ernsthaftigkeit…was soll das Kind draus lernen wenn die Mutter tolleriert das das Kind bei solchen sinnfreien Sachen die Polizei anruft…
    Hier is die Mutter offensichtlich über alle Maße unfähig ihr Kind zu erziehen und ihm vernünftige Werte zu vermitteln.

  6. Hihi, die Kindheit. Ich habe mich damals auch beschwert und als “Haussklave” bezeichnet. Jetzt im Nachhinein.. nurnoch zum Lachen.

  7. meine eltern haben mir das anders beigebracht: wenn ich mein zeug nich aufgeräumt habe gabs für mich damals nix zu essen… und nach 2-3 ausgelassenen malzeiten fängt man dann doch mal an selbstständig aufzuräumen 😀

    • Kann aber auch schief gehen. Viele Kinder werden dadurch nämlich nur aggressiv und das hilft dann auch nicht weiter. Da gibt es sinnvollere Lösungen wie kein Fernsehen oder anstatt kein essen keine Nachspeise/Süßigkeiten usw.

  8. es wäre aber durchaus mal interessant zu wissen, wie die rechtslage in dem zusammenhang genau aussieht. denn wenn ein kind wirklich die ganze haushaltsarbeit machen muss, was ich mir in extremfällen durchaus vorstellen kann, dann ist das sicherlich auch nicht rechtens.
    gibt es hierfür “regelsätze” oder liegt das dann im ermessen des jugendamtes, falls dieses überhaupt eingeschaltet wird (dass die polizei für sowas zuständig ist kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen)?

  9. Naja, is ja nich so, als ob jedes Kind den Eltern mit der Polizei droht. Die Meisten haben da eher aus der Supernanny und ähnlichem Kram das Jugendamt im Kopf, da verteilt sich das.

  10. Ganz ehrlich: Die Mutter sollte wegen Missbrauchs von Notrufnummern angezeigt werden. Wo sind wir denn, dass jetzt schon die Polizei bei der Erziehung der eigenen Rotzlöffel helfen soll?

    Scheinbar beschränkt sich ja heute die Verantwortung für den geplatzen Gummi darauf, ihn durchs Becken zu pressen! Danach erstmal Krippe, Ganztagsbetreuung im Kindergarten, Ganztagsschule … man hat den Eindruck, dass es manchen Eltern am liebsten wäre, das Gör einfach in Pflege zu geben und dann mit 18 Jahren wieder abzuholen.

    Selber Verantwortung übernehmen? Sich selber mit dem Kind auseinanderzusetzen? Selber dem Kind Grenzen zeigen? Das scheint ja undenkbar zu sein.

    Und das schlimmste daran ist, dass dann genau diese Produkte in 7 Jahren an den Wahlurnen stehen und ihr Kreuz bei der Partei machen, die verspricht, dass sich der Staat um alles kümmert …

  11. Ich hatte auch sone Phase und meine Mutter drückte mir immer das Telefon in die Hand und sagte : “Dann ruf doch die Polizei an!” Natürlich hab ich das nie gemacht, da ich zu dem Zeitpunkt einfach viel zu viel schiss vor denen hatte :D. Ich bezweifle aber das meine Mum mich da anrufen gelassen hätte. Ich denke mal, sie hätte mir dann, das Telefon aus der Hand genommen und aufgelegt. Aber allein schon der gedanke, dass die Polizei hier antanzt, hat mich dann zum aufräumen gebracht. 🙂

  12. Mit elf Jahren so ein frech o.O
    was geht dann erst ab, wenn der richtig in der pubertät ist…

    OT: DANKE STEVE für die Karte sie ist angekommen und ich hab mich richtig GEFREUT!! =)

  13. das Gespräch war vor einiger zeit bei uns in der Tageszeitung.
    ich muss aber Steve hier rechtgeben dass nicht einfach alle leute den notruf besetzten dürfen 🙂 trozdem ein sehr amüsantes gespräch.

  14. tja mal angenommen, der kleine wird wirklich zu zwangsarbeit missbraucht? der fritzl hätte der polizei sicher auch gesagt, dass seine tochter spinnt, wenn sie mal die chance gehabt hätte, mit der polizei kontakt aufzunehmen.

    ist doch klar, dass die mutter ihren missbrauch bagatellisiert. aber offenbar ist die polizei die einzige chance für den kleinen gewesen dieser tyrannei zu entkommen!! und da liest es sich einfach schrecklich, wenn er nicht ernst genommen wird, es ist doch klar, dass er dann geknickt ist… einen 11 jährigen lässt man nicht über wochen arbeiten. das eigentlich schlimme daran ist, dasss meiner Ansicht nach hier die Polizei ihrer Dienstpflicht nicht nachkommt und die Sache nicht überprüft. Sie muss ja bei Personalknappheit nicht mal selbst hin, aber aus Gründen der Vorsicht sollte sie zumindest das Jugendamt informieren, dass die mal schauen, ob da alles mit rechten Dingen zugeht.

    Denn nehmen wir mal an: Der kleine wird WIRKLICH missbraucht (und das ist durchaus möglich), die Polizei ignoriert das, und in 3 oder 4 Jahren kommt das erst raus und dann wird bekannt, dass er sogar bei der Polizei angerufen hat, die die Sache aber ignoriert hat… Dann ist aber die Hölle los!!!

  15. Das Balg braucht mal richtig paar auf die Finger. Das er merkt wer das sagen zuhause hat. Ich würde mir von dem Rotzlöffel nicht so auf der Nase herumtanzen lassen. ^^

    • /sign

      ich bin zwar auch erst 22, aber ich hab mir als kind auch gern mal hier und da eine gefangen und geschadet hat es mir ganz sicher nicht.

          • Wenn mich wer schlägt, heißt es “So du mir so ich dir”, egal WER mich geschlagen hat. Niemand hat das recht, jemand anderem Gewalt anzutun. Ich kann absolut nachvollziehen dass jemandem solche Rechte scheißegal sind, der muss aber dann auch mit den Konsequenzen rechnen.

    • Jo erstma schön aufn Bau schicken. Und abends nur Brot und Wasser. Wie wat hier “liebevolle Erziehung”? Wir haben als Kinder auch mal eine gefangen, wenn wir nicht schnell genug gearbeitet haben. Soll mal nicht so rumheulen das Gör!

  16. naja als ob so 2-3 minuten telefonat die polzei viel Ziet kostet, ich find die idee gar nich schlecht wenn er kleine einfach nich hören will muss er es sich halt von der Polizei sagen lassen

    • Im Grunde hast Du natürlich Recht! Manchmal ist es für ein Kind ganz heilsam, “auf die heiße Herdplatte zu fassen”. Trotzdem kann dies nicht die Regel sein. Wenn jede Mutter Ihr Kind wegen so einer Sache bei der Polizei anrufen lässt, ist der Notruf dauerbesetzt. Wäre ja auch mal möglich, dass es richtige Notfälle gibt…

      • Und du glaubst, dass in Deutschland tausende dieser Kinder herumlaufen und deren Mütter dann auch noch die Polizei anrufen?

        Die Aktion ging absolut in Ordnung und ist sicher nicht die Regel…

      • Ja Stevinho, aber es ist ja auch definitiv nicht jedes Kind so drauf, das es gleich die Polizei rufen will. Ich denke mal jedes Kind macht nicht gerne Sauber, aber ich glaub die meisten tun das dann doch auch wenn sie dann stinkig sind ohne die Polizei zu rufen..

      • schlimm dann hätten die gar keine Zeit mehr mit Blaulicht zu Mc’D zu fahren, Kinder und Studenten auf dem weg zur Schule/Uni wegen ihren mangelhaften Fahrrädern dranzukriegen oder Blitzer an fingierten/nicht betriebenen Baustellen aufzustellen…

    • Jopp, so habe ich auch gelernt, was ich alles NICHT kann.
      Inliner fahren = gebrochener Arm
      Skateboard fahren = gebrochenes Handgelenk
      Wandern = eingetretene Hacke
      Kampfsport (1 Stunde ) = gebrochene Nase

      Heute weiß ich: Sport ist Mord und nichts für mich. 😉
      (Nicht übergewichtig, BMI nahe dem Idealgewicht, kein schwacher Körper)^^

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here