TEILEN

Diese Aktion ging gewaltig nach hinten los: Damit Mädels in Zukunft einen Jungen besser beeindrucken können, veröffentlichte die Jugendzeitung “Bravo” eine Liste mit “100 Tipps für eine Hammer-Ausstrahlung”. Doch der Erfolg blieb aus, stattdessen folgte ein Shitstorm.

Mein Gott Walter, da ist aber auch ein Bullshit dabei…

Bravo

Die Liste verbreitete sich rasend schnell im Netz und sorgte bei Frauen und Männern für Entsetzen. „Die von Euch beschriebene Kombination aus Unterwürfigkeit, Anbetung und nackter, äh, kalter Schulter bedient ein oberflächliches und dummes Programm der Flirtschule – manipulativ und ohne jeden Esprit,“ schrieb eine empörte Frau auf Facebook.

Aber das Netz wäre nicht das Netz, wenn man nicht selbst entsprechend reagieren würde. Schaut mal hier:

Mittlerweile gibt es auch eine Stellungnahme der Bravo:

“Liebe BRAVO-Leserin, lieber BRAVO-Leser,

in der vergangenen Woche haben wir einen Artikel zum Thema „100 Tipps für eine Hammer-Ausstrahlung“ veröffentlicht, der bei einigen von Euch, aber insbesondere in der breiten Medien-Öffentlichkeit, für Diskussion sorgt. Kritik ist, dass wir ein rückständiges Frauenbild transportieren. Tatsächlich sind einige der Tipps absolut unglücklich, und insgesamt genügt der Beitrag nicht dem Qualitätsanspruch, den wir an uns selber stellen. Hierfür möchten wir uns ausdrücklich entschuldigen. Wir stellen uns dem Vorwurf und werden in diesem Zusammenhang in einen offenen Dialog mit unseren Kritikern sowie Fachleuten treten. Vielen Dank allen, die sich an der Diskussion beteiligt und uns auf unseren Fehler aufmerksam gemacht haben.”

Quellen: Focus.de, Buzzfeed.de

Danke an Taddi für den Link!

33 KOMMENTARE

  1. Was für ein Business-Deutsch!
    „der bei einigen von Euch, aber insbesondere in der breiten Medien-Öffentlichkeit”
    –> Abwertung durch “einige” und “besonders der “Medien-Öffentlichkeit.
    Das heisst nichts anderes als: Die Medien pauschen das auf.

    “Tatsächlich sind einige der Tipps absolut unglücklich, und insgesamt genügt der Beitrag nicht dem Qualitätsanspruch, den wir an uns selber stellen. _Hierfür_ möchten wir uns ausdrücklich entschuldigen.”
    –>
    1. sie entschuldigen sich selber (“Wir bitten um Entschuldigung” wäre die richtige Formulierung)
    2. Sie entschuldigen sich für den nicht eingehaltenen Qualitätsanspruch und nicht für die eigentliche Kritik: “Kritik ist, dass wir ein rückständiges Frauenbild transportieren.”

    Solche manipulatives Ausdrücken lernt man leider im PR-Bereich :O

  2. Typische Sommerloch presse.

    und was einige antworten hier angeht :”es wird immer schlimmer … ” nein wird es nicht.

    die masse an nörglern und heuchler ist gleich geblieben.

    das problem liegt eher darin das man nun mittlerweile an jedem ort zu jeder zeit dank smartphone und co seinen senf zur bratwurst dazu geben kann.

    Trolle gab es seid beginn des internets.
    aber ihr zugriff war begrenzt.
    heute können sie dank wifi oder w-lan sogar auf dem klo noch ihren geistigen durchfall abgeben.

    und man sollte den begriff “shitstorm ” nicht unterschätzen.
    klar haben sich viele jetzt darüber aufgeregt aber , dafür ist die Bravo wieder in aller munde.

    gott ich wusste garnicht mehr das es die noch gibt. hab sie seid gut 20 jahren nirgens mehr gesehn.

    und was die generation 2000+ angeht…. meine nichte kommt mir geschminkt garnicht mehr ins haus.
    klingt übertrieben….aber….wie drücke ich das jetzt aus..hmmm…..geschminkt und gekleidet wie eine miniatur nutte (prostituierte)kann mein bruder sie rum laufen lassen…ich mache das nicht mit.

  3. Der einzige Fehler den ich bei den Tipps erkenne, ist der, dass das alles als Wundermittel angepriesen wird. “Rasiert euch die Beine und die Achseln”. NEIN, wär hätte davon je gehört!? Unfassbar, die Bravo findet heraus, dass Jungs in der Regel nicht auf haarige Mädels stehen!

    • Ich persönlich glaube ja, dass das Männern ziemlich egal ist. Dieser Haarlos-Trend wurde definitiv durch Lobby gefördert, was man da für Kohle umsetzt irre. Ok stellt sich halt irgendwann die Frage sind Jungs Männer. Treffen sich Jungs dann zum gemeinsamen Arschhaare wachsen? Überhaupt Haare, Schweiß und unsymetrische Titten, wenn das die großen Probleme sind, ist es dann nicht Zeit für den Therapeuten?

      • Also das vor allem Frauen sich die Körperbehaarung entfernen, gibt’s schon seit Jahrtausenden :D, in manchen Religionen ist es sogar vorgeschrieben (für beide Geschlechter) aber das nur als Randbemerkung, ich bin nicht besonders religiös. Gibt sicher Männer, die das anders sehen, aber in meinen Augen sieht Körperbehaarung bei Frauen einfach ungepflegt und eher abstoßend aus, jetzt vielleicht mal abgesehen von denen an den Armen, die sind ja bei nem Großteil der Frauen quasi nicht vorhanden.
        Ist aber ja wie gesagt Geschmacksache, manche Frauen mögen schließlich auch Männer mit und andere ohne Bart.

  4. Die Blendgranate finde ich am besten.Aber wie auch überall anders im Print wird Personal abgebaut,also saugt mans ich auch bei Bild …äh ich Bravo was zusammen um Seiten zu füllen.Wer hier ernsthafte Berichte erwartet sollte lieber National Geografic lesen.
    Zudem wenn ich einige “Häschen” heute sehe frage ich mich schon wollen die sich nur schick machen oder heute nacht Freier empfangen.

  5. Die haben schon Recht mit Ihrer Liste. Zumindest für die Zielgruppe. So funktioniert der Mensch halt. Klar gibt es immer ausreisser aber der Querschnitt ist meiner Meinung nach getroffen. Von den Teenies hat sich auch keiner über den Inhalt beklagt. Weiblich wie männlich.

  6. Irgendwie drängt sich mir der Eindruck auf in Deutschland geht es uns zu gut wenn wir das als Problem sehen.

    Sich darüber aufregen, aber ne 12 Jährige in Hot Pants und Netzhemdchen zu Schule schicken.

      • Teilweise schon, gibt viele solche Pseudo Feministen die sich hauptsächlich über andere aufregen aber selbst haargenau dasselbe machen.

        Das Teenager dumme Sachen machen um dem anderen Geschlecht aufzufallen ist ja nix neues, und das Magazine für Teenager den ganzen Blödsinn noch anspornen auch nicht.

        Anstatt wie Erwachsene nen Wort mit den “Empfängern” solcher Zeilen zu haben, oder irgendwas Konsequentes mit Ergebnissen zu tun kriegen wir sowas.

        • Klar gibt es es Heuchler und Idioten. Aber es stört mich irgendwie, wenn in Diskussionen gesagt wird: “Die Leute wollen einerseits dies und machen anderseits das”. “Die Leute” sind halt keine real existierende Gruppe. Bei 80 Millionen Menschen gibt es nunmal gegensätzliche Meinungen. Und Leute, die unzufrieden sind, sind meistens lauter als die, die zufrieden sind.

          • Ich würde mal schätzen das mindestens 79 Millionen Menschen kein gesteigertes Interesse an der Diskussion haben, und von der 1 Million die das überhaupt verfolgt melden sich vlt. 10% zu Wort.

            Leider sind Ehrfahrungsgemäß von den 10% mindestens 25% “Idioten unterschiedlicher Dichte” die negativ auffallen und entsprechend im Gedächtnis bleiben.

            Klar ist das verallgemeinernd, aber der Fehler ist Menschlich. Unser Hirn ist nunmal so gepolt zuerst auf die lautesten Signale zu reagieren.

            “Squeaky wheel gets the grease” wie die Amis sagen.

  7. Finde es gut, dass so etwas mittlerweile eine derartige Reaktion auslöst. Spricht eindeutig für unsere Gesellschaft.

    • wohl eindeutig gegen sie, dekadenz bis zum erbrechen. weder in asien, afrika noch südamerika gibt es solche behinderten diskussionen. der westen ist komplett geistesgestört und gehört so schnell wie möglich von putin befreit.

      das meine ich todernst

      • Stimmt, in Asien gibt es die Diskussionen nicht, weil das Problem nicht existiert. Dort wird das Problem schlicht durch Unterdrückung der Frau (oder durch allgemein deutlich strengere Auflagen) verhindert 🙂

  8. Diese “Tipps” gibt es doch schon ultra lange. Warum kommt erst jetzt der Shitstorm? Bestimmt ein Youtuber gewesen der überhaupt darauf hingewiesen hat…

  9. “Es entspricht nicht den Qualitätsansprüchen, die wir an uns selbst stellen aber gedruckt haben wir es trotzdem.”
    Na herzlichen Glückwunsch, wenn das die beste Entschuldigung ist, die den Damen und Herren einfällt.

  10. “Hierfür möchten wir uns ausdrücklich entschuldigen.”
    Man kann sich nicht selber entschudligen, das heißt in dem Fall soviel wie “wir scheißen auf das was ihr sagt, wie RTL mit dem GamesCom Beitrag

  11. Unserer Gesellschaft muss es verdammt gut gehen, wenn sie Zeit hat, sich über die Ergüsse eines Kleine-Mädchen-Magazins aufzuregen!

    Naja andererseits haben wir uns das wohl selber zuzuschreiben, Feminismus, Gleichstellungsbeauftragte und Genderforschung leisten wir uns ja auch. Und das sind dann die Folgen.

  12. Ach man kann sich auch künstlich aufregen. Die Bravo macht sowas doch seit Jahren und nie stört sich jemand dran. Und jetzt kommen irgendwelche Hardcore Feministinen und regen sich künstlich auf. Da kann man doch nur müde lächeln oder so cool, wie die von dir erwähnten Leute auf Twitter reagieren.
    Alles andere ist total übertrieben und lächerlich zugleich.

  13. Seit dem Hype um Fluch der Karibik ziehe ich bei jedem One Night Stand den “Angry Pirate” ab…. so bleibt man in Erinnerung! #firtennachbravo

    ( einfach mal googlen 😉 )

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here