TEILEN

Auch wenn viele von Euch mit einem Flop rechnen und dieses Misstrauen auch in den Comments zum letzten Trailer kommuniziert haben, bin ich immer noch der Meinung, dass dieser Film ein Meilenstein werden KANN. Ich freue mich sehr auf den Film und bin extrem gespannt drauf. Vielleicht ist auch hier wieder ein Vorteil, die Buchvorlage nicht zu kennen…

8 KOMMENTARE

  1. Das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen. Super Geschichte. Dank meines Alters bin ich wohl auch die direkte Zielgruppe und werde ihn mir definitiv im Kino ansehen.
    Bin da zum Glück auch nicht so anspruchsvoll, dass ich die komplette Handlung des Buches in einem 2h Film erwarte.
    Sofern das es sinnvoll und stimmig umgesetzt ist, muss ich da nicht einen 1:1 Vergleich vornehmen 🙂

  2. Ich rechne nicht mit einem Flop. Das Buch hatte stellenweise ganz schöne Längen die man beim Lesen schon wegstreichen möchte, und Spielberg weiß wie man ein Buch verfilmt. Er wird aus dem Material einen besseren Film machen im Vergleich zum Buch.

  3. Natürlich werd ich am Ende so ein “Das Buch war besser” Arschloch sein, bei welchem Buch ist das nicht so? 😀 Hoffe trotzdem, dass man mit dem Film spaß haben kann. Im schlimmsten Fall wirds ein übertriebenes Effektfeuerwerk, mit 80er Referenzen. Klappt bei Transformers ja scheinbar auch.

    Nebenbei nervt mich am Trailer auch mal wieder, dass da viel zu viel vom Film drin ist. Aber das ist ja bald normal.

    • Das mit zu viel Film dürfte aber eher nur den Leuten auffallen, die das Buch schon gelesen haben.
      Ich Empfinde ja, dass im Trailer zu wenig 80er und zu viel 90er drin ist.

      Naja nach den Verfilmungen von “Der Regenmacher” und “Enders Game” hoffe ich mal, dass der Film einfach eher für die Millenials aufgebaut wurde und die Buchkenner nicht zu sehr vor den Kopf schlägt.

  4. Ich könnte mir vorstellen, dass der 80’s-Fetish den das Buch vermittelt hat stark eingekürzt wird um den jüngeren Zuschauern besser zugängig zu machen. Ich meine, ich bin selbst 29, würde mich also nicht direkt zur zu besagten Zuschauern zählen und kannte einiges nicht, was Wade und co. im Film so faszinierend fanden.
    Das ist teilweise schon sehr spezielles Fachwissen dass da abgefeuert wird und ob diese Zielgruppe alleine für einen ordentlichen Kino-Erfolg ausreicht darf doch sehr bezweifelt werden. Zumal noch dazu kommt dass viele Nerds sich ja auch standhaft weigern ins Kino zu gehen und sich dass Ding dann für Lau im Netz angucken. Selbst Schuld also, dass auf uns als sichere Einnahmequelle nicht gebaut werden kann.
    Das ist übrigens etwas, dass ich mir schon bei einigen Filmen gedacht habe. Auf der einen Seite unken dass die Filmindustrie nie auf einen hört aber dann die Filme immer für Lau im Netz gucken, das passt halt nicht.

  5. Ich würde dir da zustimmen, dass das Unwissen über den Buchinhalt echt helfen kann, den Film besser zu finden. Wirkt zumindest im Trailer so, als ob er doch sehr abweicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here