TEILEN

Genauso wie Elon Musk in der Vergangenheit Mario Karts Regenbogenstrecke als Easter-Egg in der Software seiner Teslamodelle versteckt hat, will er jetzt Atari-Klassiker ins Fahrzeug bringen. Diese soll man dann auf dem Bildschirm in der Mittelkonsole spielen können.

Nerd durch und durch halt. Ich find’s ne coole Sache. Aber bitte nicht während der Fahrt, liebe Tesla-Fahrer. Erwähnte ich eigentlich schon, dass ich mir sofort nen Tesla kaufen würde, wenn ich die Kohle hätte?

Quelle: MobileGeeks.de

3 KOMMENTARE

  1. Das eigentlich geniale an diesem Easter Egg ist, dass man die “Rennspiele” tatsächlich per Lenkrad steuern lassen soll.

  2. Anstatt die ganze Spielerei, sollte Tesla in Sachen Karossen Verarbeitung (z.b. Schweißnähte), oder Komfort Bereich mehr investieren, da sie hier den deutschen Autobauern massiv hinterher hängen.
    Jeder der in einem Tesla saß und ihn begutachtet hat und dasselbe mit einem Preislich gleichgestellten deutschen Marke vergleicht weiß wovon ich spreche.
    Nichts desto trotz bin ich gespannt, was noch alles so von Tesla kommt.

    • Oder endlich mal die versprochenen Stückzahlen fertigen. Aber es ist halt mal wieder das große Ablenken vom eigentlichen Problem und dank Facebook, Twitter und co. steigen bei solchen News trotzdem die Aktienwerte…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here