TEILEN

Spoiler: Irgendwie kann ich (Azurios) mich bisher nicht wirklich mit dem Titel “The Rise of Skywalker” anfreunden. Dieser Name lässt es ein wenig so klingen, als wäre Skywalker eine Art Titel oder mehr als nur ein Nachname. Vermutlich gewöhne ich mich bis Dezember aber daran.

Was den Teaser Trailer betrifft, so finde ich das Bildmaterial selbst äußerst gelungen. Sowohl die gezeigten Szenen als auch das Voice Over sind stimmig und ich freue mich jetzt sehr auf den Film. Ohne einen Spoiler aus dem Trailer zu verraten, möchte ich an dieser Stelle trotzdem anmerken, dass die letzten 30 der Grund für meine Vorfreude sind.

Ein dicker Spoiler:

Das Lachen am Ende des Trailer stammt von Ian McDiarmid. Dieser Schauspieler war am Ende der Star Wars Celebration kurz auf der Bühne zu sehen und er verkörperte Palpatine in den Prequels. Scheinbar werden wir ihn also wiedersehen.

12 KOMMENTARE

    • Ja.

      Ian McDiarmid (Schauspieler von Palpatine) tauchte gestern Abend am Ende der Star Wars Celebration kurz auf der Bühne auf und forderte die Verantwortlichen in der Stimme des Imperators dazu auf, den Trailer zu Episode 9 erneut zu zeigen.

  1. Wenn es jetzt ein GoT Trailer wäre, die ja viel Wert legen auf versteckte Hinweise, dann würde mir der Anfang mit der Rücksicht von Rey, als sie ihr Schwert zieht, doch sehr stark an Padme und Leia erinnern und eine verbindung ziehen lassen.

    Aufgrund des letzten Filmes und dem offenen Ende von Solo, welches ja wohl leider nicht mehr fortgesetzt wird, hab ich jetzt eher so ein Mäh-Gefühl und werde den Film, vermutlich als zusätzlicher Anreiz neben der Mandolarier-Serie, als Anreiz nehmen mir mal einen Monat Disney+ zu gönnen.

    • J.J. arbeitet auch mit versteckten Hinweisen, ich denke hätte er auch 8 gemacht wäre diese Trilogie auch nicht so “verhasst”.
      Er ist so ne Art Hideo Kojima der Filmindustrie ^^

  2. Ich freu mich auf gar nix mehr. Die saga hatte eine Ende … und zwar nach Episode 6. Danach ist sie einfach nur noch vergewaltigt worden. Flamed mich, mir egal. Star Wars wurde für mich völlig zerstört

    • Ich für meinen Teil kann dazu nur sagen: JA^^
      Der letzte Teil da, da habe ich so Brechreiz bekommen in vielen Situationen im Film und war so froh als der vorbei war…#
      Star Wars war früher halt was Besonderes….jetzt,wie auch bei Marvel usw, wird es eh nur noch gemolken bis zum Ende aller Tage….leider

  3. OK, der Film wird sicher bildgewaltig, die Story ist tot. Letzteres wiegt für mich schwerer, aber ich bin schließlich auch mit Star Wars aufgewachsen. Die Padawane hier mögen das anders sehen.

    Der Teaser catcht mich deshalb genau null. Das heißt, es gab eine Szene mit dem alten Lando, die herausgestochen hat, aber dass Mary Rey Sue mal eben auf einen Tie Fighter draufspringt … ach lassen wir das! Jedes Wort über Rey ist eines zuviel.

    Zum Titel: Der Aufstieg des Skywalker … der letzte Skywalker wäre Ben Solo. Also gibts am Ende die Darth Vader-Nummer: er wird zur hellen Seite bekehrt … Abspann! Danke, kein Grund, die Aufräumarbeiten am Ryan Johnson-Trümmerhaufen mit einer Kinokarte zu beehren.

  4. Ich bin optimistisch. Epsiode 8 hat mir zwar überhaupt nicht gefallen, aber Episode 7 war gut, Rogue One klasse und Solo ok. Deshalb bin ich gespannt was JJ Abrams aus der Storyruine, welche Rian Johnson hinterlassen hat, rausholen kann.

  5. Der Titel begeistert mich jetzt auch nicht wirklich. Nennen sie die Rebellion jetzt im Gedenken irgendwas mit Skywalker? Kommt Luke von den Toten wieder? Hat er auch im offiziellen Universum Kinder?
    Ist es ein Hinterhofrestaurant auf Nar Shaddaa?
    Und ich weiß nicht, wie ich reagieren würde, wenn sie etablierte Charaktere aus dem EU mit rein bringen würden, wie Mara Jade.

    Und SPOILER (?)
    Könnte es sein, dass meine Lieblingstheorie vielleicht doch noch wahr wird und Rey Palpatines Tochter ist?
    Ich mein, nach Episode 8 wäre mir alles lieber als die offizielle Erklärung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here