TEILEN

Der nächste MCU-Blockbuster hat sich angeblich einen weiteren Star geangelt. Keanu Reeves soll sich Gerüchten zufolge in Verhandlungen um eine Rolle in The Eternals befinden. (Via)

Bei dem Titel von Moviepilot habe ich zuerst gedacht, dass Reeves als John Wick im Marvel Universum mitspielt. Was seinen Auftritt bei den Eternals angeht: Wieso pumpt man eigentlich wie geisteskrank neue Superhelden raus, anstatt die bewährten Figuren vernünftig weiterzuentwickeln? Die Art und Weise wie man Captain Marvel kurzfristig “reingepresst” hat, ging mir schon extrem auf die Nüsse. Ich würde liebe neue Abenteuer von Thor, den Guardians und co sehen, als jetzt schon wieder eine neue Welle von Superhelden vorgesetzt zu bekommen?

Wie seht Ihr das?

8 KOMMENTARE

  1. Hätte Thanos Fingerschnippen zufällig John Wicks Hund erwischt, wäre er auch vorher schon im MCU dabei gewesen und man hätte Cap Marvel überhaupt nicht gebraucht.

    Keanu Reeves finde ich sehr sympathisch und seine Filme schaue ich mir doch ganz gerne an.
    Wenn er also eine gute Rolle bekommt, dann gerne 🙂

  2. Also was die “neuen” Superhelden angeht, muss ich dir widersprechen:
    Figuren wie die Eternals oder auch Captain Marvel gibt es schon seit Ewigkeiten im Marvel Universum, nur eben nicht im MCU. Das wird aber auch Jahre im Voraus geplant, da wird nix mal eben schnell reingeschoben. Außerdem sind ja die Storys von Captain America und Iron Man quasi erst mal zu Ende erzählt.
    Da die Geschichte um Thanos auch erstmal abgeschlossen ist, braucht es einen neuen großen Bösen und gegen den brauchen die Avengers vermutlich auch wieder neue Verbündete/Mitglieder, in Endgame wurden sie ja ganz schön ausgedünnt.
    Da Thor jetzt ja Mitglied bei den Guardians ist, werden wir von ihm vermutlich auch in nächster Zeit keinen Solofilm bekommen.
    Ich verstehe auch gar nicht, was alle gegen den Captain Marvel Film hatten, ich fand den unterhaltsam, nicht der beste Film im MCU, aber auf jeden Fall solide, bloß ihre Frisur in Endgame war etwas seltsam, aber das sind minimale Details.

  3. Einmal über das ewige Melken des Franchises meckern, weil “denen in Hollywood nichts Neues einfällt” und dann auf einmal über die neuen, unverbrauchten meckern? Steve, was los? 😀

  4. Zum einen muss ich sagen, auf noch einen Iron-Man oder Captain America Film hätte ich überhaupt keinen bock mehr, auch wenn ich den Charakter Iron-Man liebe. Ich finde gut, dass sie raus sind. Bei Thor würde es mir wohl genau so gehen, wenn Marvel ihn nicht in den letzten Filmen lustiger und weniger ernst gemacht hätten.
    Außerdem wollen die meisten Schauspieler auch mal wieder andere Rollen spielen, auch wenn Marvel ein Erfolgsgarant ist und bestimmt auch nicht schlecht bezahlt. Robert Downey Jr. hat so viele super Filme auch vor Iron Man gemacht, zwar auch noch ein paar parallel zum MCU aber viel weniger, weil er momentan so stark mit Iron-Man assoziiert wird.
    Ich finde gut, wenn das MCU etwas aufgefrischt wird durch neue Gesichter uns Stories. Ich würde mich freuen, wenn es noch 10 Jahre hält und das wird ohne Erneuerung nicht gehen.
    Und einen neuen Gardians Film wird es definitif geben, wird aber wohl noch 2-3 Jahre dauern.

  5. Kann deine Meinung gut nachvollziehen. Ich denke mal das Marvel einfach so viele Fans wie möglich ansprechen will, und da das Aufgebot möglicher Helden riesig ist, möchten sie vielleicht dadurch sichergehen, dass möglichst viele Fans einen Film über “ihren Liebling” bekommen.
    Außerdem könnte es ja auch sein, dass früher oder später Schauspieler einfach keine Lust mehr haben weiterzumachen und dann könnte man den Fokus einfach auf andere Helden lenken ohne die “alten Recken” ersetzen zu müssen. Oder es geht einfach nur darum die Kuh so sehr zu melken wie es geht und eben so viele Filme wie möglich rauszupumpen (was leider verdammt gut möglich ist, geht ja heute leider meist nur noch ums Geld). Aber sind natürlich alles nur Mutmaßungen.

  6. Naja war doch abzusehen, dass man nach Endgame nun erstmal einige neue Gesichter aufbauen muss.
    Ich sehen das entspannt. Sie sollen sich nur Zeit lassen und nicht versuchen nun in 3 Jahren das zu wiederholen wozu sie vorher 10 Jahre gebraucht haben.

  7. Ich finde neue Superhelden vorzustellen macht dann Sinn wenn:
    1. die Figur und seine Umgebung Potential für interessante Geschichten mitbringt
    2. die Fans der hinter der Figur stehen.

    Bei Captain Marvel ist meiner Meinung keins von beiden der Fall, da geb ich dir recht.
    Aber es kann auch anders gehen.
    Ich fand zbs. Aquaman echt super, weil der Film mit seiner Unterwasserwelt etwas zu bieten hatte, was man in anderen Superheldenfilmen noch nie so gesehen hat. (Ja ich weiss, Aquaman ist DC, aber du verstehst was ich meine)

Schreibe einen Kommentar zu Kryne Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here