TEILEN

Nach kritischen Äußerungen von Arsenal-Profi Mesut Özil zur Unterdrückung der muslimischen Minderheit der Uiguren in China hat das chinesische Staatsfernsehen laut Medienberichten die TV-Übertragung eines Arsenal-Spiels abgesagt. (Via)

Es ist schon einzigartig auf unserer Welt: China darf sich alles rausnehmen. Man tritt die Menschenrechte mit Füßen, Völker und Minderheiten werden unterdrückt und annektiert und Kritik wird schlicht und einfach niedergeknüppelt. Sobald es irgendwer auf der Welt wagt, auch nur ein klitzekleines bisschen China zu kritisieren, wird diese Stimme einfach zensiert und sanktioniert. Und die ganze Welt kriecht China trotzdem in den Hintern, weil man auf dem chinesischen Markt so viel Geld machen kann. Arsenal ist da keine Ausnahme…

„Die veröffentlichten Inhalte sind Özils persönliche Meinung“, teilten die Gunners über den chinesischen Kurzbotschaftendienst Weibo mit. „Als Fußballverein hat sich Arsenal immer an das Prinzip gehalten, sich nicht in die Politik einzumischen.“ (Via)

Ich würde mir wünschen, dass sich der Westen langsam mal gegen China erhebt und jeglichen Handel mit dem Land einstellt, solange nicht gewisse demokratische Grundregeln eingehalten werden. Was aber wahrscheinlich niemals passieren wird, weil zu viele mächtige Firmen von China und den billigen Arbeitskräften abhängig sind…



13 KOMMENTARE

  1. Last China doch China sein …. die Westliche Welt hat das Wissen nicht gepachtet, was richtig oder falsch ist.

    In Saudi-Arabien werden noch köpfe mit dem Säbel abgeschlagen und Deutschland liefert Panzer und Waffen, schaut dabei auch weg das in Jemen grade Völkermord betrieben wird.

    egal ob USA, Russland, Türkei, China, Indien usw. es gibt in allen Ländern eigene regeln und Gesetze. Nur weil es bei uns in der EU/Deutschland anders ist…ist es nicht das Richtige und alle anderen müssen es auch so haben.

  2. Die Welt hat sich leider viel zu abhängig von China gemacht. Das wir beim 5G Thema so auf andere Länder angewiesen sind ist schon peinlich ….

    Allerdings ist Özils Kritik mehr als scheinheilig … als vor 5 Jahren der IS vor Kobane stand hat die Türkische Armee an der Grenze zugeguckt …. da hätte er doch mal einen Appell an seinen Präsidenten richten können …..
    Inzwischen hat sein Präsident Kobane besetzt und lässt auf Demonstranten schiessen ….

  3. Das Stichwort ist Abhängigkeit.

    Die Weltwirtschaft ist abhängig von China, denn China ist die Werkbank der Welt. Ohne China keine Smartphones, Tablets und vieles mehr.

    Sanktionen gegen China würde immer auch die eigene Bevölkerung treffen. Daher lässt man es.

    Das ganze funktioniert übrigens auch bei Ländern, von denen wir unser Öl, Gas und andere Rohstoffe bekommen. Da schauen wir gerne weg!

    Und somit haben wir den Kernpunkt der Globalisierungskritik getroffen. Globalisierungskritikern geht es nicht nur darum, dass unsere Arbeitsplätze zu gunsten von Arbeitsplätzen in China etc. geopfert werden, sondern eben auch um die Bedingungen in denen die Menschen dort leben müssen. Das schließt die sozialen Umstände genauso wie die politischen Umstände ein.

    Nicht, dass ich das Werfen von Steinen auf einem G20-Gipfel in Hamburg für gut heißen würde, aber genau gegen das was Du anprangerst, richten sich diese Steine AUCH.

  4. Sind wir in Deutschland denn besser ?

    Stellt euch einfach mal vor Spieler X von Verein X spricht sie pro AFD aus.
    Wie würde sich die Situation denn entwickeln ?

    Auch wir in Deutschland haben kein Heiligenschein.

      • Nein natürlich nicht, hab ich ja auch nicht behauptet.

        Nur würde dieser Spieler niemals wieder ein Spiel für irgendeinen Verein bestreiten
        können. Da ihn die volle Wucht unserer Meinungsfreiheit treffen würde.
        Das bedeutet das man ihn bundesweit medial durch den Shitstorm Fleischwolf drücken würde. Man würde ihn ausgrenzen ihm sämtliche Schlagwörter an den Kopf werfen und im schlechtesten fall würde das Toleranzkommando der Antifa ihn sogar noch bedrohen.

        Wir sind zwar nicht wie China, aber besser als sie sind wir auch nicht.
        Wir Deutsche reden es uns nur gerne ein das wir das Demokratisch geweihte Land sind mit der unendlichen Meinungsfreiheit wo Flüsse aus purer Toleranz durchs land fließen. Das alles gibts nur für jene die eben die selbe Meinung teilen.
        Fast wie damals in der DDR nicht wahr ?

  5. Im Prinzip ist es wie mit vielen Themen ob Umweltschutz, Massentierhaltung ectect.
    Jeder könnten, wenn er will, selbst mit seinem Konsumverhalten entscheiden, ob er etwas unterstützt oder nicht.
    Wir leben in einer Demokratie und Marktwirtschaft die uns diesen Luxus erlaubt.
    Machen wir aber nicht. Im reden sind wie groß, wenn es aber an unser Schnitzel, Iphone, TV, Drohne, CPU geht, ist es alles wieder vergessen. Wir reden uns ein, das wir als Einzelner eh nichts ändern würden, also warum 50% mehr zahlen, wenn die anderen nicht mitziehen? Weil es nunmal jeder selbst entscheiden darf.
    Würden wir uns wirklich darüber freuen, wenn die EU entscheiden würde, wir blockieren den Handel mit China bis die unsere Prinzipien von Demokratie, Freiheit ect einführen?
    Oder brauchen wir den Starken Mann/Frau an der Spitzen die uns einredet wie etwas zu sein hat, um es anderen dann zu diktieren? Ist doh irgendwie irre.

    Arsenal macht den Rückzieher, alle beschweren sich, aber das wir der Premier League doch in Europa trotzdem nicht einen Zuschauen kosten.

  6. Man kann China mit Sicherheit für vieles zu recht kritisieren, wenn diese Kritik aber von einem Özil kommt, der sich neben einem Erdogan ablichten lässt, der nicht weniger schlimme Dinge getan hat bzw. aktuell durchführt. Kann ich diese Kritik irgendwie nicht ganz ernst nehmen.

    • Natürlich kann man von Özil halten was man will, aber die Reaktion von China passt halt zu einem Land, in dem es keine freie Meinungsäußerung gibt: Und in dem Fall ist die Reaktion entsprechend überzogen. China gibt sich da echt dünnhäutig.

      Zum Thema der Uiguren wundert es mich eh, dass den ganzen Muslimischen das egal zu sein scheint. Sonst werden immer große Töne von der Erdogan & Co gespuckt, wenn Muslime (angelich) unterdrückt/benachteiligt werden, aber hier, wo sie wohl in Lagern interniert werden, kommt nichts? Da haben sie wohl zu viel Schiss es sich mit China verscherzen zu können^^

  7. Ich dachte Fußball soll immer unpolitisch sein, dementsprechend wäre Arsenals Reaktion doch korrekt. Bin da aber bei dir, wenn sich andere Länder rausnehmen würden was China tut, würde die “Weltgemeinschaft“ sicher reagieren.

Schreibe einen Kommentar zu fearlefranz Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here