TEILEN

Die Jungs und Mädels von Vervesearch.com haben mir heute eine Statistik zukommen lassen, in der aufgeführt ist, was die bekanntesten Twitch-Streamer während des Corona-Lockdowns so verdient haben. Überraschenderweise ist sogar ein Deutscher unter den Top 10: Der gute, alte „Kotnascher“ Knossi. Dazu folgende Infos:

– TheGrefg hat das meiste Geld verdient ($752.6K)

– Mit $337.915 ist TheRealKnossi der am besten verdienende deutsche Streamer

– Neben TheRealKnossi qualifiziert sich auch ein anderer deutscher Gamer, MontanaBlack88, in den Top 15

– Pokimane ist die am besten verdienende Frau der Streaming Szene ($255.5K) während Covid-19

– Die 50 besten Streamer auf Twitch verdienten zusammen $11.084.482

Das sind schon Wahnsinnszahlen. Ich finde es ein bisschen seltsam, dass die Youtube-Einnahmen hier dazugerechnet werden – vor allem weil TheGrefg hier extrem profitiert. Aber die Statistiker, die diese Übersicht erstellt haben, sehen das wohl als Symbiose. Hier mal alle Streamer und Einnahmen im Überblick:



23 KOMMENTARE

  1. Ich habe für solchen „Content“ nichts übrig, aber sie (die kommerziell erfolgreichen Streamer) geben dem Publikum was es will (oder sind zumindest das was am dichtesten dran ist). Für mich ist das ein Armutszeugnis, aber mit dieser Meinung bin ich wohl in der Minderheit.

    Könnte (und würde gerne 🙂 mich jetzt drüber aufregen, aber versuche dem mal was positives abzugewinnen: der Erfolg von so etwas zeigt, dass es vielen Menschen ziemlich gut geht wenn sie doch Zeit und Geld für so etwas übrig haben.

      • Es gibt Dinge, die sind wichtiger als Geld. Die meisten brauchen etwas, bis sie das verstehen. Und andere checken es halt nie. Nur wer im Geld-Tunnel ist, kann auf so jemanden neidisch sein.
        Denn er mag finanziell vielleicht reich sein, dafür in vielen anderen Bereichen bitterarm

    • Alter, wenn mit einer 100k im Monat für Schreien auf Twitch geben würde, dann würde ich nur fragen, wann wir starten können.
      Der Schreit ein paar Jahre und ist dann finanziell für immer frei und ich „knüppel“ auch in 30 Jahren noch von Montags bis Freitags in meinem Beruf und freue mich über 5 Wochen Urlaub im Jahr.

  2. Knossi hat halt erkannt, dass man mit Entertainment Geld machen kann. Twitch ist auch schon lange keine Gaming Plattform mehr.
    Von Koch/Grill Shows (Sizzle-Brother) bis hin zu einfach nur interaktive Unterhaltung mit seinen Fans, siehe z.B. Sido am Freitag.
    Wann hatte man schon eine Chance seinen „Stars, Idol“ so nah, persönlich zu sein und das er darauf reagiert?
    Und dann der Knossi, der Auftritt, dass erscheinen, das hat schon ViVasion Flair mit Raab damals. Das ist halt richtig Show, die Gäste die dort sind, ein Sido, ein Bushido, ein Peto Lombardi, KimDotCom, man muss Sie nicht mögen und auch nicht zur Zielgruppe gehören, aber es scheint ziemlich vielen zu gefallen. Man lässt sich halt unterhalten und dazu kommt, dass ist aus meiner Sicht das A und O warum Knossi so weit oben ist, sind die exklusiven Gewinnspiele, die Deals die er an Land zieht haben es halt in sich. Und da fliegen dann die Prime-Sub und Donates nur so rein.
    Wo kann man sonst für umsonst an einen Abend, Klamotten im Wert von 1000-2000 € gewinnen? Wo kann man glaube ich seit 3-4 Wochen, wöchentlich 3-4 PS4, 3-4 XBox One, JBL Boxen und Kopfhörer gewinnen?

    Das ist der entscheidende Faktor, die Gewinnspiele für das Publikum!

  3. Schade dass der „größte“ Deutsche Streamer ausgerechnet mit Glücksspiel so groß ist. Hoffen von seinen Fans landen nicht Zuviele im Armenhaus. Aber bald ist online-Glücksspiel ja in Deutschland legal, dann wird man erst sehen wie tief die Moral bei Twitch-Deutschland wirklich hängt

    • Bänker, Pharmazie oder Immobilienhaie? Hust wirecard hust. Wer gibt solchen Leuten so viel Geld? ^^
      Gönn doch mal, er hat den dreh raus macht 100k im Monat und hört nach 2 3 Jahren auf und ist reich. Denke das ist weit mehr als wir zwei machen werden.

      • Drogendealer und andere Kriminelle haben „den Dreh“ ebenfalls raus.

        Ich finde daher schon, dass es einen Unterschied macht womit man sein Geld verdient. Zugegeben, Streamer würde ich jetzt erst einmal nicht als Kriminelle bezeichnen, mir ging es nur darum zu zeigen, dass kommerzieller Erfolg nicht per se als positiv gesehen werden sollte.

      • ja denen geben Leute Geld weil sie sich selber was davon versprechen.

        Aber hier geht es ja um Unterhaltung. Damit ich mir einen Knossi oder Montanablack länger als 1 Minute anschaue, müsste man mir Geld zahlen, aber doch nicht umgekehrt.

  4. Sind beide die mit Abstand am unterhaltsamsten Deutschen auf Twitch imo. Wobei Knossi sich in den letzten Monaten doch etwas verändert hat durch den ganzen Fame.

  5. Ernst gemeinte Frage. Ist Knossi verhaltensgestört oder ist das seine Masche mit der Schreierei, weil seine „Fans“ das witzig finden? Mich triggert sein Erfolg jedenfalls nicht, weil man anerkennen muss das er wohl nicht kalkuliert war. Er scheint das zu machen was ihm Spaß macht (als ich reingeschalten hab wars Onlinecasino gamblen) und es scheint sein Publikum zu finden. Mit sowas kann ich mehr Verständnis haben (auch wenn der Content überhaupt nicht meins ist) als mit so zielgruppenorientierter Erfolgskacke vom Reißbrett.

  6. Knossi ist der Bodensatz von Twitch, ein Trauerspiel das der soviel Erfolg hat und ich kenne eigentlich keine Missgunst, aber bei dem tiefen Niveau falle ich vom Glauben ab.

    • Mir gefällt die Art und Weise von Knossi auch nicht. Allerdings muss ich anerkennen, dass das trotzdem unterhaltsam ist.
      Mir kommen die Reaktionen auf die akutellen Stars hier bei Steves Block immer so ein bisschen wie der alte Onkel rüber, der sich beschwert, dass alles außer klassische Musik niveaulos und keine Kunst ist. Get over it. Muss halt nicht jedem gefallen.
      Ich persönlich wunder mich auch nicht, warum Steve weniger Erfolg als Knossi hat, obwohl ich Steve deutlich lieber als Knossi schaue. Genauso wie das Dschungel-Camp halt mehr Einschaltquoten als das Philharmonie-Orchester auf Arte hat.

  7. Dass Knossi und Montana die 2 „bestens“ Deutschen sind sagt wohl viel darüber, auf welche Art von Content Online-Deutschland steht. Es ist traurig, war aber klar, wenn man sich TV und zuletzt auch YT anschaut, dass sich das bei Twitch fortsetzen wird, seit dort die „gaming only“-Regel verworfen wurde.

    Mich wundert nur, dass Asmongold angeblich so weit unten ist. Der hat fast immer 20-50k Viewer. Und auf Youtube macht er soweit ich weiß gar nichts, dass was dort von ihm zu sehen ist ist doch Fan-Content wovon er angeblich nichts hat. Wie kommt er da auf genauso viel wie auf Twitch?

  8. Oh Gott, hab mir gerade mal nen VOD von dem Typen reingezogen, ist ja eher so Ballermann Stimmung + Glücksspiel….hat meiner Meinung ja nicht mehr viel mit „Gaming“ zu tun.

  9. Ich verstehe nicht was die Leute an dem finden. Er kommt zwar immer sympathisch usw. rüber. Aber sein gekreische immer in den Streams kann ich gar nicht ab.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here