TEILEN

Wenn er zockt, schauen Zigtausende zu: Marcel Eris alias „MontanaBlack“ ist der erfolgreichste Livestreamer Deutschlands. Allein auf YouTube und der Gaming-Plattform Twitch hat der 32-Jährige über zehn Millionen Follower. Seine Videos sowie ein eigenes Modelabel haben ihn über die Jahre zum Millionär gemacht – ein Erfolg, an den vor einiger Zeit noch niemand geglaubt hätte. Wir haben den Streaming-Star zuhause besucht.

Nettes Portrait von Deutschlands erfolgreichstem Gamer und Streamer. Ich werde mit dem Kerl trotzdem nicht warm. Aber muss ich ja auch nicht. Sein Erfolg spricht ja für sich und seine Fans verzeihen ihm halt Aktionen wie Malta und co offenbar relativ schnell…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



8 KOMMENTARE

  1. ich finde sehr gut das er am Ende sagt, dass streamer oder youtuber kein beruf ist, bzw man das nicht als primären Weg wählen sollte.

    • Das zeigt seine eigene Dummheit mehr als alles andere.
      Streamer, YouTuber ist natürlich ein Beruf und natürlich kann das als primärer Weg gewählt werden. Der Punkt ist das es eben ein Kreativer Beruf ist, mit allen Vor- & Nachteilen.

      • Das war so gemeint, das die ganzen Kids heute oft sagen, das sie Instastar, youtuber oder streamer werden wollen. Schön und gut, das ist natürlich ein Beruf, aber ein echt schwerer und anstrengender. Dazu kommt, das der Durchbruch (davon Leben können) alles andere als leicht ist und man immer ein Plan B haben sollte (den anderen Beruf)

        • Ich würde es nicht als Beruf ansehen,
          das Internet ist nunmal sehr schnelllebig,
          was heute noch IN ist kann in ein paar Jahren wieder Out sein.
          Ich glaube nicht das die meisten Youtube oder Instagram Stars
          langfristig diese “Karriere“ so aufrecht erhalten können.
          Sei es die “Sex Sells“ Fraktion die altersbedingt eh ihre Anhänger verlieren wird oder jene die anderen Content produzieren.

          Irgendwann kommt halt der Punkt wo der Markt gesättigt ist, du alles irgendwo schonmal gesehen hast und das Interesse nach lässt.
          Hinzu kommt das auf einen guten Youtuber gefühlt hunderte schlechte Youtuber kommen, mit schlechtem Content die nur Kohle sehen wollen.
          Ich schätze das die Relevanz dieser Leute mit den Jahren immer weiter nachlassen wird.

  2. Der Typ ist doch einfach nur ein Vollassi. Und da es offenbar noch genug andere vollassis gibt, haben sie ihn zu ihrem oberhausen erwählt.

  3. Die Malta aktion war eine Reine PR Aktion für mich. Total berechneter Urlaub von Twitch.So muss er nicht erklären warum er sich ne Auszeit nimmt und man Entspannt. Ich glaub das der im Privaten Leben auch nicht mehr hinterkuckt und über schöne Frauen redet wie jeder andere auch mit seinen Kumpels. Er ist halt Geschäftsmann geworden. Ich mag ihn. Seine zusammenarbeit mit Trymacs ist auch sehr Unterhaltend. Er war mit Birkenstock schlappen und Socken im Studio das muss man erstmal bringen. 😀

    • Das ist ziemlicher blödsinn.

      Die Malta Aktion hätte ihn Sponsoren und vor allem Sponsoren Attraktivität kosten können. Da gibt es leichtere Wege um mal Urlaub zu machen. Er hat da einfach nicht nachgedacht.

      Ansonsten Joa. Ich guck ihn auch. Find Monte außerhalb von Gameplay auch sehr unterhaltsam. Der Stern TV Beitrag war auch mMn beidseitig in Ordnung. Kein krasser hate aber jetzt auch keine glorifizierung seiner Geschichte. Wie sagt er so schön sinngemäß am Ende: er war glücklich zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Die Karriere findet aber es draußen statt in „traditionellen“ Berufen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here