TEILEN

Da Leo jegliche „Fluggeräte“ liebt, habe ich uns vor einigen Tagen diesen Styroporflieger bei Amazon bestellt. Wir alle haben mit diesen Fliegern als Kinder gespielt. Also ging ich davon aus, dass das Ding auch entsprechend gut fliegen würde – wobei ich 7,99 Euro schon echt happig finde.

Ich habe den Styroporflieger zusammengebaut (in allen möglichen Variationen), aber er fliegt einfach nicht gut. Nach kurzer Zeit fällt er auf den Boden. Ich habe dazu mal ne Insta-Story für Euch aufgezeichnet. Daher mal die Frage an Euch: Habt Ihr noch Ideen, wie ich das Ding tunen kann, damit es besser fliegt?

Zum Glück hatte ich dieses guten, alte Gerät für 2,99 Euro mitbestellt, was solide fliegt und von Leo richtig abgefeiert wird. Vielleicht als kleinen Tipp für Euch und Eure Kleinen.



1 KOMMENTAR

  1. Viel machen kann man bei den Dingern nicht, außer vielleicht mit gewichten Arbeiten. Oder den Winkel der Flügel etwas ändern.
    Aber generell würde ich sagen das Wetter ist schuld. Das sind Sommerspielzeuge die viel mit der Thermik arbeiten. Bei kalten und Windigen Wetter haben sie kaum bis gar kein Auftrieb und wird immer wieder automatisch nach unten gedrückt.
    Die sind für Windstille und ab ca. 22 Grad Sonnenschein gebaut.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here