TEILEN

Hi-Rez Studios’ Smite was originally conceived as a free-to-play MOBA game where the gods fought each other, but recent Battle Pass crossovers have called this into question. Now the developer has revealed that Hasbro’s Transformers will be joining the battle next month (via)

In dem von Hi-Rez Studios erschaffenen Moba Smite schlüpfen die Spieler in die Rolle von Göttern aus vielen verschiedenen Religionen der Welt und führen Schlachten gegeneinander aus, deren Aufbau im Grunde den klassischen Regeln für ein Moba folgt. Der einzige große Unterschied läuft darauf hinaus, dass das Spiel nicht die übliche Ansicht von oben verwendet, sondern komplett in der Third-Person-Perspektive stattfindet. Auch wenn das Spiel im Grunde auf Göttern basiert, so hat Hi-Rez in den vergangenen Monaten aber wohl eine Reihe von anderen Ideen in Form von Skins in das Spiel eingebaut. Aus diesem Grund sind jetzt auch Figuren aus Stranger Things, Avatar oder TMNT in dem Spiel vertreten.

Der neueste Zugang zu dem Sortiment an spielbaren Figuren wurde vor Kurzem nun durch einen neuen Trailer angekündigt. Dabei handelt es sich zur Überraschung vieler Fans und der Gaming-Szene um die durch Filme, Serien und Comics bekannten Transformer. Laut dem Trailer erhalten die Spieler durch den Battle Pass für den November 2021 Zugriff auf Megatron, Optimus Prime und Starscream. Die Skins für diese drei Transformer gibt es dabei dann wohl jeweils in einer etwas moderneren Optik und einer auf G1 basierenden klassischen Optik.

Auch wenn diese drei Transformer im Grunde nur Skins für bestehende Helden darstellen, so sollen diese Figuren sich aber trotzdem so spielen, wie man es von Transformers erwarten würde. Die Fähigkeiten der Helden werden mit diesen Skins angepasst, sodass ihre Animation besser zu der neuen Optik der Figur passt. Zusätzlich dazu können alle drei Transformers sich in ihren Fahrzeugmodus transformieren und dadurch deutlich schneller über das Spielfeld rasen. Da eine Schusswaffe nicht mehr unbedingt zeitgemäß ist, nutzen die Entwickler für Megatron den schon vor einiger Zeit etablierten Panzer als alternative Gestalt.

Nur diese Ankündigung sorgt jetzt irgendwie dafür, dass ich mal wieder in Smite hereinschauen möchte. Dieses Interesse kommt vermutlich von dem Trailer, der es tatsächlich geschafft hat, die ursprüngliche Intro-Musik aus dem Cartoon zu verwenden. Als großer Fan der Transformer manipuliert mich das Ganze auf jeden Fall sehr einfach.

Autobots, roll out! We’re teaming up with Transformers for our next Battle Pass featuring Starscream Jing Wei, Megatron Ra, and Optimus Prime Geb!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Anzeige

3 KOMMENTARE

  1. Habe etwa 2k std. in smite und kann es durchaus empfehlen. Die Entwickler geben sich grosse Mühe das Spiel mit je einem grossen patch und einem kleinen pro Monat immer frisch zu erhalten. Das balancing ändert dadurch immer ein bisschen was allerdings ganz nett ist. Man kann in dem spiel auf jeden fall viel spass haben. Als Neueinsteiger gibt es sehr viel zu lernen was aber ziemlich schnell geht und es gibt auch massenhaft hilfestellungen. Meiner meinung nach das beste casual Moba was es gibt. Die profi szene ist auch interessant zu verfolgen wenn man sich mal etwas auskennt.

  2. Hatte es damals, als es neu war, mal länger gespielt und hatte trotz der damaligen Balanceprobleme, Bugs etc, echt viel Spaß an dem Spiel.
    Als ich dann nen knappes Jahr später nochmal reingeschaut habe war das Spiel bereits derart „überfrachtet“ dass ich nicht mehr wirklich hineingefunden habe.
    Selbes Phänomen lässt sich auch bei den ganzen „World of..“ Spielen beobachten.
    Anstatt den bereits vorhandenen Content auszubauen und zu vertiefen wird immer weiter neuer Content erschaffen wodurch die Spiele sich immer weiter aufblähen ohne wirklich „gehaltvoller“ zu werden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here