TEILEN

Nachdem das Apple iPad gestern offiziell der Welt präsentiert wurde, spricht heute irgendwie JEDER drüber: Im Radio auf dem Weg zu Arbeit, mein gesamten Kollegium und natürlich erreichten mich auch diverse Mail von Euch. Aber was kann das iPad eigentlich alles? Ist es “nur” ein großer iPod-Touch?

Ich habe einfach mal Edur dazu befragt und er antwortete folgendes:

Das iPad ist schon sehr sexy, aber es fehlt halt auch viel und die Technik ist nicht das, was man hätte erwarten können. Negativ ist halt vor allem die Hardware-Ausstattung: 1GHz? Speicher 16-64GB, aber HD abspielen wollen; das OS (kein Flash z.B.). Positiv ist einfach das Handling in Sachen Calender und eBooks und der relativ moderate Preis – wobei abzuwarten ist, wie teuer es in Europa wird.

So ein Teil ohne USB1/2/3-Port oder Firewire ist halt kaum einsetzbar ohne eine Portstation. Und Bluetooth hin oder her, was bring mir das? Auch WiFi+3G/UMTS gesondert anzubieten bringt mir nichts, vor allem, da das GPS-Modul im 3G Modul integriert ist – wenn man es also ohne 3G kauft, hat man kein mobiles Internet und kein GPS. Aber trotzdem ist es schon schick, schön leicht und hat wohl gut Akku – nur wird es halt so wie immer sein: In 5-6 Monaten gibt es dann das iPad G2 mit besserer Ausstattung. Und das schreckt mich irgendwie ab.

Auf meine Frage, wofür er das iPad denn nutzen würde, antwortete Edur:

Ich denke schon lange über einen eBook-Reader nach (Kindle oder einen anderen mit ePaper, da ich viele Zeitschriften lese). Dafür ist sowas schon sexy. Damit kann man dann halt auch noch ein bisschen mehr machen. Ich würde es als Netbook-Ersatz für Unterwegs (inklusive mobiles Internet) haben wollen.

Außerdem natürlich Terminverwaltung und Filme gucken – sowas kann man mit einem normalen eBook-Reader gar nicht. Bilder verwalten und Spiele interessiert mich dagegen gar nicht. Wobei halt Filme angucken mit maximal 64GB HDD auch nicht so der Burner ist – wenn man dann noch ein wenig Musik drauf hat, ist der Platz schnell voll. Aber ich stelle es mir trotzdem angenehm vor, im Flugzeug, der Bahn oder irgendwo am Straßenrand ein bisschen zu lesen und zu surfen ohne Netbook/Laptop.

Ein ganz großer Minuspunkt ist auch die Tatsache, dass keinerlei Webcam implementiert ist – also Skypen mit Video fällt schon mal flach. Unterm Strich ist es einfach ein riesiger iPod-Touch, mehr nicht. Aber immerhin soll es ja laut der Keynote gestern über eine 3G/UMTS-Verbindung ohne Vertragsbindung oder Sperre laufen – also nicht wie beim iPhone mit Telekom-Knebelvertrag. Ich bin jedenfalls mal gespannt, ob das wirklich boomen wird. Ich kann’s mir eigentlich nicht vorstellen, denn so revolutionär, wie es angekündigt wurde, ist es definitiv nicht. Es kann definitiv kein Handy ersetzen. Es geht eher in die Netbook-Sektion, was es aber auch nicht komplett ersetzen kann, da die Funktionalität einfach viel zu gering ist – so Dinger, wie fehlender USB-Port etc., sind halt total tödlich…

Wenn Ihr diesen äußerst interessanten Ausführungen unseres “Server-Gottes” noch etwas hinzuzufügen habt, könnt Ihr das gerne in den Comments tun. Ich habe für Euch noch mal eine kleine Präsentation des Geräts mit angehängt.

TEILEN
Vorheriger ArtikelEs ist angerichtet!
Nächster ArtikelDas xPhone

88 KOMMENTARE

  1. Uhm, 1Ghz für so ein teil soll schlecht sein?
    Bedenke, er ist auf ARM Architektur, verbraucht daher verdammt wenig strom und kann filme wirklich schnell decodieren.
    Apple weiß was sie machen.
    Grade weil die teile so simpel sind, floppen sie nicht, sondern werden zum Kult!

  2. also man merkt schnell, dass das publikum hier sehr jung ist und nicht vorrausschaut. man sollte so ein gerät nicht mit nem nokebook oder ebook vergleichen.

    es ist für eine ganz andere zielgruppe. eltern großeltern. firmenangestellte oder ähnliches.

    einfacher kann man leuten mal so eben kein video oder bilder zeigen.

    klar wird es die erste generation nicht so leicht haben. aber kommende generationen werden einfach boomen bei leuten die kein schnick schnack brauchen. stehst morgends auf hast deine neuen zeigungen drauf setzt dichi n die bahn zack zack. musst nix machen.

    kein windows keine bugs. dazu nen apstore und mit ner docingstation kann man zuhause auch echt noch ganz gut arbeiten.

    also füße still halten und abwarten. das iphone ist heute auch maß der dinge und alle haben gesagt “internet auf dem handy.. so ein scheiß!” nun ist es standart

  3. Ich find das gesülze und die aufmachung einfach übertrieben. Als ob es ein Raumschiff für jedermann wäre.

    jedoch Ist ein mobiles Internet extrem geil. Ich hab mir heute ein neues Handy geholt und das mobile internet geht schon ab.
    Sicherlich fraglich ob man sich ein Apple Produkt kauft was gerade auf dem markt gekommen ist, denn nach kurze zeit kommt eh der nachfolger und der preis vom ersten produkt sinkt rapide

  4. Ich finds ja irgendwie pornös das Leute die früher nie ein Buch in der Hand hatten, jetzt unbedingt für viel Geld nen E-Book Reader brauchen weils angeblich stylisch ist…..

  5. GLaubst du wirklich das sie dieses Gerät für 400 Eus in Deutschland anbieten werden?
    .
    .
    .
    Nääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääähh

  6. Lehrer sind ja auch Außerirdische die mit solchen Teilen die Weltherrschaft an sich reißen wollen. Wieso ist man denn direkt ein schlechter Mensch wenn sich so etwas kauft? Ich hab ein Iphone und evt werde ich mir auch ein Ipad kaufen. Ich finde es toll damit ebooks zu lesen, Filme zu gucken und zocken zu können(der Kalender hat natürlich auch was)
    Nur weil man so retro und anders sein will, jedes neue Technische Gerät verteufeln ist ziemlich…uncool. (ja bla auch wenn es die Technik nicht revolutioniert)

  7. Aplle machts, nen halbes jahr später machts ne andere firma besser die wengier innovation aber mehr know how hat wie immer 🙂
    Siehe smart phones.

    Aus einem neutralen standpunkt sind apple produkte schon recht gut.
    Aber, meine fresse wie kann man sich als firma selber soooooo(…) dermasten in den arsch kriechen?
    “You hit the powerbutton and the diplay comes to live imideatly” AMAZING!
    “Apple is the only place you could do this”.

    “Advanced technology”… NAJA. Standart apple interface(was zugegeben sehr gut ist) auf ne höhere auflösung optimiert, und das mit mittelmäßiger hardware (die das ding immerhin bezahlbar macht).

    Ich tuh apple irgendwie unrecht mit meinem hass, aber naja ich hatte mal nen chef der son typisches apple arschloch war. Naja irgendwie hab ich inzwischen bei apple usern sonen erste welt arschloch im kopf.

    Das bittere ist nun aber das ich nen ipod hab ^^

  8. Hallo,

    also jetzt muss ich mal meinen Senf dazu geben. Erstmal zu den “nur” 1Ghz. Das Iphone läuft mit dem gleichen Prozessor und mit “nur” 600mhz (3g, das 3gs sogar mit 800mhz). Ist es deshalb langsam? Nö. Meine Dreambox DM800 laüft mit 200mhz und kann sogar HDTV Fernsehen, also sagt hier die Taktung absolut nichts aus.

    Aber was viele nicht sehen: Apple ist schon lange keine GEEK Machinery mehr. Das IPAD spricht einen komplett neuen Kundenkreis an, der WIR nicht sind. Ich bin total begeistert von dem IPAD nachdem mir ein Spiegel Bericht die Augen geöffnet hat. Das ist nämlich das PERFEKTE “Netbook” für meine Mutter und meinem Vater die beide über 65 sind. Es ist einfach zu bedienen, sie können ein bischen Mailen (egal wo, dank Wifi oder UMTS), Surfen und die Bilder der Kinder Enkel anschauen. Was will man mehr? Und genau dafür ist es geschaffen. So wie unsere Regierung auch, peilt der liebe Herr Jobs die Generation 1940-1950 an.

    Also Füsse still halten und schauen was noch so kommt. Es wird ja auch noch dieses Jahr das Iphone 4G vorgestellt.

    PS: Das mit der Kamera find ich auch schade. Das hätte meiner Mutter noch mehr überzeugt mit ihren Kinder auch Videotelefonieren zu machen. Dann wäre es wirklich für diesen Zweck PERFEKT gewesen. Schade.

  9. @ dermann

    Du solltest nicht pauschal von dir auf andere schließen.
    Sich über etwas unterhalten, heisst nicht automatisch total panisch in den nächstbesten Mediamarkt zu rennen und es sich zu kaufen.

    Ausserdem wissen wir doch alle, wie gern Lehrer diskutieren 😀

    Für mich persönlich: Nettes Gerät, aber das Geld werde ich dann doch lieber in einen neuen Fernseher investieren. Da ist es sinnvoller angelegt.
    Mal schauen was die 2te Generation anzubieten hat.

  10. wieso will edur hd-filme auf nem 1024*768 max-resolution display in 10 zoll gucken? 1ghz? nunja die meisten netbooks haben auch nicht mehr!
    und genau die wird das ipad in die tasche stecken.. wer will ein netbook wenn er ein ipad haben kann das die selben funktionen beherrscht und dabei noch stylisch aussieht?

  11. Ich versteh diese Hypes sowieso nicht. Hab noch nie was gekauft von Apple, weils einfach nur Spielereien zu überteuerten Preisen sind (tkom->knebelvertrag)

  12. Es sieht für mich aus, wie ein Ipod touch, nur halt etwas größer und das Teil kann jetzt nicht mehr, als mein Ipod touch, so wie ich es finde.

  13. Ich stimme dir in jedem Punkt zu. Muss aber wohl noch lange mit meinem Graphic Tablet auskommen, was nicht heißen soll, dass ich nicht zufrieden bin.
    @topic: -o +a…..

  14. also wirklich…
    am ende will ich doch lieber ein netbook als sowas, da ist internet drine, da sind usb anschlüsse dran, gute 160gb speicher, webcams, und ne verdammte tastatur, die man auch im zug mit beiden händen verwenden kann (überleg ma, wenn man sich nich den rücken kaputt machen will unterwegs, muss man das ding im arm halten und kann dann nur mit einer hand schreiben @@)
    und wer zum teufel will schon hd auf sonem minibildschirm? macht das da überhaupt nen unterschied? zumal hd videos die platte eh so schnell voll kriegen würden
    und netbooks kosten nichma die hälfte momentan

  15. Naja für mich ist das gar nicht so abwegig. Auch ich spiel schon länger mit dem Gedanken mir einen ebook reader zuzulegen. Dabei gibt es atm nicht allzuviele Möglichkeiten und ich mein über das Apple Design kann man streiten, aber ich finds schön.
    Dabei dann m,obiles Internet zu haben ist genauso ein nettes Gimmick wie die Tatsache dass ich kein Laptop/Netbook mehr aufklappen muss.
    Apple-Multitouch spricht für sich und ist ja auch noch ne Weile patentiert.

    Kurz gesagt: Wenn dem Gerät nicht jedwede Schnittstelle (USB etc) fehlen würde dann müsst ich nicht mehr nachdenken. – nicht revolutionär, aber genau das was ich brauche mit der von Apple gewohnt komfortablen Bedienung –

    Und btw < Kindergarten? >> Du redest hier genauso darüber wie Steves Kollegen

  16. Außer dem IPod finde ich Apple’s sachen. Wie der Mac oder das IPhone nicht so berauschend. Und das ding kann weniger als ein Notebook(nur mal an alle die immer Laptop sagen einen Laptop gibt es schon lange nicht mehr es heißt Notebook) total unnötige Spielerei aber Apple kann wirklich toll vermarkten so das sicher viele damit bald rumlaufen.

  17. Die iPad-Kritik erinnert mich doch sehr an die Kritik des 1. iPhones. Dies hat noch gehfehlt, da waren andere schon weit voraus….

    Und was ist passiert? Apple hat die Features nach und nach hinzugefügt, bis schließlich auch der letzte Kritiker von dem intuitiven Interface überzeugt war. Ergo: Einfach ein Jahr warten, dann ist das Produkt auch ausgereift.

  18. Apple ist halt einfach ein Statussymbol geworden. In Amerika mehr als hier. Jeder der Was von sich hält hat ein Iphone oder mindestens einen Ipod. Macs sind sowieso pflicht. Und für leute die viel reisen wird dieses Ding einfach Pflicht. Nicht weil es so gut ist, sondern einfach nur da Apple in unserer Zeit langsam zum guten Ton gehört, wie ein gebügelter Anzug halt.

  19. Naja, wenn du etwas unnötig findest ist das doch selbstverständlich, warum:
    Du denkst, dass man das betreffende Objekt oder ähnliches, nicht wirklich brauch.
    Und ich denke nunmal, dass man unterwegs auch mal ohne Probleme auf seinen PC (und sei es in Form eines Handys) verzichten kann.

  20. kann kein Multitasking, kein vernünftiges Betriebssystem, schwache Hardware… Was soll ich damit? Das Ding ist schwächer als nen Netbook…
    Bücher lesen? Kindle hat einen “ePaper” Bildschirm, damit kann man stundenlang lesen – das iPad nen normalen 1024 × 768 Bildschirm, glaube das nervt schnell.
    Denke es ist mehr “Lifestyle” als sinnvoll.

  21. so sind die leute eben, hauptsache blinkt und man kann per knopfdruck noch das klo spülen, ich persönlich hab nur für unterwegs nen laptop und daheim nen normalen pc, und die ein oder andere konsole. ich gehöre irgendwie noch zu den altmodischen leuten die zum surfen oder schreiben ne richtige tastatur und nen bildschirm wollen und nicht diese aufgepimpten gameboys da.

    von spielen will ich gar nicht erst anfangen, bei solchen ideen wie wow auf dem iphone usw. dreht sich mir als gamer der magen um, tetris oder andere kleine “spielchen” für die mittagspause kann ichs noch verstehen aber für richtige spiele doch bitte nen pc mit maus / controller usw.

  22. Remember all the tampon jokes about notepads, touchpads, bachelor pads, gamepads, keypads, synth pads, and Peripheral Arterial Disease?

  23. lifestyle produkt bzw. unnötiges spielzeug – gibt meiner meinung nach keinen einzigen rationalen grund sich das teil zu kaufen…

  24. Habe selber ein Asus T91 Netbook mit Touchscreen. Schon sehr praktisch für unterwegs. Hat 450 Euronen gekostet.
    Das ganze hat zwar nur 8,9 Zoll, wiegt 320g mehr und ist vllt. doppelt so dick wie das iPad, ABER dafür hat’s:
    – Keyboard (für Elfenhände),
    – Swivel, also der Screen ist drehbar, so dass man aus Netbook -> Tablet macht,
    – 2 USB Ports,
    – VGA-Ausgang für Beamer,
    – RJ45 für Steinzeit-LANs,
    – Bluetooth, GPS, 3G,
    – integrierte Kamera,
    – 16 GB SSD + 2 (!) Fächer für SD-Karten,
    – 6 Std Akku-Laufzeit,
    – Windows 7

    Jetzt erklär’ mir doch mal wer, was für eine Existenzberechtigung das iPad hat?

  25. Also von einem “Server-Gott” würde ich eine bisschen differenzierte Eonschätzung erwarten. Besonders aufgefallen ist mir hierbei die Aussage “Nur 1 GHz?”. Die reine Takt-Frequenz eines Prozessors sagt nämlich mal so gar nichts über seine Geschwindigkeit aus. Sie sagt nämlich nur aus wie viele “Befehle” pro Sekunde er verarbeiten kann. Was diese Befehle machen ist das interessante. Z.B. ist ein gängiger Befehl “Kopiere XYZ in Speicher ABC”. Ein Prozessor mit 1 GHz kann das eine Milliarde mal in der Sekunde machen.

    Wenn ein Prozesser aber in einem Taktzyklus XYZ als auch DEF nach ABC kopieren kann ist er selbst mit 600 MHz noch schneller als der erste beispielhafte Prozessor, weil er in der gleichen Zeit mehr Daten kopieren kann obwohl seine Taktfrequenz niedriger ist.

    man muss also bei den Vergleichen der Taktfrequenz sehr stark aufpassen und darf es nicht auf die “Zahlen” reduzieren. Es kommt dabei sowohl auf die Anwendungen als auch die Prozessortypen an…

    MFG
    Schiessy

  26. Ich werde mir das Ding sicher nicht kaufen, wenn ich es geschenkt bekommen würde würde ich es verkaufen, etwas drauflegen und mir einen ordentlichen Tablet PC mit Multitouch Display besorgen…

    Was die Leute so toll an diesem Apple- Schrott finden weiß ich wirklich nicht, man ist einfach in Hard und Software in inakzeptablem Maß eingeschränkt

  27. Die Grundidee von dem iPad ist total geil.
    Es ist die weiterentwicklung eines Laptops und sehr geil für unterwegs.
    Man muss halt abwarten, was Apple am Ende daraus macht.
    Vielleicht ist die 2. Generation ja mehr als nur ein “iPhone in Groß”
    Hat man ja beim iPhone auch gesehen, dass sie es deutlich besser können.
    Ich lass mich überrraschen und warte vielleicht in Jahr,bis die weiterentwicklung erscheint und vielleicht…..wird es dann meinen Laptop ersetzten.
    🙂

  28. Das Ding ist einfach nur ein Griff ins Klo. Ich glaub Edur hat das schon ganz gut zusammengefasst. Wenn die davon ne bessere Version bringen, besserer Prozessor (1Ghz haben heute schon moderne Smartphones) und USB Port… dann kann das sicherlich auch Erfolg haben.

  29. also… es gibt schon weitaus bessere tabletpcs die ähnlich klein und leicht sind, nur mit guten 100gb festplatte und win 7 und sowas, die um ein vielfaches besser sind, aber! da ist ein apfel drauf, deshalb wird es so oder so unter den tablets nen riesen marktanteil bekommen

    grundsätzlich zwar toll für sachen lesen und sowas, aber dafür darfs für mich höchstens 200€ kosten

  30. Ich finds immer total widerlich wie jeder auf sowas anspringt, TOLL, irgendwie is das apple zeug alles daselbe. kompakt und derbe “lifestyle” funktionen, die ja jeder braucht.
    mich regt sowas nur auf, man sollte sein geld echt anders investieren als sich solche spielerein zu kaufen.. wie edur schon sagt, ist ja nix revolutionäres dabei.
    wenn ich das video da schon sehe. kotz.
    btw: “..mein gesamten Kollegium-…” -> Kindergarten?
    hätte nicht gedacht, dass lehrer auf so einen schrott anspringen oO

  31. Prinzip sehr gut, nur einige Lücken, kein USB, zu wenig Speicher etc.
    Ich denke, dass das Gerät vorallem für Computer-Einsteiger sehr geeignet sein wird.
    Meine Mama wird sich eins bestellen und mein Stiefvater ebenfalls.
    Sie hatte zwar schonma ein Notebook, aber gefallen hat es ihr nicht wirklich, es war ihr zu “schwer” und “unhandlich”.
    Ich hab ihr das Gerät empfohlen, es wird genau das richtige für sie sein: Handlich, leicht, gut transportierbar, hübsch.
    Und für einen Preis von ca. 400 Euronen ist das sogar für ein Apple-Produkt noch bezahlbar.

  32. Ich kann aus den Vorabinformationen leider nur ein Fazit ziehen, welches gänzlich schlecht für das neue Ipad ausfällt.

    Zu den deutlichen Abstrichen des Ipads, die Edur bereits erwähnte, kommt für mich ein weiterer negativer Aspekt.
    Man kann das Ipad lediglich als neues, zusätzliches Gerät verwenden.
    Unterwegs ist mir ein kompaktes Gerät, wie ein Iphone oder Ipod logischerweise lieber als ein Gerät, welches in keine Hosentasche der Welt passen würde.
    Beim Kauf würde ich mir also ein Gerät anschaffen, mit dem ich unterwegs z.B. im Bus oder in der Bahn Filme anschauen oder in eBooks/ePapers blättern kann.
    Klar, das kann auch das Iphone und der Ipod. Der Unterschied findet sich also bei der Größe des Bildschirms, welcher beim Ipad grob drei mal größer ist als der des Iphones (9.7″ vs. 3.5″). Zusätzlich kommt natürlich die Präsentation von Filmen in HD.
    Ein zusätzlicher Komfort besteht natürlich auch beim Surfen im Internet mit dem Ipad. Der Bildschimr ist größer, die Tastatur folglich auch – da entsteht dieses gewisse Gefühl beim Surfen wirklich auf alles zugreifen zu können. Beim Iphone wurde dieses natürlich deutlich dadurch geschmälert, dass vieles auf einem 3,5″ großen Bildschirm nicht zufriedenstellend wiedergegeben werden kann, gleiches gilt für vergleichbare Handys auf dem Markt.
    Problematisch ist nur, dass das Ipad nur durch einen Aufschlag in der Lage ist dem Benutzer das Surfen unterwegs zu ermöglichen, wodurch zwar der Nutzen aber auch der Preis steigt.
    Klar, für das Iphone kann ich mir so ziemlich für alles ein App holen, was mich allerdings zu meinem nächsten Kritikpunkt am Ipad bringt: Ich habe nicht die Freiheit, die ich etwa zuhause auf meinem Macbook besitze. Wieder gibt Apple vor, welche Programme kompatibel sind und welche es nunmal nicht sind. Dadurch wird sich erneut weit von einem wirklichen Laptop entfernt. Laut Apple solle das Ipad sich auch etwa zwischen Laptop und Handy ansiedeln, wobei ich hierbei das Problem sehe, dass ich auf keines von beidem derzeit verzichten kann. Mein Handy habe ich sowieso immer parat und wenn ich längere Bus- oder Bahnfahrten antrete ist mein Laptop auch meist mit im Handgepäck. Hier punktet das Ipad lediglich mit seiner längeren Akkulaufzeit.

    Worauf ich letztendlich hinaus will ist, dass ich noch keinen wirklichen Anwendungsbereich für das Ipad finde, da es zwar viel bietet, allerdings alle Funktionen bereits von anderen Produkten übernommen und übertroffen werden.
    Das Ipad ist also der ideale hybrid, der zwar vieles bietet und wenig kostet, allerdings bei vielen Personen einfach keinen Anwendungsbereich findet, da diese oftmals bereits in der Lage sind per Handy unterwegs zu surfen und Musik zu hören.
    Und einen Laptop/PC kann das Ipad ebenfalls nicht ersetzen (konform mit der Ansiedlung zwischen Handy und Laptop).

  33. das ist halt die zukunft im alltag. fürt kein weg dran vorbei. es soll nur informieren und mehr nicht. wenn es das teil für 400 € in deutschland gibt kann ich mir vorstellen, dass es nen renner wird. besonders im beruf stelle ich es mir praktisch vor. also man kann kunden schnell einfach grafiken zeigen.

    wer leistung und anderes will muss sich halt nen laptop oder macbook kaufen. die i phones sind super geile handys und machen keine probleme. die macbooks werden von jedem musiker bernutzt weil es einfach das besste ist.

    die firma weiß was sie will und sie macht es. zudem tut microsoft konkurenz echt gut.

  34. Wers’ kauft ist blöd.
    Vorallem wenn man bedenkt , dass jeder , der mit einem Iphone der ersten Generation rumläuft “von gestern” ist.Wer es ensthaft in erwägung zieht das Ipad zu kaufen , dem rate ich erst noch ein paar Monate zu warten!

  35. Es ist einfach ein Apple-typisches “Lifestyle-Gerät”.
    Der klischeehafte Apple-User wird Samstags Morgens auf seiner Designer-Sofaecke sitzen, einen importierten Kaffe trinken, die NY-Times damit lesen und sich wunderbar Avantgarde und Upper-Class fühlen. 😛

  36. Ich find n Netbook auch schon überflüssig.. insofern isses für mich relativ uninteressant =)
    ma kurz offtopic: Bin ich die Einzige, die nicht mehr ins Tippspiel rein kommt?

  37. Es ist doch im Prinzip genau das, was man nach den ganzen Spekulationen erwartet hat. Ein Tablet.
    Mit super guter Hardware konnte Apple ja bisher noch nie glänzen, aber die Software ist ja im Prinzip das wichtigere. Denn mal ganz im Ernst: ein Tablet ist nichts anderes als ein Netbook nur mit Touchfunktionalität und dadurch viel mehr Komfort. Und genau dafür reicht die Hardware meiner Meinung auch.
    Fakt ist ja: an Programmen werden darauf nur die iPhone Apps (was ich übrigends gestern schonmal getestet habe) und iPad Apps drauf laufen. Das die Dinger nicht für richtiges Zocken oder die Arbeit mit Photoshop und Konsorten gedacht sind, dürfte ja jedem klar sein.
    Den größten Vorteil den ich bei dem Gerät sehe, ist nunmal die Software. Und genau die ist ja durch die Verwendung in iPhone und iPod Touch schon sehr vielen Leuten bekannt. Und die wissen auch um die Qualität davon. Wenn ich da an Tablets mit Windows 7 denke, rollen sich mir die Fußnägel. Was man da so liest soll die Standard Unterstützung ja mehr als schlecht und die mitgelieferten Treiber werden das wohl auch nicht sehr rausreißen.
    Ob das ganze nun die Netbooks ablösen wird kann ich nicht sagen. Aber es ist sicher ein Schritt in die richtige Richtung was die Bedienung und den Komfort angeht. Ich persönlich werde mir das Gerät jedenfalls mal näher ansehen sobald es erschienen ist. Im Endeffekt denke ich da an die gleichen Anwendungsgebiete die Edur auch erwähnt. Dafür ist das sicher mehr als nett.

    Und an den Kollegen der meint er könnte sich da lieber ein Kindle holen: das iPad kostet 10$ mehr und kann einfach viel mehr (abgesehen vom 3G – aber wer braucht das schon unbedingt)?. Und da dann lieber zum Kindle greifen statt mit mehr Funktionen rumzukommen? Ernsthaft?

  38. Wenn auf dem Ding nicht nur die aufgemotzte Version des iPhone OS laufen würde sondern Mac OS X dann würd ich mir evtl. sogar so ein Teil kaufen … aber so – nicht Fisch nicht Fleisch!

  39. Hey, wenn ich mein Essen in der Kantine bestell, kann ich wenigstens einen Film schauen, wenn ich mein Essen zum Tisch trage. DANKE, Apple! :]

  40. aussehen tuts echt irgendwie komisch
    aber was ich heute im radio gehört habe ist einfach, dass apple einfach so eine ebook sektion in ihrem store nun eingebaut hat und mithilfe von so nem ding etablieren will
    klar ist es ne nette spielerei
    ich mein, nen nutzen ist ja kla zu erkennen um aufem sofa bissl zu surfen oder sonst was
    aber es ist halt nicht viel mehr als diese spielerei, wird aber kunden kaufen. wieviele leute benutzen ipods obwohl es sicherlich bessere und günstigere alternativen gibt. wieviele kunden benutzen nen iphone, obwohl es bessere und günstigere sachen gibt ^^

  41. Frag mal Edur war für ein Netbook er hat. Will mir ein kaufen 😉

    An sich finde ich das IPad auch nicht so der bringer. Fehlt einfach zu viel wie USB etc…

  42. Ich muss ganz ehrlich sagen, am Ende war ich leicht enttäuscht von der Keynote und vom Ipad. Keynote deshalb weil ich mehr erwartet habe, selber schuld wenn ich auch glaube es geht allgemein um apple und nicht nur um ein neues Produkt^^ Dann das Ipad. Zu sehr wirkte es nach einem Iphone mit einer kleinen Priese Macbook. Erst nach etwas längerem überlegen komme ich zu einem Entschluss. Es ist praktisch für lange Zugfahrten ect. Es eignet sich perfekt als Netbook-Ersatz. Und wenn man etwas weiter denkt. Wenn man mal überlegt, wie weit das ganze sich weiter entwickeln könnte. Dann kommt man zu einem Ergebnis! Es ist die Zukunft. Es dient perfekt für Filme, kann mir vorstellen das diese Technik den Fernsehr ablösen wird, vielleicht sogar den Computer den wir heute kennen. Es ist ein Anfang und den Preis finde ich im übrigen fair. Habe davon mehr erwartet aber jeder muss selber wissen ob er es brauch oder nicht. Ich hoffe auf einen verbesserten Nachfolger, denn ich habe irgendwie gute Vorstellungen wie sich das ganze noch entwickeln könnte.

  43. Das teil is doch sowas von fürn arsch das is nen kleines bisschen leistungsfähigerer ipod der noch zusäzlich größer is. das teil is schrott.

  44. Ich kann diesen ganzen Apple Boom momentan nicht nachvollziehen.
    Ich meine man zahlt für einen I-Pod fast das doppelte im vergleich zu einem normalen MP3 Player, und trotzdem sind die dinger nun auch nicht so toll, gehen aber schnell kaput und haben nur 1 Jahr Garantie.

  45. Der geringe Speicher ist das was ich als wirklich erschreckend empfinde.
    64GB Max, keine Erweiterungsmöglichkeit, kein USB-Anschluss und die “große” Version mit eben 64GB unverschämt viel teurer.
    Aber dennoch wird von dem Ding ne Version 2 und 3 kommen.
    Und Apple wird damit den eBooks und Zeitschriften endgültig zum Durchbruch verhelfen. Davon bin ich überzeugt.
    Es wird mit iBooks das neue iTunes 2.0 sozusagen.
    Wir werden immer mehr unsere Zeitschriften und Tageszeitungen in diesem Format abonnieren.
    Ich werd die erste Version noch getrost auslassen. Aber ich seh mich in 2-3 Jahren auch mit so nem Ding in der Hand und meine c’t, gamestar, FAZ, Bild oder sonstawas rein elektronisch lesen.

  46. Ich versteh einfach nicht wieso die Leute bemängeln, dass es kein Flash gibt…. Dieses komische Adobe Zeug muss einfach sterben, Flash ist langsam und frisst sich durch die Akkus. Das irgendwann (6-12 Monate) eine neue Version rauskommt kann man nicht bemängeln, dass ist eben die Technikwelt.
    Außerdem bleibt abzuwarten was die Devs mit dem Gerät machen, da ist noch echt viel Potenzial was zu nem weiteren major selling point werden könnte.
    Die fehlende Kamera ist wirklich ärgerlich, das schlimmste daran ist jedoch Apples AppStore Politik…. überall die Hand drüber halten geht einfach nicht (beim Smartphone war das gerade noch in Ordnung, bei nem Computerersatz geht das gar nicht mehr)
    Ich schwanke im Moment noch hin und her ob ich Early Adopter werde oder auf die nächste Gen warte. Tendenz geht Richtung jetzt konsumieren.

  47. Findes auch verbesserungswürdig.Ich würde mir lieber nen ipod touch kaufen als sowas,habs den touch beim kumpel gesehen und war begeistert.
    Aber einen nutzen sehe ich in diesen moblie touch screens schon.leute die auf Grafiktabletts arbeiten werden sicherlich sehr erwartungsvoll auf die zukunft hoffen das Touch screen Geräte rentabler werden und nicht mehr 1,5k € kosten werden.Und es ist deutlich intuitiver auf nem bildschirm zu malen als nur auf einem druckemfindlichen brett.

  48. ich denke auch bei der größe kann man lieber ein netbook für den halben preis (ich gehe davon aus das dollar 1:1 nach euro portiert wird, war eigentlich immer so) kaufen, und hat dann ne bessere ausstattung… es ist wirklich nichts halbes und nichts ganzes, zu wenig um z.B. ein notebook für die uni zu ersetzen, aber viel zu groß um ein handy ersatz darzustellen… ich mein keiner der nen iPhone hat wird sich das ding kaufen oder?

  49. What this device does is extraordinary. You can browse the web with it.”

    Dieses Steve Jobs Zitat beschreibt in meinen Augen die Show.
    Es klingt einfach nur als wenn ihn jemand verarschen will.

    Es gibt also jetzt einen Großen iPod, YES!

    Wobei ich sagen muss, der rand des Displays ist einfach zu breit. Es sieht dadurch in d

  50. Ich lese auch lieber aus einem Buch, als von einem Display oder surfe lieber zu Hause durch das Internet als irgendwo im Bus.
    Das Ding gehört meiner Meinung nach in die Kategorie: “Sachen die die Welt nicht braucht”
    Vllt bin ich auch nur zu konservativ, but I’m just sayin’
    ^^

  51. ich hab immernoch nicht verstanden, warum ich mir jetzt sonen riesending kaufen soll und keinen praktischen, handlichen iPod touch, der sonst genau das gleiche kann..

  52. kommt bei edur ganz gut weg…ich finds total unnötig und komme nicht ganz hinter die vorteile dieses teils aber die apple freaks werden es sich bestimmt trotzdem holen.

    andererseits hätten sie das technik wunder des jahrhunderts hinstellen können….apple produkte kauf ich sicher nicht

  53. Alleine schon der Speicher is mir viel zu klein und für 500$ giebt es 12GB Speicher das is mir zu teuer, ab 250Gb für 500$ könnte man anfangen darüber nach zu denken. Wenn ich nur Lesen will würd ich mir eher das Kindle holen.

  54. Für das was es kann einfach zu teuer, aber das kennt man bei apple ja. Ich zahle bestimmt keine 100€mehr wenn ich ganze 16gb mehr haben will. Erst recht nicht 130€ mehr wenn ich mobiles internet haben will, wofür das ding ja auch gedacht ist. Aber was solls, apple wird mal wieder ihre gehirnwäsche werbung ankurbeln und schon läuft spätestens bei der nächsten iPad gen jeder damit rum.

  55. Für unsereins ist es einfach nix, entweder hat man einen Rechner oder ein Smartphone, oder halt beides.

    Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass meine Großeltern mit dem Gerät super zurecht kommen werden, mit Technik haben sie sonst nix am Hut aber irgendwann müssen sie sich dieser dennoch stellen. Und da seh ich das iPad ganz vorn dabei, was mehr als surfen, emails lesen/schreiben, Bilder angucken, Termine verwalten und eventuell noch Bücher lesen wollen sie denn? Denke für diese Zielgruppe wäre es perfekt!

  56. Na ich hab mich bei dem Gerät ebenfalls gefragt wozu man das bitte braucht und warum da jetz so ein großer Hype drum gemacht wird oO

  57. Nach den ersten Sekunden des Videos war ich absolut verblüfft.
    Das ist mein iPod Touch nur mit 300 Mhz mehr, größer und teurer.
    Selbst das Menulayout wurde komplett übernommen, jetzt hat man die Entscheidung ob es in die Hosentasche passen soll oder nicht.

  58. Das triffts aufn Punkt.

    Es wird kein Netbook ersetzen und kein Handy, es ist weder milch noch schokolade, nichts halbes und nichts ganzes. Und für das ist es einfach ganz schön teuer, 600-700 dollar für die gute, aber immernoch miese, austattung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here