Platzreife bestanden!

Ja, liebe Leute, heute Abend war es nun endlich soweit: Ich hatte meine praktische Prüfung. Seit vier Wochen möchte ich diese Prüfung jetzt schon machen, weil ich es spielerisch locker drauf habe. Unser Trainer wies mich aber stets darauf hin, dass wir uns als Team angemeldet hätte, und ich gefälligst auf meinen Kollegen zu warten hätte. Und ausgerechnet jetzt, wo dieser halbwegs auf einem Niveau ist, auf dem er die Prüfung geschafft hätte, muss er mit gesundheitlichen Problemen pausieren. Zusammengefasst: Ewig lange gewartet und am Ende durfte ich die Prüfung dann doch alleine machen.

Eine Prüfung für den Golfschein müsst Ihr Euch so vorstellen: Man spielt sechs Löcher. Von diesen sechs Löchern darf man seine schlechtesten beiden Ergebnisse streichen lassen – es werden also nur vier Löcher gewertet, die im Schnitt drei über Par sein müssen. Für jedes Loch bekommt man je nach Ergebnis eine bestimmte Anzahl von Punkten – am Ende muss man nach den sechs Löchern (und den vier gewerteten) eine gewisse Gesamtpunktzahl erreicht haben. Die Golfer nennen dieses Zählspiel das Stableford-System.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich war nach drei Löchern durch und hatte die Punkte, die ich brauchte (ich spielte +2, Par und +1). Mein Trainer bekam den Mund nicht mehr zu. War schon ein spaßiger Abend. Anfang September spiele ich im Verein mein erstes Turnier. Drückt mir die Daumen!

Kategorien
Nachgedacht, Sport
Diskussion
61 Kommentare
Netzwerke