TEILEN

Habt Ihr das mitbekommen?

Eine “saloppe Äußerung” sei es gewesen, als er Chinesen als Schlitzaugen bezeichnet habe – Günther Oettinger wehrt sich gegen den Vorwurf des Rassismus nach einer umstrittenen Rede in Hamburg. Auch zur “Homo-Pflichtehe” hat er etwas zu sagen […] “Ich habe die Homo-Ehe in einer Liste von Themen, Initiativen und Debatten genannt, die in Deutschland die politische Tagesordnung bestimmen”, erläuterte er […] Er sei auch nicht gegen eine Frauenquote. “Die Quote ist ein wichtiges Instrument, um eine angemessene Mindestbeteiligung von Frauen in Spitzengremien zu erreichen”, sagte Oettinger.

Der EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) ist meiner persönlichen Ansicht nach aufgrund seiner langen Liste von Verfehlungen (allein in letzter Zeit) nicht mehr haltbar. Was darf sich ein Politiker heutzutage noch alles rausnehmen, bevor man ihn endlich aus dem Amt nimmt?

Quelle: n-tv.de

12 KOMMENTARE

  1. Ist doch charmant, dass ein 63jähriger EU-Internet Kommissar noch versucht die sprachliche Verrohung und Fremdenfeindlichkeit des Internets anzunehmen. Da lebt endlich mal einer seinen politischen Posten und dann wird gemeckert? Bravo sage ich!

    Endlich bewegt sich da was in Deutschland! Unser Finanzminister ist gierig, geizig und behandelt Resteuropa gebührend wie Bettler, unsere Bundeskanzlerin ist Mutti durch und durch (jedenfalls bis es für sie brenzlich wird) und die gute Flintenuschi sorgt endlich für den nötigen Pepp beim Bund.

    Öttinger arbeitet also ganz in der Tradition einer erfolgreichen politischen Kaste, die uns weltweit ganz nach vorn bringt. Ich bin so stolz! Endlich haben wir landesweit Personal, wie wir Bayern es schon seit Jahrzehnten erfolgreich einsetzen. Wer braucht da noch PEGIDA oder AfD?

    Und genau, wer scheißt sich schon an wegen ein paar Schlitzaugen, Homos oder den dummen Weibern? Ich glaub auch das viele von denen sich gar nicht beleidigt fühlen, wenn man sich ihrer augenscheinlichsten Merkmale auf humoristisch, süffisante Art annimmt. Ist doch nur Spaß ihr Penner!

  2. Er sagt, was er denkt und steht dann auch noch dazu. Das ist mir erstmal total sympathisch. Ich finde, hier wird wieder völlig unverhältnismäßig Drama geschoben.

    • Ich sehe es genau so. Viele Begriffe für Menschengruppen werden heute als Beleidigend eingestuft, ohne dass die Herausgeber im entferntesten einen bösen Gedanken dabei hatten. Die political correctness wird leider zu stark durch das Internet gepusht. Die betreffende Personengruppe fühlt sich nicht selten am wenigsten beleidigt. Meiner Meinung nach sollte es dabei keinen größeren Aufstand deswegen geben. Wie gesagt: meine Meinung.

    • Und wir wundern uns, warum Inhalte keine Rolle spielen. Hier haben wir die Antwort: Inhalte sind egal, solange man nur überzeugt genug von ihnen ist. Selten sowas dummes gelesen.

      • “Selten sowas dummes gelesen.”

        Man lese sich deinen Post durch. Lern erstmal ohne persönliche Angriffe und Verurteilungen zu diskutieren, dann komm wieder.

          • Das ist natürlich eine wesentlich bessere Grundlage für eine Diskussion, wenn Äußerungen und Meinungen außgenommen der eigenen erstmal “dumm” sind.

          • Die Aussage ist nunmal dumm. Zu dem zu stehen, was man denkt ist erstmal nichts sympathisches. Oder findest du politische oder religiöse Extremisten auch sympathisch? Falls nein, führst du deine eigene Aussage ad absurdum. Denn das würde bedeuten, dass du nicht das allgemeine “Stehen zu einer Meinung” sympathisch findest, sondern das Stehen zu dieser speziellen Meinung.
            In dem Fall wäre es ehrlicher gewesen, das gleich zu sagen, anstatt es so zu verklausulieren.

            In allen Fällen ist die Aussage dumm, dazu stehe ich – also musst du mich ja sympathisch finden 😉

  3. Oettinger ist wirklich ein erschreckendes Beispiel dafür, wie unsere aktuelle Gesellschaft jemand mit maximaler Inkompetenz und nem IQ jenseits der Zimmertemperatur trotzdem in solche Positionen befördern kann.

    Was bei dem Kerl abgeht das könnte kein Satiriker übertreffen.

  4. Öttinger ist für mich mit ein paar Bundes-Grünen der unfähigste Politiker den wir in Deutschland haben. Für mich immer wieder verwunderlich wie solche Leute in die entsprechenden Positionen kommen….

  5. Das Neo Magazin Royale hatte ja schon gepostet:

    ‘Das Wikipedia-Projekt sucht Mitarbeiter/Vollzeit zur Pflege des Bereichs “Totalversagen” auf der Seite Günther Oettingers. Gerne weitersagen!’

    Nur zu wahr…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here