Die dümmsten Youtuber

dumme_youtuber

Angestiftet durch den Heider, der durchaus unterhaltsame Videos macht, allerdings damit bekannt geworden ist, die anderen noch bescheuerteren Youtuber zu verarschen, habe ich mir mal die Videos seiner “Opfer” angeschaut und bin fassungslos, was auf Youtube Erfolg hat. Schon erschreckend wie stumpf und hohl das Tagesgeschäft dort ist, und wie unfassbar erfolgreich diese geistigen Tiefflieger mit ihrem Müll sind. Es ist noch WESENTLICH schlimmer als ich gedacht hätte, und einen großen Unterschied zu RTL2 und co ist hier auch nicht mehr festzustellen. Das ist Asi-TV Marke Internet…

Hier also meine Top 5 der dämlichsten und schlimmsten Youtuber:

Platz 5: Simon Desue

Unser Simon ist gefühlt hundert Jahre auf Youtube dabei und wird leider einfach nicht müde, uns mit seinen Trendhuren-Videos zu belästigen. Wem sein Ausflug zu “Promi”-Big Brother vor drei Jahren noch nicht gereicht hat, kann sich auf seinem Kanal alles anschauen, was hundert andere große Youtuber bereits vor ihm gemacht haben. Was gerade Clicks bringt, wird vom guten Simon durchgenudelt: Challenges, Pranks, Aktionen, Fails, Drama und sogar ein “Ich höre auf”-Video ist zu finden. 3 Millionen Abonnenten werden nicht müde, sich seinen Mist Woche für Woche anzuschauen.

Platz 4: Marcel Scorpion

Im Gegensatz zu den anderen vier Youtube-Superhelden hier, ist der gute Marcel mit “nur” 1,1 Millionen Abonnenten ein relativ kleiner Fisch. Man muss ihm aber zugutehalten, dass er es auf diese Zahl geschafft hat, ohne auch nur das klitzekleinste Fünkchen Talent in irgendwas zu haben. Er ist weder lustig, noch kreativ, noch informativ oder gar originell. Er wählt für seine Videos die üblichen Clickbait-Titel wie “Katja Krasavice gefi***” und macht überwiegend “alte Hut”-Videos wie “Wer als erster lacht” oder “Backpfeifen-Challenge”. Ich verstehe ja nicht, dass aus meinen Top 5 überhaupt irgendwer Erfolg hat, aber der gute Marcel ist wirklich der Einzeller unter den mehr-als-1-Millionen-Youtubern…

Platz 3: BibisBeautyPalace

Die vielleicht erfolgreichste weibliche Youtuberin ist Bianca “Bibi” Heinicke. Im Mittelpunkt ihres Kanals stehen “tolle” Schmink- und Beauty-Tipps (Produktplatzierungen), sinnfreie Challenge- und Aktionsvideos und schier unendliche lange Monologe, in denen sie (größtenteils mit ihrem Freund) über sich und ihre Beziehung redet – mir ist völlig schleierhaft, wie man diesem zusammenhanglosen Geschwafel bis zu 15 Minuten zuhören kann. 3,8 Millionen Abonnenten sehen das scheinbar völlig anders.

Platz 2: ApoRed

Wieso meint heutzutage eigentlich jeder große Youtuber, er wäre ein krasser Sänger? ApoRed kann absolut nicht singen, und trotzdem kriegt man als Kanalvideo erstmal ein furchtbar unerträgliches Musikvideo an den Kopf geknallt. Ansonsten findet sich Apo total hübsch und hat auch immer die Haare schön – seine Gehirnzellen sind das Einzige, was bei ihm nicht so glänzt. Sein Kanal besteht aus den üblichen anspruchslosen Aktions-, Challenge- und Prank-Videos. Damit hat es der gute Apo auf unglaubliche 1,6 Millionen Abonnenten gebracht.

Platz 1: Leon Machère

Der Kanal ist voll von unfassbar hirnlosen Clickbait-Videos, extrem gestellten Pranks und Challenges. Das unterscheidet Leon auch von dem Rest der nervigen Clickbait-Huren: Denn hier ist wirklich alles gestellt. Außerdem ist der Typ so unfassbar unsympathisch, dass er in meinem Rating mit großem Abstand Platz 1 belegt. Trotzdem hat es der gute Leon (total überraschend) auf unglaubliche 1,6 Millionen Abonnenten gebracht.

Mich macht das alles irgendwie traurig, weil das Netz vor zehn Jahren noch komplett anders war: Damals befand sich Youtube noch in den Kinderschuhen, und im Internet hatten vor allem anspruchsvolle Formate Erfolg. Schade, dass das Programm auf Youtube heutzutage durch die breite Masse von 12-14jährigen Jugendlichen bestimmt wird, die diesen Müll offensichtlich auch noch abfeiern…

Kategorien
Nachgedacht, youtube
Diskussion
39 Kommentare
Netzwerke