TEILEN

Das Finanzinstitut Goldman Sachs hat Investoren darauf hingewiesen, dass Diablo 4 und eine Overwatch-Erweiterung sich zur Blizzcon auf Blizzards Aktienpreise auswirken werden […] Ein Reddit-Nutzer veröffentlichte eine Notiz, in der das Unternehmen angeblich mit Diablo 4, einem Blizzard-Mobilespiel im Diablo- oder WoW-Kosmos und obendrauf einer möglichen Erweiterung für Overwatch rechnet.

Wenn die Notiz tatsächlich kein Fake ist, darf man durchaus aufhorchen: Goldman Sachs ist ein renommiertes und weltweit tätiges Investmentbanking- und Wertpapierhandelsunternehmen mit Sitz in New York City – das ist keine kleine Nummer. Wenn die ihren Kunden raten, evtl. Blizzard-Aktien zu kaufen, weil solch große Ankündigungen auf uns zukommen, dann ist das durchaus ernst zu nehmen. Diablo 4 und ein Overwatch-Addon halte ich allerdings für so gut wie ausgeschlossen – zwei solch große Ankündigungen auf einer Blizzcon? Das würde man sich eher auf zwei Messen aufteilen…

Was meint Ihr zu diesem Gerücht?

Quelle: Gamestar.de

19 KOMMENTARE

  1. Ich finde leider die News von dir nicht, in der du schriebst, dass Blizzard dieses Jahr mehrere Diablo Ankündigen machen wollen.

    Mein Tipp damals war:

    * Switch Porting
    * Diablo mobile Game
    * Diablo 3 Addon

    mit dem Switch Port hatte ich schonmal Recht. Das mobile Game scheint ja auch einigermaßen realistisch zu sein. Mal schauen in welchem Universum das spielen wird.

  2. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Diablo 4 angekündigt wird, mit Release nicht vor Mitte 2019, vielleicht sogar 2020. Um die Wartezeit zu überbrücken, und den Hype anzuheizen und auch aufrechtzuerhalten könnte ich mir zusätzlich ein Mobile-Game im Diablo-Universum vorstellen. Denn über ein solches Mobilegame gibt es schon länger Gerüchte und Spekulationen, und es würde eher passen, wenn dazu Diablo 4 vor er Tür steht, als mit Diablo 3, für das wohl nicht mehr viel kommen wird.

  3. Persönlich rechne ich eher mit etwas in die Mobile Richtung. Diese Kuh kann noch gemolken werden und würde ordentlich Cash in die Taschen von Blizzard spülen wenn richtig gemacht.

    Leider ist das aber genau das, was eben bei EA den Umsturz in großen Ausmaß ausgelöst hat (Daher hier schon korrekt angeprangert worden)

    Blizzard hat aktuell (correct me if wrong) nur eine einzige IP als funktionierendes Mobile Game und das ist Hearthstone… Starcraft.. Warcraft.. Diablo.. WENN sie den Mobile Markt anzapfen wollen, hätten sie auf JEDEN FALL ordentlich Zündstoff dafür.

    Bin was WoW angeht nimmer uptodate aber da wird soweit ich weiß auch schon mit mobile App Unterstützung ingame gehandwerkt, der Sprung zum mobilen Sektor wäre daher sicher nichts komplett neues für die dortigen Entwickler.

  4. Ich denke mal, dass es auf jedenfall Neuigkeiten zu WoW Classic geben wird. Bin gespannt! Diablo 4….ist möglich. Dann noch die üblichen Addons für Hearthstone, HotS usw. Ich meine…wenn kein Diablo 4…was soll die Messe denn sonst announcen? Es muss einen Knaller geben, sonst hat die Blizzcon ihr Ziel verfehlt.

  5. Overwatch-addon würde aber sehr gut passen.
    Overwatch ist diesen Monat im HumbleBundle, was mich stark verwundert hat.
    Ein nachgeschobenes Addon zum Melken der HumbleBundle-Käufer ist da nicht so abwegig (exakt das gleiche haben sie mit Destiny 2 gemacht).

  6. Na Danke. Wenn jetzt diese Finanz und Investmentspekulanten anfangen in der Gamingwelt rum zu pfuschen is das der Tod der Gamingindustrie. Is ja schon schlimm genug das EA diesen “Cashcow” Kurs fährt.
    Ja Aktien sind eine relativ einfache gute Möglichkeit schnell an Geld zu kommen. Nur wenn es Anfang dass Aktien Rendite abwerfen müssen leidet meist das Produkt darunter.

    Dann lieber so wie es CIG mit Star Citizen und Crowdfunding macht.

    • Ich habe keine Ahnug wo du die Letzten 20 Jahre warst denn solange ist das wohl schon Tod.

      Und es gibt da eine nette kleine Geschichte das Chris Roberts damasl zu Wing Commander zeiten einen Finazheini vor die Nase gesetzt bekommen hat damit ermal Business Pläne und Deadlines einhält und nicht hier noch ein Feature und ach das können wir ja auch noch machen und hier noch was , ach ja das Feature auch.
      Mal sehn wann Star Citizen raus kommt 😉 2050?

    • Diese Finanzhaie mischen seit gefühlt über 10 Jahren in dem Bereich mit. Was glaubst du denn warum es so steil bergab geht für die klassischen Gamer und alles vollgestopft wird mit Lootboxen, DLCs und Mikrotransaktionen ? Nicht weil die Entwickler das so geil finden.

    • Also ich will dir jetzt nicht den Glauben an die Welt nehmen aber “FInanz- und Investmentspekulanten” fangen nicht “gerade an” da rumzupfuschen. Activision Bilzzard ist in dieser Form seit 2008 an der Börse und richtet natürlich seine Firmenpolitik entsprechend aus. Nur weil du das als User in der Gaming-Branche vielleicht nicht so mit bekommst wie in anderen bereichen, heißt das nicht, dass es nicht passiert.

      Mir persönlich ist aber auch ein Stabiles Unternehmen mit Aufsichtsrat und ähnlichen Kontrollmechanismen deutlich lieber als eine Fadenscheinige Crowdfunding-Aktion wo dann Jahrelang nichts bei raus kommt….

  7. Bei zwei großen Ankündigungen wie Wow und Diablo hätte ich Verständnis dafür es auf 2 Messen aufzuteilen – aber ich denke nicht das sich die Spielergruppen von Diablo und Overwatch so stark überschneiden, also kann man es machen.

    Bin mal gespannt was kommt.

  8. Ich verstehe die Aufregung bei Blizzard wegen möglich Neuankündigungen nicht. Wenn es um neue Spiele geht kündigt Blizz was an und man muss noch 2 bis 3 Jahr warten bis es releast wird.
    Es wäre natürlich toll wenn sie viel ankündigen das Heist halt nur nicht das man auch was zu spielen bekommt in näherer Zukunft.

  9. Ich persönlich rechne auch mit mindestens einer Ankündigung eines komplett neuen Spieles und einer kleineren Veröffentlichung wie einem Addon für Overwatch oder wahrscheinlicher eines Mobil Spieles. Im Moment dürfte Blizz bei allen Spielen mit sinkenden Einnahmen rechnen müssen. WoW ist mitten im aktuellen Addon, da wird maximal ein großer Patch angekündigt und erfahrungsgemäß sinken im Addon Verlauf die Abo Zahlen. Einen neuen Helden in Overwatch oder neue Karten für Hearstone interessieren gefühlt auch immer weniger Spieler. Diablo und Starcraft dürften auch keine nennenswerte Einkünfte mehr generieren (auch wenn Diablo mit dem Switch Port kurzfristig wohl wieder etwas Geld einspielen dürfte).
    Um den Umsatz mittelfristig halten oder ausbauen zu können braucht es mehr als ein weiter so. Auch um die Investoren bei Stange zu halten denke ich das ein neues AAA Spiel angekündigt wird das noch weiter weg ist und etwas kleineres das in den nächsten sechs Monaten erscheint. Bei letzterem würde ich wie gesagt auf ein Mobil Spiel mein Geld setzen.

    • Der neue Patch wurde diese Woche schon angekündigt, der ist zur Blizzcon vermutlich grad erst auf den Liveservern so das aus der Richtung vermutlich gar nichts kommt.

  10. Wäre geil wenn man es gleich vorbestellen könnte, dann würde die wow marke im preis schön explodieren und ich könnte mal wieder gold aufstocken 😀

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here