Start Gaming Der große Diablo Immortal-Skandal: Blizzard ausgebuht!

Der große Diablo Immortal-Skandal: Blizzard ausgebuht!

78
TEILEN

Denkt Blizzard eigentlich mittlerweile, dass sie ihre Community verarschen kann? Geht es nur noch um das schnelle Geld? Ist der in der Vergangenheit immer wieder in den Vordergrund gestellte Qualitätsanspruch nicht mehr relevant?

Trotz der Tatsache, dass die Spieleschmiede seit Jahren quasi kein neues Spiel released hat, gibt man die Entwicklung des neuen Diablo Mobile-Games in die Hände einer fremden Firma. Und das Beste an der ganzen Sache ist, dass der Entwickler NetEase sein altes Spiel “Crusaders of Light”, was vom Design her SEHR nah an Diablo dran ist, quasi einfach nur neu reskinned hat. Schaut Euch hierfür mal die Reaktion des bekannten Diablo-Streamers DaModz an, der die ganze Sache in diesem kurzen Ausschnitt deutlich zeigt…

Hier mal ein Trailer von “Crusaders of Light”, was schon sehr nach Diablo aussieht. Und anstatt die Firma zu verklagen, lässt man sie einfach das Spiel in eine Diablo-Version reskinnen…

Der Trailer von Blizzard zu Diablo Immortal hat aktuell 3000 Daumen nach oben und 80.000 Daumen runter…

Blizzard betreibt aktuell Schadensregulierung und löscht einfach alle negativen Kommentare auf Twitch und in den Youtube-Comments. Es gibt auch Stimmen von Blizzcon-Besuchern (auch von deutschen Medien), die davon sprechen, dass das Publikum Blizzard während der Verkündung des Diablo Mobile-Games massiv ausgebuht hat. Da davon im Stream nichts zu hören war, geht man davon aus, dass Blizzard in der Halle das Publikum gemuted hat. Hier zwei Beispiele aus dem Q&A dazu:

Es gibt sogar schon eine fette Petition dazu, die Blizzard dazu bringen will, die Entwicklung abzubrechen —> Klick mich

Bleibt zum Schluss noch die Reaktion des bekannte Diablo-Streamers und -Youtubers Quinn69 zur Ankündigung:

Was meint Ihr dazu?

78 KOMMENTARE

  1. Finde es echt amüsant…wieder wird versucht auf der Rage Welle mitzureiten. Ob Blizzard wen verarschen will oder sonst was, es ist ihr Spiel und sie können damit tun und lassen was sie wollen.

    Aber das ist das Problem wenn Menschen rausfinden das Spiele entwickeln kein Hobby ist sondern ein richtiger Beruf wo man Geld verdienen muss und sich an andere Dinge ranwagen muss.

  2. Auch wenn ich die pessimistische Stimmung verstehe, muss ich zu Erst einmal eine Lanze für das Spiel brechen. Zu sagen es ist ein Re-Skin eines anderen Spiels, halte ich erstmal für typisches Gamerbashing ohne Substanz, wie es leider mittlerweile sehr in Mode ist. Ich hatte Crusaders of Light mal angespielt. War jetzt nicht besonders toll, aber abgesehen vom Interface sah das Spiel jetzt nicht unbedingt aus wie Diablo Immortal. Alles was ich im Trailer gesehen habe sah vom Stil her mehr nach Diablo 3 aus als nach Crusaders of Light. Bevor wir Immortal nicht gespielt haben, wissen wir nicht ob es wirklich ein Re-Skin ist, ein solides Spiel, ein Haufen Mist oder was auch immer. Die bisherigen Infos sind ja nur bedingt handfest. Abgesehen von nem solide gemachten Trailer gabs ja nicht viel an Inhalten erklärt. Und das Interface als Kriterium für einen Re-Skin zu nehmen. Ja gut…Dann sind 90% aller Mobile Rollenspiele Re-Skins davon. Und Titan Quest auf der Konsole natürlich auch. Achja und Victor Vran auf der Konsole auch. Daher meine Meinung: 50% des momentanen Bashins ist erstmal substanzlos.
    Meine Meinung zu dem, was ich gesehen habe: Wie gesagt, leider war ja nur bedingt wirklich was handfestes da. Bis ich nicht mal Gameplay am Stück gesehen habe, kann ich das auch nur bedingt beurteilen. Allerdings sah das für ein Mobile Game meiner Meinung nach sehr solide aus. Ich glaube auch, dass Blizzard inhaltlich mit seinen Marken vorsichtig umgeht. Wenn sie sagen, dass sie ordentlich Story zwischen D2 und D3 erzählen werden, dann glaube ich das. Was sie halt hinkriegen müssen: Das Ding muss idiotensicher auch mal in der Bahn funktionieren für ein paar Minuten und gleichermaßen mal für ne Stunde am Stück oder so. Mal gucken ob sie das hinkriegen. Den Gedanken ein Diablo MMO mal für ein paar Runden auf dem Tablet auf dem Sofa spielen zu können, finde ich grundsätzlich gar nicht schlecht. Im Moment spiele ich D3 auf der Switch nämlich genau so und das ist hervorragend. Wenn sie ein ähnliches Feeling mit Immortal hinbekommen, dann finde ich das grundsätzlich gut. Ich bin da also einfach mal ganz neutral und offen. Wichtig wäre für mich nur, dass die Saves in der Cloud liegen. Zu Hause auf dem Sofa würde ich das iPad nehmen, in der Bahn ein Android Handy.
    Die Unruhe – auch wenn ich sie Immortal gegenüber erstmal für übertrieben und unfair halte – kann ich aber trotzdem verstehen. Die Marke wird leider wieder einmal sehr Stiefmütterlich behandelt. Und ein Mobile Game als DIE Diablo Ankündigung zu liefern ist wirklich fragwürdig. Selbst wenn Immortal ein gutes Spiel wird, wird es nie und nimmer in vollem Umfang das liefern können, was Diablo Fans wollen. Es hätte einfach etwas Anderes kommen müssen. Ein weiteres AddOn zu D3 Minimum oder zumindest ein Announcement zu D4 oder irgendwas anderem, größeren in diesem Universum. So hat das Ganze etwas von „Ja, wir haben wage angedeutet, dass wir an D4 arbeiten aber die nächsten Jahre müsst ihr euren Durst mit Immortal stillen“. Und das wird ein Mobile Game nie liefern können. Es kann den zwischendurch-Durst stillen, wenn es solide ist. Aber mehr nicht. Und auch wenn der Mobile Markt gigantisch ist und auch für bekannte Marken hervorragend funktionieren kann – siehe Nintendo – und ich deswegen Blizzard das auch gar nicht vorwerfe, kann man sich schon fragen wieso zum Henker jetzt das die große Ankündigung der Blizzcon ist. Da finde ich Warcraft 3 Reforged um Welten spannender und da es auch nur ein Remaster ist, bekommt aber irgendwie die ganze Blizzcon einen faden Beigeschmack. Und da kann ich irgendwie den Unmut schon verstehen.

  3. Steve, der Coverup geht sogar noch weiter. Blizzard hat mehrere Versionen von den Diablo Immortal Videos oben, die sind inhaltlich gleich aber so verteilen sich die negativen Kommentare und Dislikes besser. Die haben das vorhergesehen!

    Konkret hatte ich mich gewundert weil mein Comment + Dislike weg zu sein schien.

    Beweis: https://www.youtube.com/watch?v=5iajnrdSj1o
    Das hier ist bei MMO Champion verlinkt.

    https://www.youtube.com/watch?v=RtSmAwpVHsA
    Das ist bei dir verlinkt und im Diablo Kanal sichtbar. Das Video von MMO ist auf dem selben Kanal, aber offenbar delisted. Man findet es nicht wenn man auf Videos geht. Blizz geht hart der Stift.

    #plsUnbanAufTwitch

  4. Die Diablo Ankündigung kratzt mich eher wenig. War doch vorauszusehen. Ich hatte nach dem zurückrudern von vor ein paar Wochen ehrlich gesagt mit nem Lego Set oder so gerechnet. Da ist ein mobile Game doch schon ein Upgrade.

    Was ich ekelhaft finde ist wie die Blauen mittlerweile Comments löschen. Oder wie sie versuchen den in die Hölle disliketen Releasetrailer immer wieder upzuloaden um das Bild zu verfälschen.
    So ein Verhalten kenne ich sonst nur von irgendwelchen zwiellichtigen Early Access / Indy Studios.

    Blizzard hat sich ganz schön verändert.

    • *Räusper* ACTIVISION Blizzard 🙂 nicht ums sonnst CALL OF DIABLO 😀 sry aber ich habe bei ROS spätestens das Diablo universum aufgegeben … wirft im herkömlichen bezahlmodell einfach zuwenig geld ab und kostet zuviel weil alwayson und so

    • Huch! Schwupps und da sind 100.000 Dislikes beim Release Trailer einfach so verschwunden.
      Die sind so im Damage Control Modus, dass die gar nicht verstehen was für ein schäbiges Bild dieser Move vermittelt.
      Unglaublich.

  5. Nach dem Erfolg von Mobile-Games in den letzten Jahren war doch abzusehen das Diablo auch für Smartphones kommt. Mir geht sowas am Arsch vorbei, denn ich spiele entweder richtige Spiele oder gar nicht. Die Zielgruppe die so etwas spielt, achtet aber nicht sonderlich auf Qualität, sondern hauptsächlich auf den Preis. Also macht Blizzard wirtschaftlich gesehen doch alles richtig.

  6. Die ganze scheiße erinnert mich so dermaßen an EA und die Command and Conquer Reihe.
    Hier warten die Fans auch auf eine Wiederbelebung der Marke (hier sogar noch krasser, die letzten Teile waren ja sowas von enttäuschend…) und kriegen ein beschmiertes Mobile-Game vorgesetzt.
    Dann vermutlich Mobile typisch mit einer Menge Möglichkeiten, sein Geld darin zu versenken.
    Ich finde es schade, dass die Spieleschmieden diesen weg gehen und tatsächlich denken, dass es den Spielern gefällt…

    Ea hat aber wenigstens tatsächlich ein Spiel entwickelt, Blizzard lässt ja anscheinen nur ein schon bestehendes Spiel reskinnen 😀

  7. Wie Diablo IV wohl wird wo doch all die ganzen Nephilimse, welche jetzt nach Diablo III sterben müssen um die Menschheit zu retten, nachdem der Himmel angegriffen wurde. Ich meine… Spawnt Ingame dann plötzlich Horst und stürmt Sparta alleine?

  8. “Trotz der Tatsache, dass die Spieleschmiede seit Jahren quasi kein neues Spiel released hat…”

    Finde ich etwas seltsam das Argument. 2017 gab es kein neues und 2018 wird es auch keines mehr geben, stimmt soweit. Davor war man meiner Meinung nach allerdings schon etwas verwöhnt, weil es drei Jahre in Folge jedes Jahr ein neues Spiel gab. Es gab aber auch eine wesentlich längere “Durststrecke” von 5 Jahren, nämlich zwischen World of Warcraft und StarCraft II: Wings of Liberty. Von einem echten Zyklus kann man da nicht wirklich reden.

    2016 Overwatch
    2015 Heroes of the Storm
    2014 Hearthstone: Heroes of Warcraft
    2012 Diablo III
    2010 StarCraft II: Wings of Liberty
    2005 World of Warcraft

    Mir persönlich ist auch nicht so wichtig ob es da jedes Jahr (oder welcher Zylklus auch immer) was neues gibt, solange die Spiele “vernünftig” sind – also der Spielspaß stimmt. Rockstar haut ja auch nicht jedes Jahr ein neues GTA oder RDR raus.

    Davon abgesehen ist die Kritik (und die Enttäuschung ) für mich völlig nachvollziehbar. Blizzard macht zwar immer noch sehr viel richtig, aber aktuell leider auch einiges “falsch” (aus Sicht ihrer angestammten Spieler) und diese Entwicklung lässt schon aufhorchen.

    • Genau, seit 2016 hat Blizzard kein neues Spiel released – also seit Jahren. Spiele, die auf der Messe angekündigt werden, kommen erfahrungsgemäß erst in 1-2 Jahren heraus. Da Remakes und Mobile-Reskins in meinen Augen nicht zählen, dürfte man also bis 2020 save kein neues Blizzard-Spiel zocken.

  9. Den Mist hätten die irgendwoanders announcen sollen, aber nicht auf der Blizzcon und nicht ganz am Ende. Das war so der Downer nach der ohnehin schon eher mäßigen Show

    • Sehe ich auch so…ich denke die Reaktion der Community sähe auch erheblich anders aus, hätte man erst was “vernünftiges” angekündigt. Gefreut hätte ich mich über alles mögliche…aber doch kein Mobile Game. Diablo 4, Diablo 3 AddOn, Diablo 2 Remastered, irgendwas anderes im Diablo Universum was KEIN mobile Game ist…

      Ich bin echt sehr enttäuscht, obwohl ich meine Erwartungen schon sehr weit runtergeschraubt hatte.

      https://media.giphy.com/media/9VnWWsRNtHyTDTH9U9/giphy.gif

  10. Ich spiele seit ca. 1 Jahr Crusaders of Light intensiv. Das Spiel ist eine der besten Alternativen zu World of Warcraft auf dem Mobilmarkt. Ich habe vorher intensiv 10 Jahre lang WoW gespielt und kann beide Games gut miteinander vergleichen. Netease hat viele Sachen sehr gut umgesetzt bei Crusaders of Light und es fesselt einen teilweise wie bei WoW.

    Dennoch kann ich nur sagen: ” Bitte nicht Netease für ein Blizzardspiel”!

    *Netease hat einen schlechten Kundensupport wenn es um Probleme außerhalb des Asiatischen Raumes geht.

    *Netease entwickelt PaytoWin Spiele (auch wenn viele sagen es geht auch ohne…NEIN! Richtig Spass macht es erst wenn man investiert!)

    *Crusaders of Light hat unheimliche Perfomanceprobleme in speziellen Bereichen (PvP Schlachten, Guildquests, gewisse Gebiete) weil die Serverhardware nicht ausgebaut wird. Auch hier hört Netease nicht auf die Community.

    *Netease schafft es nicht einmal ein anständiges Forum mit Moderatoren auf die Beime zu stellen…siehe http://forums.netease-na.com/forum/34-crusaders-of-light/
    Chinawerbung die nicht gelöscht wird. Es dauert Wochen bis man eine Antwort von einem Zuständigen eine Antwirt bekommt, wenn überhaupt.

    *Netease und Bugs. Sie kümmern sich null um Bugs im Spiel. Teilweise treten gravierende Fehler auf die Spieler wochenlang ausnutzen können und obwohl die Fehler gemeldet wurden machen sie nichts! Dafür gibt es etliche Beispiele. Ein dauerhafter Fehler der Spieler für ca. 30min aus dem Spiel bannt besteht seit 4 Monaten ohne das sie Ankündigen etwas dagegen zu tun.

    Es gibt noch vieles mehr was gegen eine Zusammenarbeit mit Netease spricht. Also bitte Blizzard nicht Netease!!!!!

    • Verwechselst du da vielleicht etwas ? Also Crusaders of Lighthat mal so nix mit WoW gemein. Also ka was du 10 Jahre gespielt hast, aber WoW war es definitiv nicht.

  11. ist halt für den asia markt da ist mobil super groß, aber das als was großes anzukündigen und ein eigenes Panel direkt nach der Opening zu machen war halt ein Schuss ins Knie, man könnte meinen die haben von dem C&C Mobile Shitstorm nichts mitbekommen, schade Blizzard.

  12. Ich hätte mich über die Gameboy Version gefreut, die es nie in den Handel geschafft hat.

    Ansonsten zur Aussage, ob die Leute keine Handys haben:

    Ich habe auch einen Arsch und will trotzdem kein Anal.

  13. Ich bin nun wirklich ein sehr genügsamer und gelassener Mensch.
    Aber das was Blizzard da gestern im Diablo Panel abgezogen hat war einfach ein Schlag ins Gesicht.
    Ich habe wirklich darauf gewartet, dass das als Scherz aufgelöst wird.
    Wie weit entfernt sind die Verantwortlichen denn von der Community? Es wurden in der Vergangenheit Scherze gemacht, dass die bestimmt ein Mobile Game machen – haha-. Dass das nun Wirklichkeit wird ist unfassbar.
    Weniger dass sie eins machen, als dass dies die einzige Ankündigung war.
    Der gesamten Fanbase (PC Spieler, vielleicht auch etwas Konsole) wurde damit ins Gesicht gespuckt.
    Der arme Kerl auf der Bühne tat mir echt Leid.

    Ich bin einfach nur traurig.

    Der Lornor

  14. Ich sag nur:

    RIP Diablo

    *31.12.1996 – + 02.11.2018

    Hier ruht das ungeliebte Kind der Entwickler.
    Getauscht für den mobilen Markt.

  15. Blizzcon Meeting ende September 2018.

    Mike Morhaime: “So was haben wir den jetzt so für die Blizzcon final?”
    Hearthstone: “Neue Erweiterung mit neuen Karten”
    WoW: “Bei uns kommt bald der neue Patch. Wir haben eine coole Cinematic mit Saurfang und Anduin”
    HotS: “Es gibt einen neuen Held, der zum ersten Mal nicht aus den anderen Blizzard-Spielen stammt: Orphea, die Erbin des Rabenhofs!”
    Overwatcht: “Der nächste Held in Overwatch ist Ashe. Quasi die weibliche Version von McCree!”
    SC2: “Zeratul wurde als neuer Kommandant in Starcraft II angekündigt”

    Mike Morhaime: “Klingt ja alles ganz nett und was haben wir für Knaller?”
    RemasterGuy: “Wir haben WC3 Remastert.”
    Mike Morhaime: “Ok, kein WC4? Nun Egal Diablo ihr habt doch jetzt das Highlight.”
    Diablo: “Ja Chef, wir haben so eine Firma aufgetan. Die Redesignen ihr Mobil Spiel und wir nennen es Diablo. Sau billig Chef ich schwör.”

    [Mike Morhaime verlässt den Saal]

  16. Hat die Blizzcon eigentlich tatsächlich 15 Minuten später angefangen oder hat man nur den Stream verzögert um ihn bearbeiten zu können wie es Beispielsweise bei der Fussball WM geschieht?

    Die Halle war nämlich sehr still bei der Diablo Immortal Ankündigung. Vereinzeltes Geklatsche aber sonst nichts. Normalerweise verschafft sich eine Horde Gamer die Enrage gehen durchaus anders Gehör

    Gibt es Mobileaufnahmen der Präsentation?

  17. viele leute verstehen hier nicht das es nicht nur darum das es ein mobile game ist.

    es geht darum das blizzard vor ein paar monaten gesagt hat sie haben EIN PAAR SACHEN zu verkünden über diablo und was kam raus?

    eine switch version und mobile……… DAS WARS!!

    man kann doch nicht sagen wir tolle und einige neue sachen zu enthüllen freut euch schon mal drauf und dann kommen 2 halbe sachen aufn tisch. es ist einfach eine bittere enttäuschung und blizzard gibt schon wie die letzten 4 jahre einen fick auf die diablo fans

    • Ist so nicht richtig, sie haben vor ein paar Wochen gesagt, dass es multiple Diablo Projekte in der Entwicklung gibt, aber noch nicht alle präsentabel sind (Was Immortal dann natürlich aus dieser Gruppe ausschliesst). Da war Die Switch Version schon angekündigt. Immortal wird sicherlich den einen oder anderen Entwickler vom normalen Diablo Team in Anspruch nehmen, aber grundsätzlich wird das Spiel extern entwickelt, hat also wenig mit den Entwicklungsressourcen bei Blizzard zu tun. Ob das Diablo Team jetzt explizit an D4 oder nem Diablo MMO arbeitet, das weiß nur Blizzard. Nach dem Shitstorm geh ich aber mal kräftig davon aus, dass die vor Ende der Blizzcon noch bestätigen werden, dass nen PC Titel in Arbeit ist, um die Massen zu beschwichtigen.

    • Korrekt. Du kannst einfach nicht so einen riesigen Wirbel machen und dann einfach zwei Sachen ankündigen, die der eigentlichen Diablo-Fanbase völlig am Arsch vorbei gehen.

      Welcher Core-Spieler von Diablo interessiert sich für ein Mobile-Spiel oder einen Switch-Port? Das war einfach nur ein Schlag ins Gesicht für die PC-Spieler.

  18. Mir blutet das Herz, als Diablo-Fan erster Stunde. Wie verkommen Blizzard inzwischen ist, ist unfassbar. Ich hoffe wirklich, dass sie alle Leute für ein D4 / Diablo MMO benötigen und deswegen diesen Mist gemacht haben. Hätten sie sich aber sparen sollen. SOWAS ist Lichtjahre vom ursprünglichen Anspruch Blizzards entfernt.

  19. Kann ja verstehen, dass da einige enttäuscht sind, aber ich finde ehrlich gesagt, dass war von Blizzards Seite vorher genau kommuniziert worden.
    Wir wissen, dass multiple Diablo Projekte in Entwicklung sind, was dann natürlich auch erklärt, was das Hauptteam macht. Sind halt noch nich weit genug zu präsentieren. Is doch jetzt aber auch nichts neues, dass Blizzard aberwitzig viel Zeit für die Entwicklung braucht, das war schon immer so.
    Lässt sich natürlich darüber streiten, ob die Blizzcon der richtige Ort für die Ankündigung des Mobile games war, weil das Publikum schon nur aus Hardcore Fans besteht. Wäre wahrscheinlich ne einfache Presseerklärung mit Video irgendwann später besser gewesen.

    • Und genau das verstehe ich nicht, da sollten alle Köpfe der Marketing- und Geschäftsstrategie-Abteilung rollen für dieses Desaster. Wyatt und dieses Mobilegame wurden den Core-Gamern zum Fraß vorgeworfen.
      Ob man ein Diablo für Mobile jetzt nun mag oder nicht, ist dabei fast schon irrelevant. Aber nach dieser Ankündigung beginne selbst ich mir die Frage zu stellen, was da hinter den Kulissen bei Blizzard so langsam schief läuft.
      Wird da wirklich SO wenig kommuniziert, dass niemand auf die Idee kam, nur ein Mobilegame anzukündigen, könnte bei Blizzards Zielgruppe, den Core-Gamern, nicht so gut ankommen?
      Wird da in einer seltsamen Hybris angenommen, die Franchises von Blizzard sind so stark, dass die Fans bedingungslose Alleskonsumenten sind?
      Oder kann es sein, dass Blizzard auf ihrem Campus eine fluffige Paradieswelt geschaffen hat, wo Designer und Entwickler von jeglicher Kritik abgeschirmt werden, damit sie in ihrem Kreativprozess nicht gestört werden? Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen und wäre dem eigentlichen Ziel nicht zuträglich, nämlich Spiele zu machen, die Leuten gefallen, damit sie gekauft werden. Aber da ist auch schon der Haken: der Markt für Mobilegames ist groß und die Spiele von Netease ziemlich erfolgreich. Diablo Immortal wird seine eigene Zielgruppe und Käuferschaft finden, davon gehe ich aus. Die Core-Gamer sind so oder so von einem Mobilegame enttäuscht. Aber Blizzard hat jetzt Commited, alle Diablo-Eier liegen im Mobile-Korb, man muss jetzt nur noch irgendwie diese Ankündigung machen. Die Enttäuschung ist vorprogrammiert, das MÜSSEN die doch wissen. Und dann geht es doch nur noch um Publicity. WIE kann man sein Diablo-Mobilegame so ankündigen, dass es ZUMINDEST nicht in der Luft zerrissen wird? Und da haben die Verantwortlichen bei Blizzard auf ganzer Linie versagt.
      Bethesda hat auf der E3 2018 gezeigt, wie es geht. 36 Sekunden. Quasi einfach nur der Schriftzug “The Elder Scrolls VI”.
      Nicht einmal dieser kleinste Teaser war für Diablo 4 anscheinend möglich, selbst im Angesicht dessen, dass ihr Mobilegame sonst umso mehr in der Kritik stehen wird (und Kritik ist hier noch eine sehr diplomatische Beschreibung). Was mich dann wieder vermuten lässt, dass da entweder nichts existiert, was man ankündigen könnte, oder dass die Entwicklung eines Diablo 4 dermaßen ungesichert ist, dass noch alles gecancelt werden kann. Zum Beispiel wenn Diablo Immortal nicht gut ankommt und das ganze Diablo-Franchise erstmal auf Eis gelegt wird.
      Aber das ist Spekulation. Tatsache ist es für mich jedenfalls, dass gestern Abend die Verantwortlichen in Sachen Business Strategy und Marketing bei Blizzard versagt haben. Da sollten mal Geschäftsstrukturen hinterfragt werden.

      • Genau das ist es, was mich auch so fassungslos gemacht hat.

        Ich meine, jeder der auch nur 5 Minuten darüber nachdenkt und die aktuelle Situation in der Fanbase kennt hätte genau vorraussagen können, dass so etwas passiert.

        Mich schockiert um ehrlich zu sein, dass man sich bei Blizzard offenbar so fernab der Realität bewegt, dass damit offenbar niemand gerechnet hat.

  20. Blizzard hat sich hier halt einfach nur selbst in eigene Fleisch geschnitten dieses Spiel so anzukündigen, wie sie es gestern Abend/Nacht getan haben. Das Spiel mal völlig außen vor gelassen, es kann ja sogar gut sein (Ich bin kein Diablo Fan oder habe je einen Teil groß gespielt)

    Das was ich so dermaßen dreist von Blizzard finde ist einfach die Tatsache, wie das alles hier abgelaufen ist. Vor Wochen kündigen sie noch großkotzig an, das es große News bei der Blizzcon geben wird. Sie hypen künstlich die Leute und keiner kann mir erzählen, das denen nicht klar ist, das die Leute D4, D2 remastered oder mind. neuen D3 Content erwarten. Man muss nicht dafür studiert haben um zu verstehen wie sehnlich sich die Diablo Community nach irgendeinem Content sehnt und das schon seit langer Zeit. Die Leute sind mega hyped und natürlich rudern sie zurück, weil sie wissen, das das Mobile Game natürlich nicht so einschlagen wird.

    Dann kommt der Schedule-Plan für die Blizzcon. Diablo direkt nach der Opening Ceremory auf der ersten Mythic Stage, spätestens jetzt sind die Leute absolut hyped und glauben auch fest daran, das etwas großes passieren wird. Die Erwartungen sind wirklich massiv hoch und dann kündigen sie dieses Game an und Beste daran ist: weder in der Opening Ceremory noch im nächsten Panel gibt es irgendeine Infos zu irgendetwas anderem, wirklich gar nichts, nichtmal ein Teaserbild. Sie machen so einen großen Terz um ein Spiel, das sie selbst nichtmal wirklich entwickeln und was ein Rekin eines anderen Spiels ist. Die Enttäuschung der Fans ist absolut verständlich und das Blizzard das alles nun in diesem Shitstorm um die Ohren fliegt haben sie selbst Schuld dran.

    Der Diablo Community, welche schon seit Jahren wirklich zu kämpfen hat, weil sie praktisch kaum neuen Content kriegen, so offen ins Gesicht zu treten ist einfach das Letzte. Selbst wenn etwas in Entwicklung ist wie D2 remastered und ein D4.. irgendetwas wie ein Teaserbild hätte man einfach bei dem ganzen Aufriss den sie gemacht haben zeigen müssen.

    Ich erinnere mich noch an einen Post in irgendeinem Forum, ich glaube es war sogar hier, wo jemand meinte, dass man halt in D3 keine Mikrotransaktionen platzieren könnte und deswegen auch an D3 nichts getan wird und ich finde dieses Mobile Game unterstützt genau diese Theorie, denn was lässt sich in Mobile Games gut unterbringen? Mikrotransaktionen..

    Ich finds echt traurig was momentan aus Blizzard geworden ist.

  21. Nach all dem PR-Hype über Diablo allgemein, hätte man das kommen sehen können, dass ein Mobilegame alleine das nicht standhalten kann. Hier hätte man ein wenig auf Quantität setzen können und vielleicht doch ne Diablo 3 Klasse einführen sollen. Dazu paar Infos, welchen Habdlungsstrang man evtl nehmen wird und Bethesda like einen nichtsagenden D4 Teaser (wie der für den neuen Elderscrolls Teil) raushauen. Das wäre immernoch nicht gut, hätte aber evtl. in nem kleineren Shitstorm geendet.
    Aber am besten wäre es gewesen, nicht von einem Diablo Jahr zu sprechen. Dann wäre nur die Blizzcon nicht ganz so gut.

  22. Jeder der das Mobil Game von Blizzard verteidigt, es sich schön redet oder es als nicht so tragisch betrachtet hat wohl leider nicht die gleiche Verbindung wie andere mit Blizzard. Auf der einen Seite heißt es immer “Blizzcon ist wie nach Hause kommen” und dann wird der Community von Diablo so ins Gesicht gespuckt. Seit ner gefühlten Ewigkeit passiert einfach gar nichts und dann kündigt man im Vorfeld neues Zeug für Diablo an, merkt dass es ein bisschen aus dem Ruder läuft und versucht im Vorfeld noch Schadensbegrenzung zu betreiben in dem man eine Mitteilung raushaut die versucht den Hype zu bremsen an einem Punkt wo es auch einfach schon zu spät war.
    Man setzt Diablo an das Ende der Eröffnungsshow und setzt es als erstes(!) Panel danach an, alleine das zeigt meiner Meinung, dass Blizzard mit einer anderen Reaktion erwartet hat. Ich glaube wirklich man kann damit die Leute abholen, alleine wie Wyatt Cheng (der mit wirklich leid tut weil er D3 überhaupt erst gerettet hat) auf die Bühne kommt und sie am Ende wieder verlässt ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Der Gute war am Ende ja kaum noch in der Lage seine Rede zu beenden.
    Ich glaube wirklich Blizzard war der Überzeugung sie haben mit Diablo Immortal das nächste große Ding aus dem Arm geschüttelt und die Leute werden es lieben. Das zeigt mir leider auch wie sehr sich Blizzard von der Community entfernt hat, bzw. nicht weiß was (zumindest in der Diablo Community) erwartet/gewünscht wird. Es scheint fast so als wäre Activision Blizzard heutzutage mehr Activision als Blizzard.
    Folgendes möchte ich aber noch loswerden was den Verfall von Blizzard ein wenig beschreibt:
    Diablo fürs Handy, hätte das Blizzard was ich noch von früher kenne wirklich als April Scherz verkauft – denkt da mal drüber nach.

  23. Habt ihr euch schonmal gefragt….wieso das Mobile game Extern entwickelt wird???? naa??……
    nnaaaa?..

    richtig , um die kapazitäten im Diablo Team frei zuhaben, also wissen wir doch im enteffekt das definitiv entweder an D4 oder D2 ( HD ) gearbeitet wird, das war doch jetzt der beste Beweiß. Weil sonst hätte man auch das Diablo Team an das Mobile Game stecken können.

  24. Man weird sich mal die Umsetzung anschauen müssen… vielleicht ist es ja so als zwischendurch ganz lustig… wobei diablo eigtl. nichts mal für eben zwischendurch ist…

    Die hätten es ja einfach als kleine überbrückung bis d4 vermarkten können.

    Der Fehler war nur dieses monströse aufblasen und hypen… Strategisch den Karren mit 200 km/H gegen die wand gesetzt.

  25. Ohne der Wert eines Diablo-handy-Games zu bewerten…

    ~ quasi das gleiche Interface ~ Ja, wo sollen denn die Klassenknöpfe hin, wenn nicht unten rechts?
    ~ das andere Spiel hätte Diablo-Optik ~ fand ich bei den Charakteren überhaupt nicht und bei den Monstern hätte ich auch keine klare Zuordnung zum Diablo-Universum treffen können

  26. Auch wenn ich Mobile-Games HASSE wenn es jetzt nicht irgendein Geschicklichkeitskram ist, finde ich die Reaktionen der Community doch echt n bisschen übertrieben. Blizzard hat so gut wie garnichts gehyped. Da war n bisschen PR-Gesülze und das wars. Den Rest hat die Community sich selber zusammengereimt und sich gegenseitig an irgendwelchen Leaks, Goldman Sachs Kristallkugel- Aussagen, Spekulationen und Insidern auf reddit aufgegeilt. Blizzard hat sogar noch kurz davor gesagt dass es kein Diablo 4 wird um die Leute nich allzu sehr vor den Kopf stoßen zu müssen. Ich kann absolut verstehen dass Leute nach mehr Diablo gieren. Es ist eine sehr geile Serie und ich würde einen vierten Teil genau so gerne sehen wie die meisten Leute. Aber irgendwie wird wieder alles so toxisch, eklig böse respektlos. Mag ich überhaupt nich so eine Scheisse. Mit deinem Blizzard-Qualität hast du allerdings vollkommen ins Schwarze getroffen. Das Spiel kann man sich auch sparen. Das is extern entwickelt was sowieso schonmal ziemlich WTF ist, und vorallem mobile … MOBILE. Sie hätten einfach nich sone grosse Sache daraus machen dürfen und es vllt in 10 Minuten abfrühstücken sollen. Wäre es D2.5 aufm PC wäre es Hammer. Aber das? Lass sein. Trotzdem lange kein Grund jetz diese ganze Firma niederzumachen. Es geht ja grad gefühlt das ganze Internet auf die Barrikaden. Kommt kla…

    • Sorry, da muss ich klar wiedersprechen. Es geht gar nicht primär darum, dass kein Diablo 4 angekündigt wurde.

      Es geht aber darum, dass Blizzard selbst einen riesigen Wirbel im Laufe des Jahres veranstaltet hat, dass man ja angeblich so viele tolle Diablo Projekte in der Pipeline hat und 2018 noch ganz tolle Ankündigungen kommen sollten. Sowas trifft natürlich einen Nerv bei vielen Diablo-Spielern, die jetzt schon etwas länger “auf dem Trockenen” sitzen und sehnsüchtig nach Nachschub lechzen.

      Dass die Wut und Enttäuschung dann natürlich groß ist, wenn sich das ganze nur als totale Luftnummer rausstellt, die dem klassischen Core-Gamer null komma garnichts bietet ist doch nachvollziehbar. Und dann noch die Chuzpe zu haben sich auf der Bühne für sowas abfeiern lassen zu wollen setzt dem halt noch die Krone auf. Man hat doch den armen Blizzard Mitarbeitern angesehen, dass es ihnen selbst schon unangenehm war, als ihnen aus Richtung Publikum anfangs nur noch fassungsloses Schweigen und später dann auch deutliche Buh-Rufe entgegen kamen.

      • Ich muss zugeben, aus der Perspektive hab ichs noch gar nicht betrachtet. Vielleicht bin ich nicht enttäuscht weil ich wirklich nichts erwartet habe xD.

        Aber ich finds jetzt eigentlich nicht so schlimm, zum einen hoffe ich (weil extern) auf nächses Jahr D4-Announcement zum ändern fände ich ein gutes ARPG aufm Tablet schon ganz nice – wobei ich eine direkte d3-portierung besser gefunden hätte von wegen cross-play (wie hearthstone). Ich wart auf jeden Fall mal ab, vielleicht geht die Kombination ja doch auf und es spielt sich super.

        Back2Topic – ja, hast schon recht, für die Leute die mit der Erwartung reingingen zumindest irgendwie neuen Content für D3 oder generell PC zu kriegen ist dann schon ärgerlich, dass zumindest nicht noch parallel ne Expansion oder so kommt (hätte man ja auch zeitgleich releasen / verknüpfen können)

        PS: @steve – warum akzeptiert er hier eigentlich X@Y.systems nicht als Email 🙁

  27. Die “Schadensbegrenzung” nimmt immer lustigere Züge an. Während sie beim Löschen von Kommentaren im Forum und unter ihren Youtube Videos kaum noch hinterher kommen haben sie jetzt gerade das im Battle.Net Launcher verlinkte Video einfach das Video neu hochgeladen – offenbar wegen der massiven Downvotes. Wird nur nicht viel bringen. 😀

    https://www.youtube.com/watch?v=5iajnrdSj1o

    Ist bei denen gerade totale Panik ausgebrochen oder was soll das?

  28. Oh noch ein kleiner Edit. Dieses Reskin gelaber ist ja auch echt unerträglich. Hated Blizzard ich tus ja auch aber bitte mit echten Fakten…. Diese art von interface wird in so unfassbar vielen Mobil Games benutzt… weils einfach ein sinnvolles Layout ist… das hat nichts mit reskin zu tun. Zumal Crusaders of Light ehr ein WoW Klon ist….

  29. Ich bin inzwischen alles andere als ein Blizzard Fan. Für mich haben sie Spiele wie WoW und Hearthstone getötet. Dennoch finde ich das dieser ganze Protest Aktuell einfach nur kindlich ist. Ich finde ein Game wie Diablo passt perfekt auf Mobil. Schon ne Runde Grinden zwischendrin why not?

    Was verliert ihr dadurch das es nun ein Diablo Mobil geben wird?!?! Das ist der selbe Schwachsinn wie das Geheule bei C&C. Ob Blizzard nun ein Diablo Mobil macht oder nicht verändert nichts an den Chancen für ein Diablo 4 irgendwann. Blizzard setzt nicht auf einmal ihr Diablo Team an ein Mobil Game was dann die Entwicklung eines Diablo 4 blockt.

    Das einzige was man Blizzard mal wieder vorwerfen kann ist ihre Geldgier. Sie wollten schön ihre noch teureren Virtual Tickets verkaufen also hat man schön Hype aufgebaut der ihnen jetzt um die Ohren fliegt.

    Ansonsten bleibt mir nur zu sagen das Blizzard schon sehr sehr lange nicht mehr das “alte” Blizzard ist. Das dass vielen immer noch nicht klar zu sein scheint verwundert mich wirklich.

    • Da kann ich eigentlich nur zustimmen.
      So viel genaue ohne zu wissen was es kostet oder ob man Zusatz kaufen muss.

      Wenn die Story toll ist, dann spiele ich es halt auf dem Pott, na und? Besser als die Shampoo Flasche zu lesen wird es schon sein.

      Wenn da auch noch eine gute Geschichte erzählt wird, Story war ja das beste an bfa, dann bin ich voll und ganz zufrieden.

      Nächstes Jahr dann diablo2 Remake zum 20 jährigen Jubiläum und abwarten.

      Die meisten sind doch nur enttäuscht, weil die blizzcon wirklich bescheiden war an content, vermutlich auch deswegen so viel Füller content auf der Bühne.

      Die werden halt auch einfach gemerkt haben, dass 3 Remakes einfach zu viel sind, nach Classic im Sommer und wc3 irgendwann im nächsten Jahr.
      Das mobile Game war ja im Grunde die einzig richtige neue Ankündigung, nach addons und Remakes. Und selbst da kann man drüber streiten, denn die Bilder auf MMO sehen doch stark nach d1 hellfire aus.

      Die Leute sollen halt Mal damit klar kommen, dass core Gamer zu wenig Gewinn erwirtschaften und daher uninteressant sind.
      Sonst würde ja Hearthstone nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen im Gegensatz zu Diablo III. Auch wenn es viele nicht wahr haben wollen, aber mit wenig Aufwand viel verdienen ist doch das was die meisten wolleb. Dass blizzard und andere Entwickler damit gegen die Wand fahren zeichnet sich aber im Moment leider noch nicht ab. Alleine wenn ich anschaue wie viele wieder FIFA gekauft haben.

      Eine Scheiss Entwicklung, die mich auch ankotzt, aber es dreht sich halt alles weiter.

  30. Schön und gut mit dem Spiel. Aber so einen Schrott bei der Eröffnungszermonie anzukündigen ist eine Frechheit. Sowas können sie auf der Gamescon oder irgendwo in Asien ankündigen oder einfach bei Twitter. ABER NICHT SO!!!

  31. Nen reskin? xD omg, das ist schon wieder so arm, dass es witzig ist. Freue mich da schon auf das meme Gewitter.

    Haben die irgendetwas angekündigt? Oder nur neue helden, skins, mini patches?

  32. Wow, ich bin immernoch fassungslos, was da passiert ist. Das was man die letzten Wochen vermehrt eher als schlechten Scherz zu lesen bekam hat Blizzard jetzt wohl tatsächlich wahr gemacht. Das ist wirklich ein einziger großer Faustschlag direkt ins Gesicht der Diablo-Fans. Wie das ganze von diesen aufgenommen wurde konnte man ja eindrucksvoll mitbekommen.

    Hätte man ein solches Mobile-Ding parallel zu einem großen Diablo-Announcement (und sei es nur ein einfacher Diablo 3 Druiden-DLC) platziert hätte kein Hahn danach gekräht. Aber dies als EINZIGEN Content der Diablo Community vor die Füße zu werfen, die schon seit Monaten von Blizzard gehyped wurde und seit Ewigkeiten nach neuem Content lechzt ist einfach eine absolute Frechheit.

    Dass die Fans dann so reagieren ist doch völlig offensichtlich. Mir ist daher völlig schleierhaft, dass das bei Blizzard offenbar niemand hat kommen sehen. Naja jetzt haben sie verdienterweise ihren Shitstorm. Vielleicht hätten sie mal bei den Kollegen von EA nachfragen sollen. Die haben ja jüngst erst viel Erfahrung im “Franchises mit Mobile-Rotze gegen die Wand klatschen” gesammelt. 🙂

  33. Hab bis jetzt wenige Handy Games gefunden, die man mal nebenbei brain afk zocken kann und wo man auch ohne Geld reinzustecken weiter kommt.
    Wenn das nen 5er kostet und in der Bahn was Unterhaltung bietet why not.

    • seh ich genauso, keine ahnung warum leute flamen nur weils ein “handy” spiel ist.
      unser Smartphones sind so leistungsfähig und keine vernünftige Firma versucht es mal diesen markt zu etablieren. Jetzt versucht es blizzard mit ner partnerschaft und alle flamen.. Schaut es euch doch bitte einmal an und flamed dann.

  34. Sehr gut! Ganz ehrlich so ging mir schon damals nach der Ankündigung des Nekromanten als alle eigentlich mindestens ein neues Addon erwartet haben. Die dachten sich damals “geil die kann man verarschen”. Gott sei dank ist zumindest jetzt die absolute Grenze überschritten worden.

  35. wow das hätte ich dem “Blizzard-Fanboys” in Summe gar nicht zugetraut.

    Ich war wie letztes Jahr schon insgesamt einfach nur enttäuscht.

    Games as a Service …man bedient seine gefühlt ewig laufenden Spiele und anscheinend kaufen es die Leute.
    Das mal ein interessantes “kleines” Game kommt, vielleicht nicht mit der üblichen comic Grafik, kann man inzwischen ja schon komplett abschreiben.
    Wo soll das denn eigentlich enden? Aller 5 Jahre irgend so ein rund gerutschtes comic grafik Multiplayer xyz irgendwas, was gerade in Mode ist? Man produziert und verkauft dann irgendwann für 20 Spiele nur noch Chars, Kisten, Karten, Skins, Mounts?

  36. Mimimi, ihr bösen Typen habt gesagt, dass es keine Ankündigung zu Diablo 4 sein wird und jetzt sind wir alle ganz traurig, weil es wirklich keine Ankündigung gab.
    Wie konnten die bösen Buben von Blizzard uns das nur antun?!

    • Vielleicht hätten die Vollidioten bei Blizzard von Anfang mal mit offenen Karten spielen sollen. Anfang des Jahres wurde groß erzählt, dass es ein “großes Jahr” für Diablo wird.

      Was haben wir denn nun ? Switch Version. Mobile Game. Und eventuell eine Serie die noch offiziell angekündigt wird.

      Wahnsinn.

      Die haben es verdient zerrissen zu werden.

      • Und damit haben sie uns jetzt nach 6 Jahren D3 innerhalb eines Jahres weit mehr geliefert als in 40 Jahren Diablo 2. Denk mal darüber nach dass es 12 Jahre gedauert hat zwischen D2 und dem nächsten großen Sprung, Diablo 3 in der Serie. Und was sie da zuerst abgeliefert haben würde auch von allen zerrissen weil es keine 100% Kopie von Diablo 2 nur mit neuer Story und besserer Grafik war.
        Und jetzt geh ich wieder an meine Switch und freue mich darauf jetzt auch unterwegs D3 spielen zu können.

  37. Man hätte erwarten können, was auf so ne Ankündigung passiert, *hust* C&C.

    Da hätte man direkt Diablo nicht als so wichtig hinstellen müssen.

  38. Naja warum nicht. Ist keine große Ankündigung. Aber da es geoutsourced wurde und auch sonst nix zu d3 kam, bedeutet ja, dass das gesamte team bereits an d4 arbeitet.

  39. Möchte das Game selbst nicht bewerten, nur so eine Info einstreuen:
    NetEase ist Blizzards wichtigster Partner in China. NetEase vertreibt alle Blizzardgames in der Volksrepublik, veranstaltet Turniere und ich meine der Firma gehört auch der Shanghai-Slot der Overwatch League. Ist also nicht so, als hätte Blizzard sich da irgendwen rangeholt.

    • Ja der Typ von Blizz hat auch gesagt, dass die schon über 10 Jahre mit denen zusammen arbeiten.

      Versteh auch nicht warum die “Fans” sich da so kindisch verhalten. Mittlerweile sollte jeder wissen, dass Blizz an mehrere Diablo Projekten arbeitet und eine Smartphone Umsetzung schon lange vermutet wird. Warum auch nicht? Smartphones gehören heute zur Gaming Szene dazu und stellen einen nicht zu unterschätzenden Markt dar.
      Ich persönlich kann mir leider kein High End Gerät leisten, aber wenn ich es könnte, würde ich dieses Diablo garantiert feiern.

      • “Versteh auch nicht warum die “Fans” sich da so kindisch verhalten”
        Nunja jetzt stell dir vor du wirst ein halbe Jahr gehyped “Mehrere Diablo Projekte” geil, “große Neuigkeiten später im Jahr”, “ein gutes Jahr für Diablo-Fans” und was steht am Ende unterm Strich?

        Diablo 3 für Switch, ein Spiel von 2012 zum Vollpreis und Diablo Immortal, die gehypte große Ankündigung, ein mobile Title – ein Genre, dass die Diablo Community nicht als Zielgruppe wählt.
        Und dann noch das herablassende Getue der Entwickler dazu, ich erinnere nur an den Moment, an dem sie ausgebuht werden und darauf kam “Do you guys not have phones?”

        Wärst du nicht auch etwas angepisst, wenn Blizzard dich n halbes Jahr lang verarscht und es sich am Ende rausstellt, dass die große Ankündigung am Ende nur ein billiger Cashgrab ist und Blizzard so ihre Glaubwürdigkeit sowie der der Marke verkauft?

        • Nur leider hat Blizzard hier ja niemanden verarscht, die Fans und Medien haben sich selber hoch gehyped und ganz groß ignoriert wenn die von Blizzard versucht haben das ganze runter zu spielen.
          Es war zum Beispiel nie die Rede davon, dass es mehr als eine Ankündigung geben würde, wenn man sich die englische Originalmeldung mal anguckt, steht da klipp und klar, dass sie mehrere Projekte zu Diablo in arbeit haben, man sich aber nicht zu viel von der Blizzcon dieses Jahr erwarten sollte.

          Und jetzt sollten wir wohl mal wieder alles was Valve so in den letzten Monaten gemacht und gesagt haben angucken um zum 20ten mal die Ankündigung von Half Life 3 vorher zu sagen und dann wieder enttäuscht sein, weil die pösen Puben das dann doch wieder zurückgenommen haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here