Start Bilder Wie kam Diablo Immortal eigentlich auf der Messe so an?

Wie kam Diablo Immortal eigentlich auf der Messe so an?

34
TEILEN

Auch wenn die Fanboys wieder anmerken werden, dass diese Bilder sicher vor der Messe geschossen worden seien, bzw. irgendwie manipuliert wurden, sprechen sie schon irgendwie eine deutliche Sprache. Jeder, der schon mal auf der Blizzcon zu Gast war, weiß, wie lang die Schlangen auf der Messe normalerweise sind. Entscheidet selbst, ob Ihr das glauben wollt…

34 KOMMENTARE

  1. Hey Steve, hast du in letzter Zeit nochmal in Path of Exile reingeschaut?
    Die haben in den letzten Monaten wieder krassen End Game Content nachgeliefert und das Spiel unglaublich breit aufgestellt. Aktuell läuft die Delve league. Extrem motivierend und herausfordernd. Mit “The Fall of Oriath” wurden auch 6 neue Akte rausgebracht.
    Im Dezember erscheint das Game sogar auf der PS4.

    Meiner Meinung hat es Grinding Gear Games nicht nur geschafft ein besseres Diablo3 auf den Markt zu bringen, sondern auch das Spiel in eine Richtung zu entwickelt, zu der es für Blizzard extrem schwer wird mit Diablo 4 aufzuschließen.
    Abgesehen von der Story.

  2. Vielleicht sollte man Blizzard einfach mal etwas vertrauen. Die wissen schon was sie tun um gute Spiele zu machen. Und eins ist sicher ein Mobile Game von Blizz wird das beste Game was es für mobile jemals gab.

    • Es ist aber kein Spiel von Blizzard. Sie lassen das Spiel von einer Chinesischen Firma programmieren, die bereits ein paar Titel veröffentlicht haben die genau so aussehen wie Diablo Immortal.

  3. Viel interessanter wäre für mich wie das Spiel bei denen angekommen ist, die es gespielt haben.

    Habe es gerade erst bei Fallout76 gemerkt. Da schreien auch alle im Internet auf. Und jetzt habe ich die beta gespielt und es spielt sich schon ziemlich wie Fallout, wie die Entwickler auch sagten.
    Deswegen gebe ich mittlerweile nichts mehr auf die Stimmen von Personen die das Spiel niemals selbst gespielt haben.

  4. Oh mann ey… Blizzard muss echt aufpassen das sie ihre Wurzeln nicht verlieren. Also Gewinnmaximierung einem Unternehmen vorzuwerfen halte ich immer für fahrlässig und führt bei deinen rants Steve bei mir auch immer zu Augenrollen.

    ABER was die gerade mit der Diablo franchise ist wirklich ein Armutszeugnis. Gefühlt treten sie die Diablo Fans mit Füßen und sind beleidigt das diese nachdem sie letztes Jahr nichtmal in die opening ceremony kamen und dieses Jahre eine China mobile auftragsarbeit vorgelegt bekommen. Ein PR Desaster welches sicher noch ein Nachbeben haben wird..

    • Zudem wurde der Hexendoktor entfernt, da schwarze Charaktere auf dem chinesischen Markt extrem unbeliebt sind, würden wir Deutsche so etwas machen, würde wieder eine ganz andere Keule ausgepackt werden.

  5. Also das zweite Bild ist doch bestimmt nach der Ankündigung aufgenommen worden, man sieht ja im Hintergrund das große Diablo Immortal Bild.

      • Naja, die zeigen den Namen ja nicht vor dem richtigen Anouncement. Also ist zu dem Zeitpunkt des Fotos die Messe längst eröffnet, das Spiel vorgestellt und es interessiert niemanden. Deshalb ist das interessant. Kann man drauf kommen…

  6. Ich hätte echt nicht gedacht, dass die beim Q&A heute Nacht was die Peinlichkeit angeht noch einen drauf setzen würden. Ist ihnen aber problemlos gelungen. Das Statement zu Beginn war doch erneut eine Farce. Anstatt dass die aus dem Debakel am Freitag gelernt hätten und wenigstens dann kurzfristig noch irgendein Infohäppchen eingestreut hätten wie eine klare Ansage zu einer D4 Entwicklung oder eines D3 DLcs/Addons – das hätte so viele Luft rausgenommen aus dem Shitstorm. Aber Fehlanzeige. Selbstreflektion Null.

    Und was für ein erstaunlicher Zufall, dass plötzlich nur noch Leute am Mikro waren, die das Spiel so absurd gefeiert haben und erstmal die protestierende Spielerschaft diskreditiert haben….dass Blizzard offenbar inzwischen so tief gesunken ist kann einen nur noch erschrecken.

    So weh es tut das sagen zu müssen wünsche ich ihnen von ganzem Herzen, dass sie mit dem Schrott einfach mal vollständig auf die Fresse fliegen.

    • Zumindest einer der Fragesteller war auch wohl ein bezahlter “Schauspieler”, da findige Leute genau den Typen in irgendeinem Imagevideo entdeckt haben.

    • Um etwas ankündigen zu können muss man aber etwas haben und ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte: da ist einfach nichts.

  7. Die Bilder sind kein Fake der Journalist von der Gamestar hat bestätigt das selbst vor dem Stand mit Heroes of the Storm wo man nur einen neuen Helden testen kann Schlangen stehen und bei Immortal permanent 1/4 der Geräte frei sind.

  8. Mir tut nur der Typ leid, der das Ganze auf der Bühne ankündigen und vertreten musste.
    Darf schön den Kopf hinhalten für das, was sich die Anzugträger und BWLer ausgedacht haben um die Cashcow zu melken.

      • Jo beim wow q&a haben auch youtuber fragen gestellt. Ist ja nichts neues.

        Ist halt das typische gehate gerade. Sie Leute haben mehr erwartet und suchen jetzt jeden noch so kleinen Grund um ihren Frust auszulassen.

        Ich meine ich hätte auch lieber nen d4 gesehen. Aber es war auch relativ klar, dass diese blizzcon wenig zu zeigen hat.

        Und an sich sah das mobile game jetzt nicht scheiße aus, auch wenn ich realtime spiele aufm handy hasse und das spiel wohl eh nicht von meinem oneplus 2 unterstützt wird. Da ich mich nicht vorregistrieren kann. Werde es sann vielleicht mal auf nem emilator testen, falls möglich.

  9. Ey langsam bekomme ich Mitleid mit den Entwicklern… Man kann ja zum Glück selber entscheiden ob man das kauft oder nicht. Ich kann eine gewisse Enttäuschung verstehen, aber irgendwann ist auch mal gut mit dem draufhauen. Und dich Steve mein ich mit dem Posten dieses Beitrags jetzt nicht.

    • Mitleid? “You think you have, but you don’t”

      Mit welchen entwickler? die die den Mobile-China-Müll da entwickeln das nichmals von Blizzard selbst ist? Ne Sorry, Blizzard hat sich da zurückgelehnt, eine Auftragsarbeit herrausgegeben und dann Däumchen gedreht. Einzig der Herr auf der Bühne tut mir leid der eine Horde Löwen mit Blümchen füttern soll

      • Ich meine die Leute die jeden Tag dran arbeiten und jetzt den ganzen Hate mitbekommen. Ich meine nicht die Entscheidungsträger und Blizzard, sondern die “kleinen Leute”.

  10. Dürfen sich nicht wundern. Sie (Blizzard) haben große Projekte eingestampft, die lange in Entwicklung waren (z.B. Project Titan oder Starcraft Ghost), weil sie nicht den eigenen “Qualitätsstandards” entsprechen.
    Aber dieses Diablo Mobile wird fertiggestellt. Ja sicher, es wird garantiert den Qualitätsstandards entsprechen… *prust*
    Noch dazu ist es eine Zusammenarbeit mit einem der schlimmsten Mobile Entwicklern, die es überhaupt gibt.
    Auf die Booo-Rufe der Messegänger (aus Enttäuschung, dass man es nicht auf dem PC spielen kann) antwortet Blizzard nur: “Do you guys not have phones?!”

    Ja natürlich haben wir Smartphones. Aber wer will denn darauf ernsthaft ein richtiges Spiel spielen. Schlechte Steuerung, kleiner Bildschirm, unkomfortabel. Nein, danke.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Blizzard, das Diablo II und WC3 gemacht hat, hier so aufgetreten wäre. Was sie hier machen tut mir weh. Einfach deshalb, weil man schon länger und schleichend die Veränderungen der Firma gemerkt hat. Aber so einen negativen Paukenschlag hätte selbst ich und wahrscheinlich auch die größten Blizzard-Nörgler nicht erwartet.

    Es ist schon bezeichnend, dass das beste, was heutzutage aus dem Hause Blizz kommt, die Remaster von den Spielen der guten Ära aus Blizzards Geschichte sind.

  11. Wow 😮 ich dachte zunächst, dass die Aussenwirkung eventuell eine ganz andere ist, als es auf der Messe wahrgenommen wurde. Aber diese Bilder sind ja echt ein harter Schlag. Irgendwie stimmt‘s mich sogar ein bisschen traurig, ‚mein‘ Blizzard in einem solchen Zustand zu sehen. Aber ich vertraue einfach mal darauf, dass wir nächstes Jahr mit einer Diablo 4 Vorstellung von den Socken gehauen werden.

    • Ich glaube nicht das D4 das nächste Jahr angekündigt wird. Eben so wenig das wir vor 2020 ein D4 bekommen werden.

      2001:
      Release D2 LoD
      Start der Entwicklung D3
      Juni 2008:
      Announcement Erstes D3
      Mai 2012:
      Release D3
      August 2013:
      Announcement D3 RoS
      März 2014:
      Release D3 RoS

      Daraus ergibt sich ein Entwicklungszeitraum von ca. 11 Jahren für D3 und die zugrunde liegende Engiene. Ebenso sieht es so aus als wenn kurz nach erscheinen von D2 LoD das Team sich Diablo 3 zugewannt hat.

      Wenn man diese Annahme jetzt auf D3 RoS und D4 ausweitet ist D4 seit 2014 in der mache.

      Unter der Annahme, dass D4 zumindest eine general überholte D3 Engiene nutzen soll rechne ich mit mindestens 6-8 Jahren Entwicklungszeit. Was für einen Zeitraum von 2020-2022 sprechen würde.

  12. das ist blizzard scheiss egal weils eh jeder spielen wird. Man sollte bei sich selbst anfangen. Ich mag zwar Mobile Games habe aber entschieden aus Protest Diablo Immortal nicht zu kaufen und nicht zu spielen. Hoffe ihr macht das genauso.

    • Ich gebe zu habe bisher auch alles von Blizzard blind gekauft und auch Geld reingesteckt siehe HoTs oder HS. Aber mit Mobile ist vorbei ich wird das Spiel nicht kaufen geschweige unterstützen … Habe nie auf Handy gespielt bis auf Pokemon GO und werde dies auch nicht tun :/

    • Auf jedenfall. Wozu denn ein “D3” mit schlechterer Grafik aufm Smartphone, sehe da auch keinen sinn drin. Wenns es wenigsten wirklich was neues wäre.

    • Bin mir da nicht so sicher, ob das jeder spielen wird, ich hoffe viele lassen die Finger davon.

      Btw. Solche Bilder hat auch Maurice von der Gamestar gepostet, der selbst vor Ort ist, also brauch man da nicht mit gefaked etc kommen, denke nem Spieljournalist kann man da schon vertrauen.

    • Ich habe seit etwa 2010/11 keinen Cent mehr für Blizzardprodukte ausgegeben, eben weil mich die Richtung, in die die Firma ging/geht anwidert. Leider gibt es immer noch genug Leute, die diesen Schritt nicht gehen. Bezieht sich nicht nur auf Blizzard, Fußball ist nen schönes Beispiel: Wenn mich der Dfb etc. so ankotzen geh ich nicht mehr in Stadium, kauf keine Trikots und bezahl erst recht kein beschissenes sky, sondern schau im Internet. Der Verbraucher könnte viel mehr eingreifen und den ganzen Arschgeigen zeigen wo es lang geht, leider ist die Masse hirntot.
      Just my NOCH FUCKING cents!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here