TEILEN

“Wir lesen weiterhin das Feedback und unsere internen Diskussionen gehen weiter. Wir haben Pläne für mehrere Projekte zu Diablo, die wir im Verlauf des kommenden Jahres vorstellen werden. Wir können es kaum erwarten alles über unsere Projekte mit euch zu teilen, aber manche werden warten müssen, weil wir es bevorzugen, euch etwas zu zeigen, statt nur davon zu erzählen. Es wird etwas dauern, unsere Erwartungen zu erreichen, aber sind im Moment entschlossener als je zuvor der Community Diablo-Erlebnisse zu bieten, auf die wir stolz sein können.”

Dieses Statement stammt aus dem offiziellen Forum. Das klingt ja schon so, als wolle man die Gunst der Diablo-Fans zurückgewinnen. Aber was sind diese verschiedenen Diablo-Projekte? Wahrscheinlich all die Dinge, die bereits vor der Blizzcon diskutiert wurden: Diablo-Netflix-Serie, Diablo 2 HD-Remake, neue Klasse für Diablo 3 (Druide?) und natürlich die Ankündigung für Diablo 4. Man darf also gespannt sein, was 2019 in Sachen Diablo bringt.

Quelle: Gamestar.de

5 KOMMENTARE

  1. Erinnert sich noch jemand hierdran: https://stevinho.justnetwork.eu/2018/08/08/neue-diablo-projekte-angekuendigt/ ?

    Meine Tipps waren damals folgende:

    * Diablo3 Addon
    * Diablo3 Switch
    * Diablo mobile Game

    2/3 waren korrekt. Diesmal tue ich mich aber extrem schwer mit nem Tipp.

    Was mich wundert ist, dass sie aus ihren eigenen Fehler nichts lernen. Schließlich war es rückblickend betrachtet nicht schlau, das ganze so früh und so groß zu teasern. Am Ende war es ein Schuss ins Knie, weil die Diablo Fans sich Hoffnungen auf Diablo4 gemacht haben.
    Jetzt machen sie den gleichen Fehler schon wieder.

    Das verstehe ich einfach nicht. Egal was sie jetzt im folgenden ankündigen, alles andere als Diablo 4 löst den nächsten Shitstorm aus. Also warum nicht in die Offensive gehen und das ganze raushauen oder einfach weiterhin die Klappe halten und warten bis man wirklich was neues hat?
    Ein Teaser, um einen Teaser zu teasern ist einfach schwach und unnötig.

  2. Und wieder reitet sich Blizzard mehr und mehr in die Scheiße rein ohne es selbst zu merken. DAFÜR haben die jetzt ernsthaft über 3 Wochen gebraucht? Für ein paar Sätze mit faktisch null Informationen und null Selbstreflektion?

    Anstatt dass man nach dem wahrscheinlich größten PR-Desaster der Firmengeschichte mal endlich Klartext spricht, vielleicht auch die Größe hat sich zu entschuldigen und mal ein paar klare Ansagen wie es weitergeht macht setzt man nur weiter dieses komplett inhaltsleere “we love diablo”-Geblubber der Blizzcon fort. Damit bewirkt man keine Schadensbegrenzung, das lässt es nur eher noch weiter eskalieren.

    Man muss sich nur mal die US-Foren anschauen, dann sieht man sehr deutlich wie toll das funktioniert. Mit jedem weiteren nichtssagenenden “we have multiple projects”-Gelaber kocht es dort nur noch weiter hoch.

    Kann man eigentlich nur hoffen, dass in dem Laden irgendwann noch mal jemand aufwacht. Bei allen anderen Franchises bekommt es Blizzard ja auch hin einen mehr oder weniger funktionierenden Austausch mit der Community zu pflegen. Nur bei Diablo scheinen sich die Verantwortlichen inzwischen in einer völlig von der Realität abgekapselten Parallelwelt zu bewegen. Wenn man nicht mit soviel Herzblut an dem Franchise hängen würde könnte man gepflegt drüber lachen. Aber so schmerzt es schon sehr das mitzuerleben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here