TEILEN

In der weltberühmten Kathedrale Notre-Dame in Paris ist ein Feuer ausgebrochen. Über dem Wahrzeichen waren am Montagabend Flammen und eine riesige Rauchsäule zu sehen. Die Polizei bestätigte den Brand, gab auf Anfrage zunächst aber keine näheren Informationen bekannt. Nach Informationen der französischen Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf die Feuerwehr könnte der Brand mit Renovierungsarbeiten zusammenhängen. Er sei auf dem Dachboden der Kathedrale ausgebrochen und gegen 18.50 Uhr entdeckt worden.

Das ist wirklich eine schreckliche Situation. Da kann man eigentlich nur noch hoffen, dass weder einer Mitarbeiter noch einer der enorm hohen Anzahl von Besuchern ernsthaft verletzt wurde und das Feuer tatsächlich ein Unfall war. Es fehlt noch, dass irgendjemand die Kathedrale mit Absicht angezündet hat.

Quelle: t-online.de

16 KOMMENTARE

  1. Basilika von Saint Denis, Pfarrkirche Saint-Sulpice und gestern Notre Dame, innerhalb von 4 Wochen, was alles so aus Zufall passiert, lol. Ich halte mich an die Pinguine “du hast nichts gesehen”.

  2. Das wird Macron helfen, so wie anno 2002 die Oderflut dem Goldkettchen-Gerd geholfen hat.

    Darf sich gerne jeder seine eigene Verschwörungstheorie daraus basteln.

  3. oje, hoffentlich war es kein terroranschlag, das würde wieder nur gewisse hetzer auf den plan rufen. ansonsten mein beileid den opfern falls es welche gegeben hat. das leben geht weiter!!

    • Sehr unwahrscheinlich. Ein muslimischer Terroranschlag auf ein christliches Symbol wie Notre Dame hätte das Potential, sogar die größten Schnarchnasen aufzuwecken, die jetzt schon wieder prophylaktisch vor rechten Hetzern warnen!

      Der Abriss findet erst statt, wenn der Islam hier endgültig übernommen hat.

      Das hier war wohl tatsächlich einfach ein Unglücksfall.

  4. Ich sehe es grade in den Nachrichten und das wahrscheinlich das Gebäude nicht gerettet werden kann. Wahrscheinlich lag es an den Renovierungsarbeiten, aber keine Arbeiter mehr vor Ort waren.
    In der Haut von dem Verantwortlichen möchte ich jetzt nicht stecken. Auch wenn es ein Unfall ist, nicht nur das es ein Historisches Gebäude ist, nö… ein Nationales Heiligtum und ein Wahrzeichen der Kirche und dann noch die Ganzen Kunstschätze…
    Dieser Arme Mensch wird nie wieder im Leben Glücklich werden.

    • Nachbau regelt.

      Schau dir die Frauenkirche an, die haben die auch aufgebaut, und für den Notre Dame wirds bei weitem mehr und schneller Spenden für nen Wiederaufbau geben.

      Weiterhin sind die Regelungen in Frankreich auch einfacher.

      • Natürlich kann man alles wieder aufbauen. In der heutigen Zeit kein Problem aber es ist ja nicht das Material welches zur Diskussion steht. Sondern das hunderte von Arbeitern in einen recht Düsteren Zeitalter, mit einfachsten Mitteln mit über 200 Jahre Bauzeit so etwas erschaffen haben.
        Irgendwann im Jahre 1160 angefangen zu bauen und stand bis Heute da.
        Meinst du wirklich das man so etwas mit einen einfachen Nachbau wieder bringen kann?
        Auch wenn die Frauenkirche wieder aufgebaut wurde, ist dennoch alles verloren was die Alten Baumeister damals geschaffen haben.
        Solche Gebäude sind nicht nur ein Religiöser Quatsch, sondern ein Sinnbild für die Kreativität, Ideen und Technischer Leistung unserer vorfahren.

      • Barock 18. Jahrhundert und Gotik 12. Jahrhundert sind allerdings zwei Paar Schuhe.

        Im Grunde kann man für den Bau nur hoffen, dass es wirklich nur beim Turm und dem Dach bleibt. Das wird schon schwer genug zu rekonstruieren sein. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Kirche ihre alte Schönheit nicht wiedererlangen wird.

        Zum Glück gibt es keine Verletzten.

      • Stimmt, das hatte damals ja auch nur 60 Jahre gedauert. Und selbst wenn wir nur den Wiederaufbau rechnen kommen wir auf 15 Jahre.
        Und ein Wiederaufbau ist immer nur ein Wiederaufbau. Mit dem original haben solche Gebäude nur noch die Optik gemeinsam.

    • Das Ding wird unter Garantie wieder aufgebaut. Wahrscheinlich refinanziert sich der Wiederaufbau binnen weniger Jahre allein durch Besucherzahlen.

  5. “Es fehlt noch, dass irgendjemand die Kathedrale mit Absicht angezündet hat.”

    Gestern hat die heilige Woche der Christen begonnen. Könnte ein Zufall sein, aber glaube ich nicht dran.

    • Auf Twitter findest du Anhänger für so ziemlich jede Spekulation; die “erstmal abwarten”-Fraktion scheint in der Minderheit zu sein!

      OK, in der Karwoche brennt ein Gotteshaus. Das ist mir noch etwas zu dünn für einen Anschlag.

      Da fehlt noch das eine oder andere der folgenden Stichwörter: “Südländer”, “Messer”, “Allahu akbar”. Heißt nicht, dass ich irgendwas ausschließe. Aber momentan ist die Unfalltheorie einfach am plausibelsten.

      Die Frage ist eher: unterstellt, es ergäben sich Hinweise auf Muselterror, würde es die Öffentlichkeit erfahren? Frankreich steht eh schon kurz vorm Bürgerkrieg, und nach so einer Nachricht würden dort wieder Köpfe rollen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here