TEILEN

Bei dem heutigen Donnerstag, den 02. Juni 2022 handelt es sich nach vier langen Jahres des Wartens endlich um den offiziellen Veröffentlichungstermin von Diablo Immortal. Aus diesem Grund dürfen alle daran interessierten Spieler seit ca. 18.30 Uhr auch in dieses Spiel eintauchen und sich auf den bereitgestellten Servern austoben. Zumindest trifft diese Aussage auf die PC-Version des Spiels zu, weil der Titel bereits gestern für mobile Geräte freigeschaltet wurde.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wer Diablo Immortal jetzt auf dem PC spielen möchte, der sollte sich im Vorfeld darüber im Klaren sein, dass dieser Titel im Grunde in Form einer offenen Beta-Phase startet. Die PC-Version des Spiels ist noch lange nicht so weit ausgearbeitet wie die Variante für Android- und iOS-Geräte und könnte noch immer eine Reihe von Bugs oder Problemen beinhalten. Aus diesem Grund haben die Entwickler sich für diese Testphase und eine möglichst offene Vorgehensweise entschieden.

PC-Spieler von Diablo Immortal sollten also mit möglichen Bugs und anderen Problemen rechnen. Um die Spieler im Vorfeld zumindest ein wenig über mögliche Herausforderungen oder Schwierigkeiten zu informieren, wurde von den Entwicklern  gestern Abend netterweise eine Liste mit bekannten Problemen der PC-Beta veröffentlicht. Diese Übersicht zeigt Spielern schon jetzt, was für Bugs und nicht korrekt funktionierende Spielelemente in Diablo Immortal auf dem PC vorhanden sind. Die Entwickler arbeiten vermutlich an Lösungen für alle aufgeführten Punkte.

Ansonsten müssen Spieler heute auch noch damit rechnen, dass die Server möglicherweise nicht korrekt arbeiten und es zu Überlastungen kommt. Der mobile Release gestern lief zwar ganz ordentlich, aber bei der PC-Version könnte es dennoch zu Problemen kommen. Ein problematischer Launch ist aktuell bei Computerspielen zumindest keine Seltenheit. Solche Schwierigkeiten sollten aber irgendwann in den Tagen nach dem Release verschwinden.

Bekannte Probleme der offenen PC-Beta

Wie das Team bereits bekannt gegeben hat, startet Diablo Immortal auf PC als offene Beta. Bis zur Fertigstellung werden wir im offenen Beta-Zeitraum weiterhin euer Feedback sammeln sowie Änderungen und Feinjustierungen an dieser Version von Immortal vornehmen, um alle mutigen Abenteurer zufriedenstellen zu können. Im Folgenden findet ihr eine Liste mit mehreren bekannten Problemen mit der aktuellen Version der offenen PC-Beta von Immortal. Falls weitere Probleme bekannt werden, fügen wir sie im Laufe der Zeit dieser Liste hinzu.

Steuerung

  • Die ESC-Taste kann das Hauptmenü über anderen Menüs öffnen.
  • Die Tastenbelegung unterstützt momentan noch keine Modifikatortasten wie ALT, STRG oder UMSCHALT.

Gameplay

  • Allgemein könnten Bewegungen, Interaktionen und Fertigkeiten manchmal nicht genau ausgeführt werden.
  • Die Drucken-Taste speichert Screenshots aktuell nicht im Spielverzeichnis.

Benutzeroberfläche

  • Dem Chat fehlen aktuell noch Funktionen wie Slash-Befehle, Kopieren und Einfügen sowie sämtlichen Text auswählen.
  • Im Fenstermodus kann die Größe des Spielfensters momentan nicht angepasst werden.
  • Die Einstellungen für die PC-Version wurden in ihre jeweiligen Sektionen des Menüs eingefügt und könnten etwas Forschungsarbeit erfordern, um sie ausfindig zu machen.

Barrierefreiheit

  • Die Transkription von Sprache zu Text funktioniert möglicherweise für bestimmte Sprachen nicht.

(Via)


Anzeige

10 KOMMENTARE

  1. „Bei dem heutigen Donnerstag, den 02. Juni 2022 handelt es sich nach vier langen Jahres des Wartens endlich um den offiziellen Veröffentlichungstermin von Diablo Immortal.“

    Liest sich so als ob die Community da richtig heiß drauf gewesen wär, lol. Bissle realitätsfern.

  2. Gestern 2 Stunde gespielt. Ist nen solides Spiel, die Oberfläche könnte noch etwas liebe gebrauchen. Zu oft klickt man mit M&KB auf Random Dinge.

    Ansonsten ist es ein netter Zeitvertreib bisher. Wie hart das P2W im Endgame sein wird, werden wir sehen.

  3. Hab jetzt eine Stunde gespielt und finde es bisher absolut schwach, wirkt auf mich in fast allen Belangen wie ein richtig schlechter lieblos schnell hingefrickelter D3-Klon.

    Dass es nicht mal eine deutsche Sprachausgabe gibt find ich schon recht schwach, aber dass das Spiel selbst mit maximalen Grafikdetails einfach nur nach kompletten Pixelmatsch aussieht – so als würde man D3 mit niedrigen Details und der falschen Monitorauflösung spielen – wirkt doch etwas schwach. Selbst die Youtube-Gameplay-Trailer sehen besser aus als das, was der Client aktuell bei maximaler Detailstufe präsentiert. Ich hab tatsächlich die ersten 10 Minuten verzweifelt nach einem Auflösungsregler gesucht, den es offenbar noch nicht mal gibt.

    Gut, es ist ein Mobile/PC Crosstitel, aber das ist nicht wirklich ein Argument. Andere Titel zeigen ja , dass man auch bei solchen Titeln für verschiedene Plattformen auch ordentliche Clients entwickeln kann, siehe z.B. Heathstone. Die Bezeichnung Beta hat es auf jeden Fall zurecht verdient. Von dem für den PC völlig unpassenden Riesien-UI mal ganz abgesehen. Es macht doch stark den Eindruck, als wären sie den PC-Client erst kurz vor Ende der Entwickelung des Spiels angegangen und hätten da auf die Schnelle noch irgendwas lieblos zusammengeschustert.

    Ich hoffe mal, dass sich da nochwas tut. Ansonsten landet es bei mir zumindest in der gleichen Tonne wie WC3 Reforged.

    • Das UI ist definitiv noch ein Problem, ich klicke ständig irgendwelchen Quatsch an, weil man natürlich mit der Maus viel herumfuchtelt. Aber die Grafik ist völlig okay dafür, dass es ein Mobiltitel ist – kleiner Reminder, Hearthstone war ursprünglich mal PC-exklusiv. Einen Grafikregler gibt es btw, aber auch auf höchster Grafik sieht man dem Spiel definitiv an, dass es nicht vorhat, ernsthaft mit D3 zu konkurrieren.

      Spielerisch bin ich jetzt nicht übermäßig weit, aber es ist völlig okay. Natürlich ist es D3 light, aber was hast du erwartet? Diablo 3.5 wo nur noch ein bisschen mehr zu Diablo 4 fehlt? War doch klar, dass es sehr viel simpler gehalten sein wird, weil es nunmal in erster Linie ein Mobile Game sein wird. Sicherlich war die PC-Portierung eher ein Nachgedanke, aber ich finde sie bislang überraschend gelungen.
      Man sollte einfach seine Erwartungen herunterfahren und nicht denken, dass man hier Gratis einen Vollpreistitel geschenkt bekommt, nur weil es das Game nun etwas überraschend auch für PC gibt.

      • Ich habe es jetzt tatsächlich nochwas weiter gespielt. Ich muss sagen rein vom Storytelling her ist es schon ganz okay. Beim Gameplay fehlt mir noch ein wenig der „wumms“-Faktor, aber vielleicht kommt das noch.

        Aber ich werd nachwievor nicht richtig warm mit dem Spiel, weil es sich am PC einfach irgendwie „unrund“ anfühlt. Ich hab nicht nur das Problem, dass ich im Interface dauernd falsche Sachen anklicke, genauso oft klicke ich dort auch auf Dinge, die sich garnicht anklicken lassen. Oder drücke Tasten die nicht das tun was ich erwarten würde. Oder erwarte auf irgendwelchen Buttons oder Schaltern einen Mouseover-Text, den es nicht gibt. All so kleine Dinge. Es ist schwer zu beschreiben, ich würde einfach sagen das Interface und die Steuerung ist wirklich extrem unintuitiv. Es fühlt sich ein bisschen so an als spielt man ein Spiel, bei dem der Entwickler am Ende das Polishing komplett vergessen hat.

        Ich hoffe, dass sie hier noch ordentlich nachlegen. Fairerweise muss man ja aber auch zugestehen, dass es bewusst noch als Beta deklariert ist. So würde ich das Spiel in diesem Zustand definitiv auch beschreiben.

        Das „Es ist ja nur ein Port“-Argument finde ich aber immer etwas schwierig. Wenn beispielsweise ein PC-Spiel auf die Konsole portiert wird erwartet man ja auch, dass für die Konsolenversion dann das Interface entsprechend angepasst, so dass es sich gut anfühlt und so bedienen lässt, wie man es von Konsolenspielen gewöhnt ist. Passiert dies nicht würde ja auch zurecht gemeckert.

        Und hier erwarte ich halt das gleiche. Wenn Blizzard schon einen PC-Port macht, dann sollen sie es auch ordentlich machen und Steuerung+UI bitte an übliche PC-Spiele-Standards angleichen. Da sie im Hack&Slay-Bereich selbst diejenigen waren, die quasi den Standard mit etabliert haben, sollte dies ja kein Problem sein. Es sollte sich halt wie ein vernünftiger PC-Port anfühlen und nicht so als hätte ich nen Android-Emulator mit der Mobilversion angeschmissen.

        • Beim UI würde ich dir völlig Recht geben, da muss einfach nachgebessert werden aus den Gründen, die du nennst. Macht ja Sinn, dass es am Handy keinen Mouse-Over Text gibt, aber am PC hätte ich das schon ganz gerne. Ein oder zwei Bugs sind mir zudem auch schon aufgefallen, aber Beta halt.
          Nur bei der Steuerung ansich konnte ich dir nicht folgen. Die fand ich eigentlich ziemlichen Diablo-Standard, vielleicht ein kleines bisschen weniger crisp.

    • 1. Du verwendet das Wort „schwach“ viel zu oft.
      2. Es ist ein mobiler Titel mit einem PC-Port. Was hast dun erwartet?
      3. Und warum willst du eine deutsche Sprachausgabe? =) Die Kritik kann ich nachvollziehen. Selbst, wenn ich sowas auf Englisch spiele.

      • 1. Er benutzt „schwach“ 3x? Wasn das bitte für ne Kritik?
        2. Gibt genug Beispiele wo die PC-Grafik deutlich besser im Vergleich zur Mobile Version aussieht. Kein Grund das es so mies aussieht, allein das UI.
        3. Wieso will er ne deutsche Spracheausgabe? kA, weil er deutsch spricht? Das Unternehmen riesig ist und für eine der größten Gamergruppen gern ne Sprachausgabe springen lassen kann? Kriegen andere auch hin.

    • Ja. Der Beitrag wurde im Vorfeld geschrieben und ich ging nicht davon aus, dass man schon ab 18 Uhr oder so spielen kann =)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here