TEILEN

Der früher bei Nasa angestellt gewesene Ingenieur und YouTuber Mark Rober veröffentlichte in den vergangenen Jahren mehrere unterhaltsame Videos zu seiner selbstgebauten Glitterbombe. Dieses Gerät war eine Reaktion darauf, dass einige problematische Menschen seine angelieferten Pakete direkt von seiner Haustür gestohlen haben. Die Glitterbombe bestrafte die Diebe dieser Pakete sowohl mit Gitter als auch mit stinkender Luft und sie nahm die Reaktionen darauf zeitgleich auch noch als Video auf.

Vor einigen Tagen veröffentlichte Mark Rober nun ein weiteres Video zu dieser Glitterbombe. Dabei erwähnt der YouTuber recht eindeutig, dass es sich bei GlitterBomb 5.0 um die abschließende Version dieses Geräts handelt und das Video dazu somit auch das finale Video dieser Reihe darstellt. Fans des Ganzen dürfen in der Zukunft also wohl nicht mehr mit weiteren Aufnahmen dieser Art rechnen.

Passend zum Ende der Reihe startet das neueste Video zu GlitterBomb 5.0 auch mit einem Rückblick auf vergangene Videos. Dabei geht der YouTuber noch einmal alle Versionen seiner Bombe durch und er zeigt den Zuschauern die Entwicklung des Geräts. Nebenbei gibt einige amüsante Szenen aus vergangene Videos zu dem Thema zu sehen. Zusätzlich dazu liefert Mark in dem Video ein Update zu den indischen Betrügern aus Teil 4 und den restlichen Auswirkungen seiner Aktionen.

Was die Bombe für Teil 5 betrifft, so hat Mark Rober erst einmal das Design der Glitterbombe komplett überarbeitet und aufgewertet. Der Tank für die stinkende Substanz wurde vergrößert, das Mittel selbst wurde verschlimmert und der Glitter wird in 5.0 nun durch zwei automatisch durch den Raum fliegende Drohnen verteilt. Das Ganze wirkt wie ein durchaus beeindruckendes Stück an Technik, welches im Grunde nur dazu dient, um Diebe für ihre Taten zu bestrafen und gutes Videomaterial für die Zuschauer zu produzieren.

Ich stufe diese Videos von Mark Rober eigentlich immer als sehr lustig und interessant ein. Wer so dreist ist und Lieferungen von Haustüren oder aus Autos stehlt, der hat es meiner Meinung nach auch nicht anders verdient. Besonders schlimm war die eine Person in dem Video, die sich darüber aufgeregt hat, dass das Paket ein Betrugsversuch eines YouTubers ist. Sich über die Qualität des Diebesgutes aufzuregen, spricht schon recht eindeutig gegen diese Menschen.

Merry Christmas ya filthy animals. The FINAL Glitterbomb has autonomous drones 🙂 You can still get a CrunchLabs Build Box for Christmas! Let’s build some cool stuff together

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here