TEILEN

Was für ein Katastrophen-Tag für mich bisher: Da stehe ich auf und will meinen Rechner hochfahren, um hochmotiviert mit dem Schneiden des neuen Hörspiels anzufangen und dann… springt mein Rechner nicht mehr an. Hallo? 1600 Euro-Rechner, drei Monate alt!

Wenn der Rechner nicht mehr startet, habe ich die Erfahrung gemacht, dass es zu einer großen Wahrscheinlichkeit am Netzteil liegt. Vor allem die “Symptome” waren halt relativ deutlich: Rechner geht kurz an und dann sofort wieder aus.

Im Prinzip war das Glück trotzdem auf meiner Seite:

1. Es ist heute passiert und nicht gestern zur WoW-Nacht.

2. Ich habe hier immer ein Ersatz-Netzteil vor Ort für genau solche Fälle.

3. Es lag am Netzteil!

Ich wollte eigentlich solche Arbeiten nicht mehr selbst machen, aber seien wir mal ehrlich: Wenn ich die Sache nicht selbst in die Hand genommen hätte, wäre der Rechner frühestens Mitte der Woche fertig gewesen. Irgendwie schaffe ich es immer, wenn ich selbst “schraube”, mir die Hände blutig zu hauen. Lag evtl. heute auch daran, dass ich mit meinen Wurstfingern in einem relativ schmalen Midi-Tower “rumackern” musste. Jetzt läuft aber wieder alles.

Ich muss echt sagen, dass es mich erstaunt, wie schnell die Netzteile immer wieder kaputt gehen. Das drei Monate alte “BeQuiet Dark Power Pro”-Netzteil hat mit 160 Euro in meinen Augen einen ziemlich stolzen Preis.

Nachdem alles wieder lief, wollte ich gerade alle wichtigen Daten auf meine ebenfalls relativ neue externe Festplatte ziehen – und ratet mal! Genau, sie macht keinen “Mucks” mehr. Die hat auch 70 Euro gekostet. Ich weiß nicht Leute, aber früher war die Hardware irgendwie nicht so anfällig wie heute.

Wenigstens führt Werder relativ früh durch zwei Mertesacker-Tore mit 2:0 gegen Edurs Nürnberger. Ich hoffe nun, dass er uns aus Frust nicht alle Seiten offline nimmt *zwinker*. Ansonsten mache ich mich nun ans neue Hörspiel. Schönen Samstag Euch!

TEILEN
Vorheriger ArtikelStevinho Gametest #39
Nächster ArtikelFragen über Fragen

44 KOMMENTARE

  1. hm echt doof gelaufen. zu bequiet kann ich nix sagen, hab ich bisher noch keine erfahrungen mit gemacht. ich schwöre seit einigen jahren auf enermax und bin damit rundum zufrieden. mein aktuelles netzteil arbeitet mittlerweile in seinem dritten rechner und funktioniert tadellos.

  2. Tja, es stimmt leider das generell die Qualität der Komponenten stark abgenommen hat in den letzten Jahren… ist zumindest mein persönlicher Eindruck.

    Mit BeQuiet habe ich bis jetzt eigentlich nur gute Erfahrung, klar gibt es ab und an einen Ausfall (wo gibts den nicht?) aber der Kundensupport/Service ist super.

    Externe Festplatten sind halt “Biiligware”. Typische Bauweise: “Wir stecken die billigste Platte die wir finden in den billigsten Rahmen den wir finden” und schon kann man nen guten Preis machen.
    Es hat schon seinen Grund warum zB BlackArmor Platten von Seagate um einiges mehr kosten als eine WD Elements bzw. eine NoName.
    Was mich bei externen Platten am meisten stört ist das fast jede nen andren Stromstecker und/oder Spannungen hat… aber das Chaos mit den Netzteilen ist eh allgemein ein Problem und nicht nur bei den Platten so.

    PS. sich bei Datensicherheit auf eine (!) Fesplatte (intern oder extern) zu verlassen ist bei der heutigen Qualität oft das Todesurteil für seine (mehr oder weniger) wertvollen Daten.

  3. der bequiet-kundensupport ist wirklich vorbildlich. ich baue für familie und kumpels seit jahren schon rechner zusammen und verwende eigentlich immer bequiet netzteile. bis heute hatte ich nur mit dem von meinem bruder probleme und dieses bekam ich vom support innerhalb einer woche durch ein neues ersetzt.

  4. Das selbe ist mir auch passiert. Gleiches Netzteil, gleiche Zeitspanne. Es wird wohl ein Produktionsfehler gewesen sein.
    Aber bei mir hatte es etwas gutes. Beim Vorortaustausch, haben sie mir gleich mal 100Watt mehr gegeben 😀

  5. Zufälle gibts, mein Laptop Netzteil hat sich gestern morgen auch verabschiedet.
    Leider kommt man an Dell Teile nicht so gut ran -.-

  6. BeQuiet hat die letzten 2-3 Jahre unheimlich nachgelassen. Mein Bekanntenkreis ist eher klein, aber auch dort diverse Defekte, alles neuere Modelle, alles BeQuiet.

    Umtauschen ist natürlich gut, aber wenn das Ding erstmal CPU / Mainboard / sonstwas mit ins ewige Jenseits genommen hat, isses extrems ärgerlich.

  7. War das eins der neuen P7-Reihe? Mit diesem komischen Lüftergitter? Die haben jetzt nämlich wieder bessere Qualität als vorher. Was für ein Netzteil hast du jetzt drin? Und – brauchst du überhaupt ein ~850w Netzteil? So hört sich das für mich zumindest nicht an. Empfehlen kann ich dir: Corsair, Enermax, Cougar, Seasonic.

  8. Wenn du dein Netzteil zu nem PC heini bringst geht das 3 Tage O.o?
    Also wenn ich das Zuhause mache oder auf der Arbeit geht das Max. 10 Minuten

  9. es gibt nur eine erklärung….. steve hat gremlins 😛

    aber was du beschreibst kennt glaube ich jeder, man repariert irgendwas nur um 30 min später festzustellen das irgendwas anderes auch (urplötzlich) kaputt ist, murphys law und so weiter^^

  10. Man muss nochmal eins Klarstellen :
    Das Netzteil ist und bleibt eines der anfälligsten Hardware Komponenten.
    Warum, weil man natürlich das netzteil direkt ans Hausnetz anschließt. Hat man im Hausnetz hohe Strom + und extreme Spannungsschwankungen, (da wechselstrom schwankt der strom ja schließlich immer)die durch viele faktoren beeinflusst werden können. Werden in der Regel als erstes die netzteile halt damit “konfrontiert..

    Davor is leider kein Netzteil geschützt. Wie das Netzteil nun auf so eine schwankung reagiert, hängt von der qualität ab..
    Noname Netzteile Marke günstig. habe nur geringfügige sicherungsmaßnahmen. und leiten im ungünstigens fall, den strom /spannung ohne sie verändert zu haben ans system weiter.. und das kann böse folgen haben :
    Angefangen davon das kondensatoren auf dem MB platzen.. anderer seits das pci slots anfangen zu schmelzen bishindazu das du dir deinen prozessor bruzzelst… (alles schon vorgekommen)
    marken netzteile. Enermax, Bequiet! haben dagegen sehr viele sicherungen. die halt die belastung für das system minimieren.. und somit deine andere hardware geschützt wird..

    UNd nochmal der tipp : Überspannungs steckdosen leiste benutzen die koste nich viel mehr als ne normale. reduziert aber die gefahr das dein netzteil überhaupt in mitleidenschaft gezogen wird….

  11. Ich hol mir Hardware immer in so kleineren PC Läden und bau selbst, bzw. lasse baun

    mein Rechner hat Sylvester 08 400 Euro gekostet, hab nur mein 4 Jahre altes 500Watt Netzteil mitgenommen, Netzteil ging dann im April 09 kaputt oder so, da hab ich mirn neues geholt, gleiche Wattzahl, von einem spezialisierten Händler, einbau 5min, läuft Bombe, dazu noch zu sagen, dass der Rechner zum Teil Tage durchläuft, ab und zu auch 5 Restarts am Tag aus diversen Gründen mache, gemuckt hats bis jetz no net, ich hoff es hält auch 4 Jahre 🙂

  12. was viele vergessen: “markennetzteile” haben zwar keine wesentlich geringere fehlerquote als billignetzteile.
    das (für mich) entscheidende bei einem netzteil ist, dass es nicht die restliche hardware mit ins nirwana reisst, wenn es stirbt.
    be quiet, tagan, allem vorran enermax bauen soviele sicherheitsmaßnahmen, und sicherheiten für die sicherheitsmaßnahmen ein, dass da nicht so ohne weiteres was passiert

  13. LOL Mein PC ist auch erst nen Monat alt und ist auch abggekackt bei mir war aller dings das windows im Arsch ka wie ic hdas hingekriegt hab .. 😀 jetzt gehts aber wieder 😀

  14. Ich habe nur die Erfahrung gemacht, dass Markennetzteile länger halten. Dass es bei dir beim BeQuiet passiert ist natürlich umso ärgerlicher.
    Hatte früher auch immer selbst zusammengebaute Rechner, aber irgendwann keine Lust mehr auf das Gebastel und die aufwändige Fehlersuche.

    Habe daher seit 2007 nur noch Applerechner und seit dem kein einziges Hardwareproblem mehr gehabt. Klar sind auch da PC-Komponenten verbaut, aber die sind gut aufeinander abgestimmt und ich habe einen Ansprechpartner im servicefall. Kann ich nur empfehlen, gerade wenn Du Videoschnitt und dergleichen machst.

  15. Nachdem mir nach ca. 2 Jahren mein altes Netzteil im Rechner in Flammen aufgegangen ist (zum Glück ist den anderen Komponenten nichts passiert), arbeitet nun seit mehr als 7 Jahren ein BeQuiet in meinem Rechner und ich bin zufrieden. Mittlerweile ist die Garantie wohl ausgelaufen, aber generell haben die Teile eine jahrelange Garantie, in der ersten Zeit sogar mit Pick-Up Service.

  16. Ich verbaue nurnoch Enermax oder Corsair Netzteile, da hatte ich noch nie Probleme mit. Zur not geht auch Cooler Master.

  17. genau bei den festplatten geht relativ schnell das netzteil kaputt. war bei mir nach 2 wochen auch so, die haben mir aber anstandslos ein neues geschickt.

  18. *kleiner nachtrag*
    Selbstverständlich spielen auch die manchmal extrem schwankenden preise eine rolle. Es kann leicht passieren das man eine woche später gute 100 euro wenig oder mehr bezahlt.

  19. Das ist absolut ungewöhnlich das Netzteile häufig kaputt gehen. Liegt garantiert beim Versorger bzw im Haushalt, paar Stromspitzen zuviel und dann gehen die Sachen gerne mal kaputt. Netzteile sind für gewöhnliche sehr lange haltbar, vermutlich halten nur ROM Laufwerke länger.

  20. Hey, ich habe bei mir 4 kaputte Marken Netzteile liegen und alle samt kaputt. Dann dachte ich mir irgendwann: wieso immer tuere Marken-Netzteile kaufen die sowieso kaputt gehen? Da lieber mal ein China- Teil raufklatschen (750 Watt für 30 euro) und zack es hällt und hällt.

  21. Hab meinen selbst zusammen gebaut und er hat etwas über 1600 gekostet.
    Kommt halt immer auf die verbaute hardeware an. Ob man nun was vom grabbeltisch nimmt oder lieber auf qualität setzt.

  22. Ich will keine billig NT hypen aber meins issen 0815 von einem gut Internet Händler udn läuft seit über 1 Jahr fast 24/7 und keine Probleme.OK hab auch keine leistungs Intensiven Hardwareteile, selbst die Graka ist recht stromspaarend. ( bin auch kein grosser zocker

    Mysteriös ! Ein Fall für das Gallieo Mystery Team !
    XD

  23. Cooler Master Silent Pro M500, 500W > Rest! Läuft und Läuft und Läuft… 85% Effizienz ist überragend.
    Festplatten gehen relativ oft kaputt, vorallem bei mir wo der Rechner quasi 24/7 läuft. Hatte ne 1GB Seagate die nach 3 Monaten kaputt ging, aber hardwareversand.de tauscht das immer ohne Probleme um, nu bleib ich bei Western Digital, hab noch ne alte 8 Jahre alte WD 120GB HDD…

  24. Cool, ich hab das gleiche Problem, nur das mein PC nach 1 Tag rumstehen oder zug versuchen einfach wieder läuft für paar monate… Und ja das gefühl mit der Hardware hab ich auch…

  25. Also ich hatte auch mal ein BeQuit Netzteile in meinem Rechner verbaut und muss sagen, dass es jedes halbe Jahr defekt war. Nachdem das drei mal der Fall war bin ich auf nen Enermax umgestiegen, welches nun seit locker 2 Jahren hält was es verspricht.

  26. 1600 Euro ist aber wirklich viel für den Rechner den du besitzt. Da hättest du auch locker, wenn du ihn selbst zusammen gebaut hättest, weniger bezahlt.

  27. Da geb ich mal wieder ne Anekdote von mir zum besten: Zul Gurub, ein paar Tage (oder eher Stunden) nach dem Patch-release hat sich meine Gilde als erste auf Horden-Seite vor Hakkar gekämpft. Ich war grad mit meiner Hexe ein wenig farmen und hab mit den Jungs im Gildenchannel über den Raid diskutiert. Da springt der Main-Tank ab, musste am nächsten Tag früh raus und nun stand der raid blöd da. Ich konnte ein wenig mit nem Krieger umgehen, also wurde ich eingesetzt, habe die Accountdaten von ihm bekommen und war ganz stolz den am besten equipten Horden-Krieger der damaligen Zeit mal anspielen zu dürfen (Ony Schwert, T2 usw).

    Wir stehen also vor Hakkar, es werden noch ein paar letzte Taktiken besprochen, eigentlich soll es gleich losgehen – *zzapp*knall*zisch* – schwarzer Monitor und Qualm überm Netzteil. Wisst ihr wie man sich da fühlt? Ganz schön beschissen!
    Hab dann innerhalb von 10 Min das Netzteil aus dem Rechner meiner Eltern in meinen geprügelt – der Raid hat zum Glück gewartet, bzw so schnell hatten die auch keinen Ersatz und wir konnten starten. Er lag dann glaub ich nach dem dritten try.

    Heute habe ich das teuerste Netzteil drin, das ich für Geld kaufen konnte – das soll mir nicht nochmal passieren.^^

  28. Also wenn es ein BeQuiet Dark Pro ist und sich in den letzten zwei Jahren nichts an deren Firmenphilosophie geändert hat, müsste du eine “Vor Ort” Austauschgarantie haben, die du in Anspruch nehmen kannst. Hatte ich damals auch nach Blitzeinschlag: Netzteil quasi “explodiert”, bei beQuiet angerufen, Tag später neues bekommen. 😀

  29. Bei meinem Rechner hats nach 6 Monaten auch das Netzteil erwischt. Eingeschaltet-Sicherung rausgefetzt -> sehr gefreut xD. Hatte leider kein Netzteil am Start und musste daher paar Wochen warten(hatte ihn eingeschickt).

  30. Ich bestele nun seit 25 jahren meine PCS und das einzigste was bisher kaputt ging war 1 Mainboard (nach ca 8Jahren) und 1 Festplatte (ca 7Jahre alt).

  31. mh…ich hatte solche probleme bis jetzt noch nie ausser bei meiner alten grafikkarte (Nvidia Geforce 8600 GT) da hat sich mit der zeit der kühler gelöst, hab aber sofort ersatz bekommen sogar besseren =) ich denke bei Nvidia ist es auch nicht die regel dass so etwas passiert hab noch nie gehört dass nvidia grafikkarte unzuverlässig arbeiten im gegensatz zu ATI *hust* 😀

  32. eher unwahrscheinlich…
    ich hatte auch mal ein be-quiet netzteil was recht schnell kaputt ging (4-5monate oder so). die marke wird total gehyped und ist einfach nur overrated. ich bin danach auf ein anderes noname netzteil umgestiegen, was jetzt seit fast 1.5jahren tadellos läuft und 2 systemupgrades mitgemacht hat. ausserdem war es wesentlich günstiger

  33. Also wenn nen Be Quiet Netzteil abbrauch, dann gibts normaler weise nur zwei möglichkeiten a) das netzteil hatte zu wenig leistung für den gesamten rechner..
    b) es wurd ne zeitlang ner überspannung ausgesetzt. ( wie z.b gewitter)
    daher sicherhalts halber immer nen steckdosen leiste mit spannungs schutz anbringen..

    Bezüglich der Externen Hdd..
    Wenns wirklich anner überspannung lag, dann kanns halt passieren, das dir externe geräte.. die die stromversorgung über nen pc beziehen, auch in mitleiden schaft gezogen werden..
    sei froh, das dir dein Prozessor oder deine Graka’s nich abgeraucht sind..

    just my 2 cents

  34. Ja, irgendwie scheinen sie möglichst an der Langlebigkeit zu sparen. Unverschämt, was da teilweise bei raus kommt. Neulich war ich auf ner LAN und nen Kumpel hatte sich frisch ne externe HDD gekauft (bei Atelco persönlich im Laden, also eigtl. Qualitätsware). Naja, nach weniger als zwei Stunden zischte es auf einmal aus besagter Platte und roch verbrannt. Die war dann wirklich direkt hin.
    Wenn das Netzteil als Stromversorger defekt ist, nimmt das leider gerne auch noch andere Hardware mit in den Tod. Hat mir damals auch das Mainboard geschrottet, zum Glück war der Rest noch in Ordnung (GraKa etc.).
    Dann mal viel Erfolg mit der Beanstandung der Sachen, das ist ja auch noch mal nen Erlebnis für sich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here