TEILEN

Ein Bild sagt manchmal mehr, als tausend Worte – an dieser alten Floskel ist schon was Wahres dran. Community-Mitglied Kampfkuh hat mir eine Seite verlinkt, die die Bilder des Jahres in überragender Qualität präsentiert – mit überragender Qualität meine ich zum einen die Qualität der Fotos und zum anderen die Qualität der dargestellten Szenen. Es sind hier einige wirklich aussagekräftige Bilder veröffentlicht worden, mit deren Hilfe man das Jahr zusammenfasst – von Obama bis Schweinegrippe.

Viel Spaß damit!

Teil 1Teil 2Teil 3

30 KOMMENTARE

  1. “Warum gehste drauf ein? Lässt dich provozieren?”
    Was tust du bitte grad!?
    “Lass dem Menschen seine Meinung. ”
    Welche Meinung?! – ist “too long, did not look at it” eine Meinung!?
    (Wenn dein wunderschöner Text nicht auf mich bezogen ist, dann ignorier es einfach, aber ich bin grad ein wenig aggro.)
    Und ich hoffe du wirfst mir keine Intoleranz vor, den ich würde nicht zu KZ-Gedenkveranstaltungen fahren (KZ Kemna) wenn ich Intoleranz verspüren würde.
    Natürlich ist kein Mensch völlig ohne Intoleranz, aber davon besitze ich glücklicherweise wenig!
    “die Ursache ist die Selbe, nämlich dass Menschen fehlerbehaftet sind”, keine Sorge, wirst du von mir nicht hören, deswegen hasse ich auch, nur um ein Beispiel zu nennen, die “Ist doch nur ein Game/Spiel”-Flames in World of Warcraft.
    Man spricht doch da auch mit dem Menschen bzw es sind doch die Taten des Menschen die einen da zur Weißglut treiben oder nicht?!
    Sollten sich mal einige zu Herzen nehmen.
    Naja Novartha, wie gesagt.
    Wenn das alles nicht gegen mich gerichtet war, dann tut es mir schonmal Leid, aber es hört sich halt sehr aggessiv gegen mich an, ich fühle mich von dir angegriffen. 😉

    Grüße.

  2. Ich lasse den ersten Teil deines Beitrages mal außen vor, aber:
    “[…] Und was Obama da zu suchen hat, ist mir ein Rätsel. “Hurra, Obama, unser neues Messias ist gekommen.” Ich halte mich an den echten Messias. Ist es nicht paradox, dass ein Friedensnobelpreisträger, der nichtmal EIN Jahr vereidigt ist und somit bisher kaum was geleistet hat, zusätzliche Soldaten nach Afghanistan schickt. Obwohl ich die Argumente, die das ganze relativieren sollen, kenne, spart sie euch also.”[
    Gnihi, man tätigt kräftige Aussagen und mag dann keine Diskussion zulassen? Sowas ist reichlich engstirnig, das kannst du aber glauben.

  3. Und du bist ein wunderbares Beispiel für den typischen Gutmenschen. Warum gehste drauf ein? Lässt dich provozieren? Lass dem Menschen seine Meinung. Die meisten Probleme entstehen durch Intoleranz, auch auf diesen Bilden. Intoleranz gegenüber Rasse, Religion oder anderem. Und du zeigst Intoleranz gegenüber Meinungen. Vor allem, wenn du nichts dazu tust den Zwist beizulegen, sondern nur neues Futter für Beleidigungen und Streit lieferst.

    Du bist ein Mensch wie jeder andere. Wenn du also die Welt wirklich verbessern willst, fang bei dir an.

    Und bitte keine Kommentare ala “Wie kannst du es wagen das Leid dieser Menschen mit einer Diskussion in irgendwelchen Blogkommentaren zu vergleichen?”… die Ursache ist die Selbe, nämlich dass Menschen fehlerbehaftet sind. Und wenn jemand versucht sich besser darzustellen als er ist, dann ist das ein nächster Schritt zum Leid. Und wenn jemand denkt, er sei besser, als er ist, ist das so ziemlich das Gleiche.

  4. Bin ich der einzige, den die Bilder kalt lassen? 2009 war ein Jahr wie jedes andere. Wollte man ein Jahr wirklich zusammenfassen bräuchte man 31536000 Bilder, 1 pro Sekunde. Und das für jeden Menschen der Welt. Vllt. 1% bedeutet was.

    Ich frage mich, ob hier wirklich alle so beeindruckt durch die Bilder sind. Ich schätze, dass sich die Meisten an 99% der Dinge, die dargestellt wird, in den letzten 2 Monaten nicht erinnert haben. Jetzt kommen die Bilder, jeder sagt “Achja, so schrecklich”, “Ach, was war das toll” usw… und morgen denken sie wieder nicht mehr dran.
    Die Bilder sind in dem Moment überflüssig, in dem man die Realität dieser Welt durchschaut. Gewalt ist alltäglich, so what? In dem Moment wo ihr eure Kommentare geschrieben habt, sind irgendwo Menschen verhungert, erschossen worden oder andersweitig gestorben. Wer von euch hat auch nur kurz dran gedacht? Wenn nicht niemand, dann die wenigsten.

    Realität ist nunmal auch, dass der Mensch üblicherweise in seinem eigenen Leben festhängt. Und es nur durch solche Bilder von Zeit zu Zeit verlassen kann. Aber eins sollte klar sein: Nächstes Jahr werden wir dasselbe sehen. Und 2011 auch.

    Und was Obama da zu suchen hat, ist mir ein Rätsel. “Hurra, Obama, unser neues Messias ist gekommen.” Ich halte mich an den echten Messias. Ist es nicht paradox, dass ein Friedensnobelpreisträger, der nichtmal EIN Jahr vereidigt ist und somit bisher kaum was geleistet hat, zusätzliche Soldaten nach Afghanistan schickt. Obwohl ich die Argumente, die das ganze relativieren sollen, kenne, spart sie euch also.

  5. Wenn man bei manchen Bildern die Geschichte dahinter kennt resp. die Situation / Umstände dazu, treibt es einem die Tränen in die Augen. lot of shit going on in our world..

    frohes fest.

  6. Sham, das ging mir aber genauso… und ich spiel schon seit nem Jahr nicht mehr (leider).

    Ich könnte jetzt die hochphilosophische These aufstellen, dass unsere eigenen “kleinen” Probleme Vorrang haben und wir uns die “großen” Katastrophen “da draussen” nicht so lange merken (ausser es ist sowas wie der 11. September…).

    Aber hey, solange du weißt, dass Obama Präsident geworden ist, ist alles gut 😛

  7. zocke jez grad die ganze zeit meinen neuen mage hoch aber iwie grad müde immo und werd wohl jez mal pennen gehen…

    steve wie siehts bei dir mit wow grad aus? kannst du mal nen bericht bitte schreibem, wie dir der patch bisher gefällt und ob du wieder spaß in wow hast?

  8. Unglaublich dummer und sinnloser Kommentar!
    Wenn mich nicht alles täuscht ist der englische Satz (den du warscheinlich wegen deiner unglaublichen Coolness geschrieben hast) total falsch.
    Spast!

  9. geht mir irgendwie auch so… ich glaub ich sollte vielleicht weniger wow daddeln 😀 iwie hab ich von dem ganzen nix mitbekommen was so alles passiert is Oo

  10. Manche Bilder sind echt schön, zB das mit den Krahnichen (das ist jetzt bestimmt falsch geschrieben ôo)…
    am heftigsten fand ich das Bild von dem gesteinigten Mann…

    Es gab aber auch Bilder, wo ich irgendwie grinsen musste. Das mit dem Tennisschläger zB fand ich total cool, er hätte ja auch einfach ausweichen können (das Ding war ja leer), oder diverse Bilder wo irgendjemand einen total dämlichen Gesichtsausdruck hatte…

    Alles in allem: Schöne, aber meistens irgendwie traurige Bilder, viel zu oft sah man Menschen in Angst und Schrecken und mit Blut bespritzt…

  11. Sind sehr schöne aber auch schockierende Bilder dabei. Finde es aber immer wieder schön, solche “Bilder des Jahres” zu haben, da sie einem vieles zurück in die Erinnerung holen, wie z.B. das Youtube Video mit dem Mord an der jungen Frau im Iran.
    “Neda” hieß Sie glaube ich.
    So etwas sollte nie vergessen werden und uns immer wieder daran erinnern, dass wir nicht alles schlucken sollten was man uns vorgibt, sondern auch einmal auf die Straße zu gehen und seine Meinung zu äußern. Auch wenn diese arme Frau mit ihrem Leben bezahlen musste.

    Grüße Moon

  12. Besonders beeindruckend finde ich das Bild im zweiten Teil, wo ein der Demonstrant mit einem schlichten Tennisschläger eine Gasgranate zurückschleudert.

    Dieses Bild erinnert mich ein wenig an den etwas bekannteren “Tankman”. Dieser Menschen die sich einfach gegen eine stärkere Macht stellen ohne eine reele Chance auf Erfolg zu haben sind bewundernswert und werden zugleich viel zu wenig gewürdigt. Diese Demonstranten die ihr Leben riskieren und selbst in so einem Moment verharren wo sie so gut wie keine Chance haben sind für mich wahre “Helden” des Krieges und nicht die Soldaten die dort einen “Befreiungskrieg” führen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here