TEILEN

Der Unterhaltungskonzern Disney hat laut US-Medienberichten seine Zusammenarbeit mit dem schwedischen Youtube-Star PewDiePie aufgekündigt, weil er einzelne Videos für “unangebracht” hält. Felix Kjellberg, so der richtige Name des 27-Jährigen, habe sich durch seine “provokative und respektlose Art” zwar eine Fangemeinde geschaffen, sei nun aber “eindeutig zu weit gegangen”…

Disney bezieht sich hierbei vor allem auf diesen Vorfall, bei dem er “aus Spaß” über den Service Fiverr einige Menschen dazu gebracht, sich den Text “Tod allen Juden” auf die Brust zu malen und damit zu tanzen. Für mich ein absolutes No-Go, von daher die einzig richtige Reaktion von Disney. “Kontroverse um jeden Preis” ist einfach nicht angebracht, wenn man einen Deal mit Disney hat und damit auch einer Vorbildfunktion nachkommen muss.

Wie seht Ihr die Sache?

Quelle: Stern.de

42 KOMMENTARE

  1. Wenn es “Tod allen XY(beliebige Minderheit hier einfügen)” geheißen hätte, würde es keinen Menschen interessieren.

    Sobald man jedoch nur das Wort Jude in den Mund nimmt ist der Spaß vorbei. Und vermutlich gibt es jetzt auch wieder genug die mir aufgrund dieser Aussage Antisemitismus unterstellen werden. Ich verstehs einfach nicht.

  2. Verstehe nicht, wie man zwanghaft versuchen muss, diese offensichtlichen Geschmackslosigkeiten zu verteidigen. Als Arbeitgeber kann ich mir aussuchen, mit wem ich zusammen arbeite(maker Studios, gehören zu Disney) und pewdiepie wird mit 10-12 Millionen/Jahr auch nicht verhungern.

  3. “sich den Text “Tod allen Juden” auf die Brust zu malen und damit zu tanzen”

    Stevinho is fake news. Sad.
    Der Text steht eindeutig auf einem Stück Pappe.

  4. habe pewdiepie nie geguckt, aber nach seinem “forced positivity” video war er sowieso unten durch. erzählt wie kacke es doch für ihn war, spaß zu schauspielern und beschwert sich danach darüber, dass andere youtuber genau das selbe machen um erfolgreich zu werden.

  5. Ich finde es eher ziemlich doppel moralisch von Disney (mal davon ab das ich bis eben nicht mal wusste das der was mit Disney zu tun hat).

    Schließlich ist er ja nicht gerade für niveauvolle Unterhaltung bekannt und jetzt auf einmal haben sie moralische bedenken wegen des Kontents den er macht? naja

    • Stimmt.
      Pixar haut nur Müll raus.
      Seit Gründung sind die Disneyfilme Müll, ich Volldepp bin der einzige der Welt, der die mochte.
      Duck Tales war Abfall.
      Timon & Pumba Müll.
      Gummibärenbande? Niveaulos.

      Man man man. Nur weil man vielleicht 2, 3 Produkte nicht mochte – legitim! -ist doch nicht der komplette Ausstoß des Konzerns niveaulos.

      • Ähm Bist du dir sicher, das du auf den richtigen Kommentar antwortest? 😀

        Zu der Qualität von Disney Produkten hab ich mich nämlich nicht geäußert.

        • Habs ehrlich gesagt aber auch so gelesen.
          Dein Punkt macht natürlich Sinn, theoretisch hätte es Disney vorher besser wissen müssen. Auf der anderen Seite – hey sie haben ihm eine Chance gegeben – wer will Disney das verübeln?

          • Ein Chance inwiefern?
            Sie wussten welchen Konten er produziert und nun beschwert man sich darüber dass man genau das bekommen hat was man “gekauft” hat?

  6. Die Sache ist die, wenn man in der Youtube Szene erfolgreich ist wachsen einigen anscheinend überdimensionale Hoden und die denken denn sie können sich alles leisten. Ich hasse solche leute und an erster Stelle PewDiePie. Seine Videos sind einfach so scheiße, da schau ich mir lieber bibi oder dagee an als den mist… Disney hat absolut richtig gehandelt, ich an deren Stelle wäre erst gar nicht ne kooperation mit ihm eingegangen

  7. Auch wenn ich verstehen kann, das einige sagen “man solle das nicht so eng sehen”, muss ich sagen: Manche Aktionen haben einfach abzusehende Folgen.

  8. Wer die Reaktion von Disney für überzogen hält, soll sich einfach nur mal für eine Sekunde die Frage stellen, wie er reagiert hätten, wenn dieselbe Aktion nicht von einem Internetsternchen, sondern von einem Björn Höcke o.ä. ausgegangen wäre.

    “Haha, war doch nur Spaß”? Ne Leute, es gibt Späße, bei denen man sich eben nicht mehr hinter seinem vermeintlichen Fame verstecken kann.

    • Weil es in letzter Zeit nur bedingt häufig vorkommt: Stimme dir vollständig zu. Mit sehr, sehr vielen anderen Personen (politisch orientierten, anderen Millionären, “Promis”) wäre das für das Internet ein Skandal sondergleichen, doch hey, es ist PewDiePie, der nette Schwede von neben an, da ist das doch alles nicht so schlimm und “Disney voll spießig”.

      • Da ich mich für Fisch weder zappelnd noch zubereitet interessiere, sollte es nicht wirklich verwunderlich sein, dass ich mich damit nicht befasst, geschweige denn dazu gepostet habe.

        Und was hat es mit der AfD zu tun? Hat Steve ein AfD-Küchenmesser zur Zubereitung benutzt?

      • Hast du PewDiePie reaktion auf das fiverr video gesehen? Da sieht man schock in seinem gesichts ausdruck.
        Der hat niemals damit gerechnet das das tatsächlich einer macht.
        Klar kann man sagen “warum gibt der auch so nen scheiß erst in auftrag?”.
        Aber das ist ist ne ganz andere debatte.

        PewDiePie mit sowas zu vergleich ist einfach falsch.

        • “Hast du PewDiePie reaktion auf das fiverr video gesehen? Da sieht man schock in seinem gesichts ausdruck.”

          Pewdiepie hat 85% der Zeit in seinen Videos ein Schock-Gesicht – dadurch wurde er ja erst populär und in einem Film erklärt er ja auch wie anstrengend diese Schauspielerei ist.

          Von daher…

        • Ich biete armen Menschen Geld und bin schockiert, wenn sie lieber Geld nehmen und sich dafür was zu essen kaufen und ihrer Familie helfen statt moralisch korrekt nein zu sagen.

          Im Karl-Heinz, dein Ernst?!

  9. Gibt noch n zweites Video bezüglich Fiverr.
    Da erklärt er im Grunde alles…ich würde ihm abkaufen, dass er nicht gedacht hat, dass das umgesetzt wird. Die “Dienstleister” haben aber 100% verstanden, was sie da aufschreiben.
    Zudem hat er sich dafür stark gemacht, dass alle User ihre Fiverr Accounts zurückbekommen und die Schuld nur auf sich geladen – auch wenn die Leute genau wussten, was sie da umsetzen und was das zu bedeuten hat.

    Grundsätzlich geht das als Person des öffentlichen Lebens natürlich gar nicht. Grade wenn kleinere Kinder zuschauen könnten die das falsch verstehen.
    Persönlich musste ich bei beiden Videos durchaus schmunzeln oder lachen, aber in höherem Alter kann man das besser differenzieren und weiß natürlich, dass das alles nur “Spaß” ist.

    Das Disney sich trennt ist definitiv nachvollziehbar.

  10. Fand den Typen noch nie lustig und habe auch nie verstanden warum soviele Leute seinen Kram gucken. Aber youtube ist halt eine bubble, gut das Disney rechtzeitig aussteigt

    • Der Spruch “Tod allen Juden” mag makaber sein, er selber machte sich damit allerdings nur darüber lustig, dass manche Menschen für Geld alles machen würden. Und wie wir gesehen haben taten sie das auch.

      Durch mehrere Videos versuchte er zu erklären, was da genau ablief doch in den Medien zieht “PewDiePie ist ein Anti-Semit” halt eher. Die meisten Personen beschäftigen sich auch nicht weiter mit dem Thema und springen auf den Zug mit auf, wie bei so manch anderer Thematik auch.

      • Für manche sind ein paar Euros/Dollar halt ein paar Tage überleben,die würden sich anpinkeln lassen von den krass geilen Youtubern für ein paar lumpige Dollar.
        Traurig,vor allem machen die Tuber damit 1000fach Einnahmen

      • Würde irgendein 0815-Millionär, sagen wir Winterkorn (ist der überhaupt Millionär?) nach Äthiopien reisen und dort halb-verhungerten Kids ein Stück Brot anbieten, wenn sie dafür faschistische Parolen brüllen oder sonst was tun, würde das Internet das eigentlich auch so feiern, weil “Winterkorn wollte ja nur zeigen, dass Leute für essen alles machen”?

        • Das ist doch gar nicht damit zu vergleichen… Die Plattform gibt doch nicht nur 3.Welt-Personen die Möglichkeit Accounts zu erstellen?

          Ist es nun schlimmer, weil die beiden Personen im Video aus ?Indien? stammen? Kommt der Jesus-Verschnitt auch aus einem 3.Welt-Land und liest den von dir eingeschickten Text nur vor, und dann auch noch falsch, weil er dafür Brot bekommt?

          Die Personen auf der Plattform machen alles für Geld, darunter halt auch “Tod allen Juden” auf die Brust schreiben. Und mir kann niemand sagen, dass den Personen nicht verständlich war was sie da schreiben.

          Ein Video, welches aufzeigen will was für ein Witz die Plattform ist, verliert aufgrund einem Auftrag, welche ohne weiteres von den Personen abgelehnt hätte werden können als unsittlich und der Mensch dahinter als Anti-Semit dargestellt. Das ist mir eher unerklärlich.

          • Und “Tod allen Juden” war wirklich so das erste Beispiel das einem einfällt, um seinen Punkt zu unterstreichen? Eine andere, politisch weniger Brisante Formulierung hätte es nicht getan?

            Ich persönlich verfolge PewDiePie nicht, von daher kann ich nicht beurteilen, ob er nun ein Antisemit ist oder nicht. Allein die Idee des Videos finde ich allerdings schon so verachtenswert, dass es mich wundert das Disney diesen Schritt nicht schon viel eher gegangen wird.

      • Er hat seit letzten August 9 Videos mit Nazi-Symbolik und/oder Antisemitismus gemacht – u.a. auch diese Jesus-Fiberr “Hitler did nothing wrong” Geschichte. Er sagt zwar, das ist Satire, aber wie bei Jan Böhmermann ist nicht alles richtig, nur weil man es unter dem Deckmäntelchen der Satire und Kunstfreiheit macht.

        Wenn man anfängt so zu argumentieren, dann kann man Swatting auch als “Aufzeigen der übertriebenen Terrorangst und Waffen-Vernarrtheit der USA” sehen und alle, die die Gefahr, erschoßen zu werden, nicht spaßig finden, sind einfach nur Spießer

Schreibe einen Kommentar zu flowqz Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here