TEILEN

Fairerweise muss ich sagen, dass ich keine Ahnung habe, wie das Spiel vor den ganzen Patches so war. Aber nach der ausführlichen Session gestern im Stream kann ich persönlich nicht verstehen, warum das Spiel so zerrissen wurde. Jedenfalls hat es Hello Games offensichtlich hinbekommen, das Spiel in einen richtig, richtig guten Zustand zu versetzen. Wer mich und meine Mimik kennt, wird gestern im Stream gesehen haben, wie unglaublich viel Spaß mir das Spiel gemacht hat. Am liebsten würde ich heute schon wieder streamen und das Game zusammen mit Marris weiterzocken. Weil wir sind definitiv 50% Katze, 50% Böse!

No Man’s Sky ist eine moderne Minecraft-Version in einem hübschen Science-Fiction-Universum. Vielleicht wollt Ihr selber nochmal reinschauen? Xbox-Version, PS4-Version und die PC-Version.

Hier der Mitschnitt von gestern (ab ca. 2 Stunden geht’s los):

Krömer zockt (01.02.2018) von Stevicules auf www.twitch.tv ansehen

8 KOMMENTARE

  1. Moin moin

    Spiele das Spiel schon ca 210 Std. Muss ehrlich sagen sehr sehr schönes Spiel das kein Ende hat. Man kann unglaublich viel machen. Am besten wurde die Unterwasser Welt gemacht sowie Regenbogen was auch toll ist zu sehen. Hat bisschen feeling von Fallout 😉 Kenner wissen was ich meine. Für Kids ist das Spiel auch gut geschnitten. Mein Sohn hat mehr Formeln hier im Spiel gelernt als in der Schule ;D. So muss weiter worken…..

  2. Sers Maestro Krömer
    Ich liebes auch dieses Spiel, hab es mir letztes Jahr im August gekauft und mittlerweile 130h drin verbracht, alleine diese unterschiedlichen Planeten und Raumschiffe die es gibt. Es macht einfach sehr viel Spaß.
    mfg Chris

  3. Das Problem war, dass die Entwickler unzählige Features versprochen hatten, die nicht mal ansatzweise im Spiel zu finden waren – Viele Aussagen kurz vor dem Release kann man daher nur als bewusstes Marketing mit Falschinfos bezeichnen und dafür gehörte das Spiel zurecht gerügt. Dazu kann man nur das Video von Crowbcat empfehlen, der die Aussagen der Entwickler und das finale Spiel gut gegenüberstellen:
    https://www.youtube.com/watch?v=A8P2CZg3sJQ

    Aber das Spiel ist inzwischen wirklich gewachsen und zeigt, mit wie viel Enthusiasmus der Entwickler an seiner Grundidee weiterhin arbeitet. Ich habe immer mal wieder in NMS reingeschaut nach den Updates, aber für mehr als mal 5-6h spielen reicht es bei mir nicht. Dafür ist es zu sehr repetative Sandbox durchkauen.

  4. Das Spiel ist ein Beispiel, wie überzogene Werbung und Druck auf Entwickler den Ruf eines an sich guten Spieles bei Release direkt ruinieren kann. Seit ein paar Tagen ist die Doku zum Fyre Festival auf Netflix online, dort griffen ähnliche Mechanismen. Allerdings würde ich den No Man`s Sky entwicklern doch deutlich weniger kriminelle Energie unterstellen.

  5. Servus Steve, freut mich, dass Dir NMS so gut gefällt – nach dem vergeigten Start ist’s immer wieder schön zu sehen, wenn doch noch Leute das Spiel für sich entdecken. Zu Release war leider wirklich nur Ressourcensammeln, bisschen rumfliegen, paar Kämpfe usw. drin. Viele Dinge die in Trailern vorher gezeigt wurden, waren gar nicht enthalten (bspw. Portale, Multiplayer usw), die Performance war grauenhaft und Sean Murray überhaupt der Antichrist. Die Jungs von Hello Games haben mit jedem Patch ne Schippe mehr draufgelegt und mittlerweile ist mehr im Spiel, als jemals versprochen wurde. Zusätzlich hatten sie es noch mit einem richtig guten ARG promoted zwischendurch („Waking Titan“ – https://en.wikipedia.org/wiki/Waking_Titan_(ARG)). Was mir halt auch richtig gut daran gefällt, dass man einfach mal paar Minuten über einen schönen Planeten laufen kann und dabei genauso viel Spaß hat, wie bei ner 5 Stunden Session. Basisbau, Erkundung, Portalrunen sammeln sorgen bei mir jedenfalls auch 2.5 Jahre nach Release noch für ne enorme Langzeitmotivation (ich stehe aber auch enorm auf diesen „Weltraum scheiß“ 😉 ).

      • Moin Steve, das haut bei mir zeitlich leider nicht hin, da ich mit Arbeit und privaten Verpflichtungen diese Woche komplett eingespannt bin. Tut mir leid.

    • Finde auch gerade den Anfang des Spiels gut sowie den Basenbau, nach bei mir insgesamt 80 Stunden Spielzeit (laut Steam) wiederholt sich gefühlt leider sehr viel. Da hätte das Spiel mMn. noch Potenzial für etwas aufwändigere Quests oder Events die mal etwas mehr Action bieten. Töte X bringe Y kennt man ja schon genug aus MMO zeiten. Aber es hat eben auch diese coolen Momente mit dem Raumschiff und später mit ein paar anderen Sachen die einen echt überraschen und beeindrucken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here