TEILEN

Community-Mitglied Steffen schrieb mir letzte Woche folgende Mail:

Lego vernachlässigt ja viele Sachen und das Thema Militär packen sie gar nicht erst an. Guck mal was die Konkurrenz für Geschütze auffährt auf der Messe. Quasi alles wo Lego in den letzten Jahren versagt hat haben die in besser. Für dich und Leo dürfte die Firma Q-Bricks interessant sein: Einfach Kisten voll mit Steinen zu schlanken Preisen.

Spannendes Video – stammt übrigens direkt von der Spielwarenmesse in Nürnberg. Was meint Ihr dazu?

12 KOMMENTARE

  1. Wo war denn jetzt abseits des Militärkrams das ganze Zeug wo Lego versagt hat? Ich frag echt so dumm, weil ich natürlich schon länger raus aus dem Thema bin und jetzt wo ich ne Tochter habe eher Sets wie Bauern- oder Reiterhof angesagt sind. Und da muss ich sagen das ich fast erschlagen von dem Angebot bin das sich an Mädchen richtet. Dazu spielt mein Neffe nur noch mit dem Ninjagokram. Das ist bei ihm seit der Einschulung 2017 und seinen Homies DER Shit. Ich sehe es also momentan aus der Kindersicht und da macht Lego aktuell viel richtig bzw. ist mega erfolgreich.

  2. Naja so richtig begeistert mich das jetzt nicht. Militärkram taugt mir nicht so und wenn man das mal rausnimmt war nur wenig zu sehen, was mich begeistert und was es von Lego nicht genauso gibt.

  3. Krass ich wusste gar nicht das es so viele Lego Alternativen gibt.
    Das Kriegsspielzeug finde ich eher abstoßend von daher ist das nichts für mich. Den Weltraum kram fand ich sehr Nice und hat mich sehr an das alte Lego erinnert.

  4. In der Richtung ist Johnnys Kanal allgemein zu empfehlen, da wird viel auch über die Qualität der verschiedenen Hersteller geredet. Tipp: Der Strip-Club von Sembo im Stil der modular Buildings. Ganz großes Kino das Set!

    • J sorry schlecht formuliert und mit in den Topf geworfen. Aber vergleich mal alleine die USS Constitution mit den Knausermodellen, die Lego liefert. Oder dass andere Hersteller viel mehr auf bedruckte Steine setzen.
      Oder allgemein geile Ideen wie die Steinefotos haben

    • Ganz deiner Meinung. Ich würde nicht wöllen, dass meine Kinder mit realistischen Panzern spielen. Auch finde ich persönlich Panzer nicht schon und ich glaube auch das keine Frau Panzer Modelle im Schrank stehen haben will.

      • Nicht eurer Meinung, ist genau ein Hersteller, der sich genau das zum Motto gemacht hat, diese Niesche zu füllen. Für junge Kinder ist das natürlich nichts, ich denke es geht hier um die alt gewordenen Kinder mit Vorlieben für Militär. Der Rest bietet genau das auf dem Markt an, wo Lego mittlerweile sehr große Schwächen besitzt.

    • war immer so ein bisschen komisch mit Lego, keine Militärische Angebote haben und auch immer betonen das man kein “kriegsspielzeug” führen wird, außer natürlich es kommt so eine fette Lizenz wie Star Wars.

      • Immer mal langsam. Das kann man doch gar nicht vergleichen. Bei Lego gabs schon zu meiner Zeit Ritter, Piraten, Cowboys, Polizei usw. und die haben auch alle Waffen gehabt. Neulich hatte ich ein SEK Set in der Hand wo die Jungs in Vollausstattung inkl. Sturmgewehr abgebildet waren und was bei meinem Neffen ständig an Ninjas sterben müssen ist der Wahnsinn. Es geht Lego ausschließlich darum das Kinder nicht so real wie möglich KRIEG spielen müssen. Da geh ich auch komplett d´accored mit. Ist ja auch total ok das ein anderer Hersteller diese Nische für die “großen Bastler” ausfüllt und Militärkram anbietet, aber ich bin froh das man sich das zumindest hier ausm Internet bestellen muss und es nicht in jeder Spielzeugabteilung zu haben ist.

Schreibe einen Kommentar zu GermanSloth Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here