TEILEN

Amie DD steht auf Tattoos und Piercings und hat sich auch schon mal einen RFID-Chip implantieren lassen. Jetzt hat sie sich einen Tesla bestellt. Als ihr klar wurde, dass in der Schlüsselkarte für ihr Model 3 ebenfalls auf einen solchen Chip setzt, war ihr klar, dass sie ein neues Experiment wagen würde: Sie lässt sich diesen Chip implantieren! (Via)

Also ich weiß ja nicht, ob das nicht ein klitzekleines bisschen über Ziel hinausgeschossen ist. Auf der anderen Seite: Wenn sie Bock drauf hat, warum eigentlich nicht. Aber was macht mir mit ihrem Implantat, wenn sie sich mal ein neues Auto kauft?

3 KOMMENTARE

  1. Vielleicht hätte man ihr vorher mal sagen sollen, das sie sich auch mit dem Smartphone hätte authentifizieren können über Bluetooth 😉

  2. Tesla Autos sind so konzipiert das sie gefühlt ewig halten. Ich denke, selbst wenn sich die frau ein neues auto kaufen würde. es wäre ein neueres tesla modell und den chip kann man sicher so einstellen das er auch im neuen modell funktioniert ohne sich unters messer legen zu lassen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here