TEILEN

Wer in den vergangenen Monaten ein wenig auf den Aktienkurs von Activision Blizzard geachtet hat, er wird vermutlich bereits wissen, dass dieser Kurs sei dem Höchststand im September 2018 mit $80 stetig stark gesunken ist. Beinahe das gesamte Jahr 2019 über lag diese Aktie bei gerade einmal $45, was selbstverständlich weder die Aktionäre noch die Verantwortlichen Activision Blizzard erfreute. Trotz dieses Verlustes sieht es aktuell interessanterweise aber ganz danach aus, als hätte sich der Launch von WoW Classic positiv auf den Aktienkurs ausgewirkt und seit langer Zeit mal wieder eine deutliche Steigerung verursacht. Der Kurs von Activision Blizzard ist seit der Veröffentlichung von WoW Classic nämlich um ca. 6% gestiegen und erreichte teilweise einen Hochwert von bis zu $52.22. Ob dieser Wert weiter ansteigt oder in der nahen Zukunft erneut auf einen niedrigeren Wert sink, werden die kommenden Wochen zeigen.

…schreibt Atze auf JustBlizzard. Ja, aber hey, eigentlich will da draußen ja niemand Classic spielen, hab ich recht? Blizzard selbst hat definitiv nicht mit diesem großen Andrang oder Erfolg gerechnet – wie ja auch die katastrophale Server-Bereitstellung zum Release gezeigt hat. Ist ja nicht so, dass die Spieler jahrelang darum gebettelt haben. Vielleicht sollte man in Zukunft doch mal ein bisschen mehr auf die Community hören – Stichwort: “You think you do, but you don’t!”

9 KOMMENTARE

  1. Naja der zum Teil künstliche Hype durch Twitch&Co hat schon einen gewissen Anteil denke ich.
    Man kann nur abwarten wie es in 3 Monaten aussieht, wenn die twitch Meute weiter gezogen ist. Ich glaube immer noch nicht, das sich so viele Server, wie aktuell gestartet, halten können.

    Persönlich wundert es mich, das man da technisch nicht weiter ist.
    Wieso reichen da nicht 2-3 Server pro Sprachen mit halt 1000 Layern und entsprechenden dynamischen Kapazitäten?

    • Versteh ich auch nicht, hat nicht schon Guildwars 1 das in der Theorie geschaft? Wo es einen Server gab und dann Channel in die man Geschoben wurde fürs Gruppenspiel?

      Und in BfA sind sie doch viel weiter als noch vor 15 Jahren…

    • Durch einige Kommentare hat Blizzard ewig viel Hass wegen dem Layering geerntet.
      Das letzte Statement, von dem ich gelesen hab, war, dass sie “die Layer so gering wie möglich halten wollen, damit das Classic feeling nicht zu sehr gestört ist.” (freie Interpretation).

      Meiner Meinung nach wären mehr Layer und nach 2-3 Wochen gratis Serverwechsel anbieten
      zum Layer reduzieren wesentlich besser gewesen. Es ist gerade kurz vor 11 am Abend und es sind 2,4k Leute in der queue von Everlook. Das macht richtig grantig (wienerisch zornig).

  2. Es gab kaum eine Zeit in der ich lieber mal Mäuschen spielen würde was bei Blizzard intern gerade abgeht. Der durchschlagende Erfolg von Classic muss da doch einiges durcheinanderrütteln.

    Und sicherlich wird sich auch das Retail-Team einige unangenehme Fragen stellen lassen müssen. Wird auch im Hinblick auf die zukünftige Entwicklung interessant.

    • Solange der Erfolg von Classic nicht langfristig ist, muss sich das Retail-Team mit Sicherheit keine unangenehmen Fragen stellen lassen. Aktuell ist das erst einmal nur eine Hype-Welle, welche Substanz dahinter steckt sehen wir in ein paar Monaten.
      Kann sein das Classic langfristig erfolgreich ist, kann aber auch sein dass in ein paar Monaten nur ein harter Kern von Liebhabern übrig bleibt (was ich persönlich für wahrscheinlicher halte).

  3. Tja, all die Hater die immer nur von Nostalgikern, schlechtes Gamedesign usw sprechen wundern sich plötzlich, wieso doch so viele dran Spaß haben. Und dann werden Geisterserver usw prophezeit 😀

    Natürlich werden viele in den nächsten Wochen und Monaten wieder aufhören. Aber mit dem Layering hat Blizzard ja vorgesorgt. Selbst wenn 80-90% wieder aufhören dürfte sich für die verbleibenden auf einem Server kaum etwas ändern, weil schlichtweg die Layer zusammengefügt werden. Und das ist super. Geisterserver? Wohl kaum.

  4. Ja, aber hey, eigentlich will da draußen ja niemand Classic spielen, hab ich recht? Blizzard selbst hat definitiv nicht mit diesem großen Andrang oder Erfolg gerechnet – wie ja auch die katastrophale Server-Bereitstellung zum Release gezeigt hat.

    =========

    Was ist mehr classic als die Warteschlange

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here