TEILEN

Disney geht 2021 mit der MCU-Serienoffensive in die Vollen. Fast nahtlos nach „WandaVision“ folgt im März „The Falcon And The Winter Soldier“ – bevor es dann im Juni mit „Loki“ und einer etwas anderen Anknüpfung an „Avengers 4: Endgame“ weitergeht. (Via)

Am 5. März 2021 läuft das Finale von „WandaVision“ bei Disney+ und dann folgt direkt zwei Wochen später die nächste Marvel-Serie mit „The Falcon And The Winter Soldier“. Am 23. April läuft dort das Staffelfinale. Leider müssen wir uns dann fast zwei Monate gedulden, bevor Loki am 11. Juni anläuft.

Gefühlt isses Serie an Serie, also richtig geil. Und wenn man das Niveau von „WandaVision“ halten kann, habe ich da auch mega Bock drauf!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



6 KOMMENTARE

  1. Also ich habe aktuell 0,0 Interesse diese Serien zu gucken, weil es mir einfach zu wenige Folgen im Jahr sind.

    Ich hab einfach keine Lust 27 Serien a 5-8 Folgen pro Jahr zu schauen. Da verliere ich den Überblick und das Interesse.

    Viel lieber sind mir 5-6 Serien a 20 Folgen pro Jahr. Gibt es halt nicht mehr, aber das waren schöne Zeiten damals.

    Mir fallen gerade schon gar nicht mehr alle Serien ein die ich angefangen habe, weil ich einfach nach ner Zeit vergesse, dass es sie gibt. War Heute erst wieder erschrocken von einer Witcher Serie zu lesen und dann fiel mir ein, dass ich da ja eine Staffel geguckt habe. 50% davon habe ich schon wieder komplett vergessen und ob ich davon dann jemals Staffel 2 gucken werde ist höchst fraglich.

    • Naja du musst einfach von dem Gedanken weg gehen, dass Serien immer irgendwelche Monster sind, die auf 10 Jahre angelegt und hundert Folgen haben.
      Gerade wenn Sie eine höheres Biudget und noch bekannte Schauspieler haben, geht das einfach nicht.
      Im Gegenzug bekommst du Storys die für Filme zu lang sind und trotzdem teils sehr hochwertig produziert werden ohne irgendwelche Füll-Folgen.

      Ich persönlich finde es großartig. Noch besser sind die direkt als Miniserie angelegten Sachen, wo im Stück alles fertig produziert wird und man ein rund herum fertiges Produkt bekommt mit 5-10h Unterhaltung.
      Chernobyl oder auch Damengambit waren da für mich absolute 5/5

      • Miniserien mit richtigem Ende finde ich auch gut. Chernobyl das beste Beispiel.

        Aber Witcher ist für mich ein negativ Beispiel. Wie gesagt, 50% des Inhalts habe ich mindestens schon vergessen. Klarer Kandidat bei dem ich Staffel 2 vermutlich nicht mehr gucken werde.

        The Boys ein weiteres Beispiel. Habe mit Staffel 2 angefangen und hab nicht mehr genau gewusst was abgeht. Hab dann nicht mal die erste Folge fertig geguckt und die Serie ad acta gelegt.

        Es ist mir einfach zu viel von dieser Art an Serien inzwischen.

        In Zukunft werde ich solche Serien dann lieber erst ein paar Jahre später am Stück gucken, wobei man dann meistens auch ohne echtes Ende dasteht weil die Serie einfach aus dem nichts abgesetzt wurde.

  2. Richtig schlau von Disney die Serien so rauszuhauen, dass eigentlich immer eine interessante Serie läuft und man daher das Abo weiter laufen lassen muss 😀
    Zumindest also Marvel Fan. Bei Star Wars wirds bestimmt ähnlich sein und keine 3 Serien parallel laufen.

  3. Trailer sieht interessant aus.
    Mal schauen was das wird.
    Aber bis Juni ist ja nicht mehr so lange hin 😀 nur noch 4 sehr lange Monate 😀

  4. Nachdem ich neulich im Chat ja erwiesenermaßen mist schrieb (de_thrash) und du tatsächlich sagtest du erwartest vom Film/Serienjahr 2021 nicht viel, aber 2022 wird toll – freue ich mich nun umso mehr, dass du zumindest bei Marvel nicht vom Serienjahr enttäuscht wirst (Qualitätserhaltung vorausgesetzt)

    Übrigens wurde der Titel des dritten Spiderman Films angekündigt (No Way Home), hast du da Gedanken zu? https://de.wikipedia.org/wiki/Spider-Man:_No_Way_Home

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here