The Ronny-Files

Gute Nachricht für alle Allimania-Fans da draußen: Ich war heute bei Jonas zu Gast und habe mein Notebook mit zu ihm geschleppt. Daraufhin haben wir alle seine A19-Sätze in sehr guter Qualität aufgenommen.

Es könnte sein, dass sich bald etwas in Richtung Allimania-19-Release tut. It’s time?

Kategorien
Allgemein
Diskussion
61 Kommentare
Netzwerke

D2 Revival: Lvl 80, IK komplett

Auch wenn ich heute nicht viel zocken konnte, bin ich mittlerweile auf Level 80 angekommen. Ich habe bis Level 70 Baal-Runs auf dem Schwierigkeitsgrad Nightmare absolviert und bin dann auf Hölle hochgegangen. Meine persönliche Sorc-Biatch Vef hat mich dann erneut bis Akt 5 gezogen, wobei dies auf Hölle ein kleines bisschen schwerer war, als vorher. Wir schafften sogar die Ancients zu zweit – auch wenn’s echt knüppelhart war. Das Immortal-King Set habe ich nun auch komplett. Ich muss mich an dieser Stelle mal bei OT-Frozenfire bedanken, der seinen Account aufgelöst hat und mir einige tolle Items zur Verfügung gestellt hat, mit denen ich extrem gut traden konnte. Es blieben sogar noch einige tolle Sorc-Items übrig, die ich “good old” Vef abtreten konnte.

Ich mache nun auf Level 80 mit Wirbelwind ca. 4k-Damage pro Schlag. Mit Amok liege ich bei 5,2k pro Schlag. In meinen Hammer habe ich zwei Shael-Runen gesockelt, um auf Max-Speed zu kommen. In meinen Helm habe ich perfekte Topase für Magic-Find gesockelt. Die Boni des Sets sind echt krass: Unter anderem komme ich damit auf volle Resis in Hölle und liege inkl. der Ringe bei ca. 30% Lifeleech. Was mir allerdings zu schaffen macht, sind die Mobs, die einem instant das Mana absaugen: Kein Mana, kein Wirbelwind, kein Lifeleech –> im Dreck!

Darüber hinaus ist der Schaden eines Barbs natürlich lächerlich gering gegenüber einer Sorc oder einem Hammerdin. Egal, mir machts momentan immer noch extrem viel Spaß. Evtl. spiele ich sogar wieder intensiver und fange noch ne andere Klasse an: Ich habe Blut geleckt!

Kategorien
Gaming
Diskussion
34 Kommentare
Netzwerke

D2 Revival: Shoeless 68

Eigentlich läuft es recht gut. Auch wenn mein Wirbelwind Barbar noch nicht so viel Schaden macht, habe ich gestern im Laufe des Tages Level 68 erreicht. Ich habe bis Level 50 Baal-Runs auf “Normal” absolviert und bin dann auf “Nightmare” hochgegangen. Dort ließ ich mich von “Porno” Vef aka Orb-Sorc (pew pew) schnell bis Akt 5 ziehen. Dann noch die Ahnen gekillt und zack wieder bei Baal (“LOL RE”). Auch wenn viele von Euch jetzt sagen werden “Gott, wie langweilig”, muss ich erwidern, dass es mir momentan extrem viel Spaß macht. Es ist einfach geil, in eine Monsterhorde reinzuwirbeln, wie in den guten alten Zeiten.

Wobei mir eine Sache echt aufgefallen ist: Blizzard hat scheinbar nach der ganzen Hack- und Botwelle damals reagiert und die Dropwahrscheinlichkeit der Bosse limitiert. Wir haben gestern zu zweit alle Bosse in Nightmare gekillt, und es droppten ausschließlich blaue Items. Da ich noch extrem miese Waffen trage und dringend nen fetten Hammer brauche, nervt es schon, dass auf der gesamten “Nightmare-Tour” nicht ein grünes oder goldenes Item droppte. Bei den Baal-Runs grabben die Leute die Items so schnell, dass man eh nicht dran kommt, bzw. bei “Baals Dienern” ist auch extrem selten ein brauchbarer Drop dabei. Ich frage mich ernsthaft, wie man an ordentliche Items kommt. Vielleicht können die erfahrenen D2-Zocker da draußen mir einige Tipps geben. Übrigens, für Teile des Immortal Kings Sets (abgesehen vom Helm und von den Handschuhen) bin ich extrem offen…

Ach eine Sache noch: Ich habe momentan ca. 18 Skillpunkte übrig. Würdet Ihr diese Punkte in Shout stecken, um die Wirkungsdauer von Battleorders zu verlängern, oder sollte man sie evtl. in die Resis stecken?

*Edit*

Ich bin verwirrt! Ich habe gerade den Immortal King-Hammer für einen perfekten Gem getradet. Ähm, ist das jetzt ein Dupe-Hammer, oder habe ich irgendwas verpasst im Hinblick auf perfekte Edelsteine? Klärt mich auf!

Kategorien
Gaming
Diskussion
48 Kommentare
Netzwerke

Hammer Raw: Punk World Champ!

Eigentlich wollte ich erst gar keine News nach dem PPV schreiben. Night of the Champion war wieder mal ein enttäuschender Pay-per-View: Abgesehen von überdurchschnittlichen unterhaltsamen Mainevents waren die restlichen Matches eher zum Einschlafen. Jeder, der sich im Wrestling ein bisschen auskennt, hat die “großartigen Überraschungen” des Abends voraussehen können: “WoW, der Mystery-Partner von Ted Dibiase ist Cody Rhodes“. Genauso wie: “Surprise, surprise, obwohl Chris Jericho vor dem Match gesagt hat, dass Shawn Michaels mit einer Augenverletzung im Krankenhaus liegt, greift er ein und kostet Jericho den Titel”. Nach dem Mainevent und dem für mich überraschenden Ausgang, wartete ich vor dem Fernseher und betete, dass CM Punk seinen “Money in the Bank”-Koffer einlöst und HHH aka. Mr. “ich lege mich nicht nochmal für Cena hin, schließlich bin ich mit Stephanie verheiratet” den Arsch versohlt. Als dies nicht passiert, ging ich extrem frustriert ins Bett und nahm mir (wie bei 8 von 10 der letzten PPVs) vor, in Zukunft die Großevents der WWE zu meiden.

Und dann kam RAW! Eines vorweg: Dies war die beste Raw-Ausgabe seit Jahren! Alles das, was gestern bei Raw passierte, hätte ich mir für den PPV gewünscht. Als Batista Edge abfertigte und die Musik von Punk ertönte, bin ich vor meinem Rechner komplett ausgeflippt, so dass mich meine Frau aller Wahrscheinlichkeit nach für total geisteskrank gehalten haben muss. Hier das Szenario: Edge kommt raus und feiert sich in seiner brillanten Heel-Art selbst dafür, dass er Batista besiegt hat und nun nie wieder seinen Titel gegen Raw-Superstars verteidigen muss. Batista kommt raus und verarbeitet Edge zu Brei. Als Batista den Titanthron betritt, erklingt die Musik von CM Punk. Dieser “cashed” sein “Money in die Bank” ein, pinnt Edge nach seinem Finisher und bringt den World-Titel zurück zu Raw – die Fans (und ich) rasten komplett aus.

Der Draft hat Raw extrem gut getan. Es spricht für die WWE, dass man endlich mal auf “junges Blut” setzt. Mit Dibiase/Rhodes, Kofi Kingston und CM Punk hat man vier neue, talentierte und vor allem junge Gesichter an der Spitze. Ich hoffe sehr, dass Punk nicht zum 2-Wochen-Champ mutiert, der Cena den Titel über einen Umweg bringt, nur weil HHH sich nicht nochmal hinlegen wollte. Ansonsten “Fucking great Show”: Ich bin extrem heiß auf die nächste Raw-Show und freue mich auf Smackdown.

Kategorien
Wrestling
Diskussion
34 Kommentare
Netzwerke

Diablo 2 Revival

Wie bereits in der News auf wowszene.de angekündigt, habe ich über Wochenende Diablo 2 auf meinem Rechner installiert und einen Barbaren losgezockt. Aufgrund des tollen Ingame-Materials zu D3, habe ich mich entschieden, einen Wirbelwind-Barbaren mit dem Immortal-King-Set zu spielen. Auch wenn dies sicherlich nicht der stärkste Char ist und definitiv nicht mal ansatzweise den Schaden einer Sorc macht, spiele ich den Barb eher aus nostalgischen Gründen.

Momentan ist der Char “Shoeless” Level 41. Die Vorgehensweise war folgende: Mein Gildenmate Vef hat mich bis Akt 5 gezogen (Sorc, pew pew). Dann habe ich Tristram-Runs absolviert bis Level 15. Von da ab, habe ich mich bis Level 20 auf Tomb-Runs beschränkt (Akt 2, Tal Rashas Gräber). Und ab Level 20 nur noch Baal-Runs – das werde ich bis ca. Level 50 machen. Bleibt noch zu erwähnen, dass mir “good old” Lemon aka. Thingol von Destromath zwei Teile vom Immortal King Set zur Verfügung gestellt hat: Handschuhe und Kopf. Mir stellt sich nun die Frage, was ich am Besten in den Kopf sockeln soll? Vorschläge?

Ich halte Euch auf dem Laufenden, wie es mit Shoeless weitergeht. Mir macht das D2-Zocken momentan wieder einen Heidenspass!

Kategorien
Gaming
Diskussion
56 Kommentare
Netzwerke

Ballack wechselt zu Real!

Aufgrund seiner starken EM, ist dieser Wechsel in meinen Augen absolut berechtigt!

Ballack wechselt zu Real –> Klick mich

Kategorien
Fußball
Diskussion
46 Kommentare
Netzwerke

Vize! Deutschland vs. Spanien 0:1

Am Ende hat es also mal wieder nicht gereicht. Spanien war unserer Mannschaft heute über weite Strecken des Spiels hoch überlegen und ist sicherlich verdient Europameister geworden. In den ersten zehn Minuten der Partie konnte man seinen Augen nicht trauen: Die Deutschen bestimmten das Spiel und hatten sogar eine riesige Torchance durch Klose, der aber leichtfertig den Ball vertändelte. Man war also zu diesem Zeitpunkt frohen Mutes, dass die deutsche Mannschaft eine ähnliche Leistungssteigerung, wie im Spiel gegen Portugal hinlegen würde. So ab der 15.Spielminute war es für die deutsche Mannschaft wie “abgerissen”, und Spanien kam wesentlich besser ins Spiel. Abgesehen von der Tatsache, dass Deutschland den Rest der ersten Halbzeit in der eigenen Hälfte verbrachte, war Spanien zwar klar feldüberlegen, machte aber aus dieser Überlegenheit relativ wenig. Nach einem katastrophalen Abwehrfehler durch Lahm, gingen die Spanier dann doch 1:0 in Führung, was angesichts ihrer spielerischen Überlegenheit zwar verdient war, aber aus deutscher Sicht mehr als unnötig. Ich habe gerade in den Comments gelesen, dass es tatsächlich Leute gibt, die Lehmann das Ding ankreiden wollen: Lehmann war aus meiner Sicht mit Abstand bester deutscher Spieler des Abends und verhinderte mit so mancher Weltklasseparade einen höheren Rückstand (übrigens das vermeintliche Handspiel in der 2.Halbzeit wurde bereits im TV nach dem Spiel aufgelöst und war deutlich auf der Strafraumlinie). Lahm läuft einen Meter vor Torres und schirmt quasi den Ball vor ihm ab. Jeder Abwehrspieler auf Bundesliga-Niveau weiß, wie er sich in so einer Situation zu verhalten hat: Ball abschirmen, geht Torres rechts vorbei, ziehe ich mit dem Ball einfach nach links und andersrum. Und wenn ich sehe, dass Torres zu viel Fahrt aufgenommen hat, haue ich den Ball einfach ins Seitenaus. Lahm schaut erst gar nicht nach hinten, sondern wartet auf Lehmann und verschätzt sich dabei einfach komplett. In der zweiten Halbzeit gab es eine ähnliche Szene mit Torres und Mertesacker, der ihn einfach körperlich unter Druck setzt, bzw. ihn nicht an sich vorbeiziehen lässt, bis Lehmann den Ball hat. Ich denke auch, dass die körperliche Konstitution von Lahm hierbei eine Rolle gespielt hat. Lange Rede, kurzer Sinn: Der Treffer geht ganz klar auf die Kappe des besten deutschen Feldspielers der EM.

Nach der Pause kam Jansen für den verletzten Lahm hinein, was anfangs so gut wie keinen Effekt hatte. Die Spanier bestimmten das Spiel, machten aber erneut aus ihrer Überlegenheit nichts. Die deutsche Mannschaft hatte ihre beste Phase Mitte der zweiten Halbzeit: Jansen machte ordentlich Alarm über deutschlands linke Seite, und es ging noch mal ein richtiger Ruck durch die deutsche Mannschaft. Man hatte dabei zum ersten Mal das Gefühl, dass in dem Spiel wirklich noch was geht. 10-15 Minuten lang rollten deutsche Angriffe auf das spanische Tor. Natürlich waren die Spanier die bessere Mannschaft, aber jeder, der sich mit Fußball auskennt, weiß, wie schnell so ein Spiel kippen kann. Macht Deutschland in dieser Phase den Ausgleich, bzw. bekommt der Spanier die verdiente rote Karte nach der Kopfnuss an Podolski, kann das Spiel eine ganze andere Wendung nehmen. Nach dieser Phase gab es aus deutscher Sicht nur noch eine nennenswerte Aktion: Als sich Schweini im Strafraum durchsetzt und Gomez/Kuranyi dadurch allein vom spanischen Keeper stehen – leider pfiff der in meinen Augen äußerst schwache Schiedsrichter für mich völlig unverständlich diese Situation ab.

Im Grunde haben die Spanier also völlig verdient gewonnen. Die Deutschen waren in diesem Finale nicht viel besser, als im schwachen Halbfinale gegen die Türkei. Dass der Wille da war, konnte man sehen, allerdings haperte es in vielen Szene in der Ausführung. Ich hatte bei der deutschen Mannschaft auch sehr früh das Gefühl, dass bei vielen Spielern einfach der Akku leer war, um den technisch starken Spaniern Paroli bieten zu können. Was soll’s! Mit den Spaniern gewinnt die über das ganze Turnier gesehen beste und konstanteste Mannschaft den Titel. Außerdem haben es die Spanier nach ihrer jahrzehntelangen “Versagermentalität” bei großen Turnieren wirklich mal verdient.

Was die deutsche Mannschaft angeht, muss man ebenfalls vor “unseren Jungs” den Hut ziehen. Trotz der Tatsache, dass man spielerisch mit vielen Nationen nicht mithalten konnte, kämpfte man sich mit viel Leidenschaft ins Finale. Ich finde es sehr schade, dass man sich taktisch eher defensiv präsentierte und den tollen Angriffsfußball von der WM 2006 nicht zeigte (zeigen konnte?). Für mich ist der Verlierer dieser Europameisterschaft 2008 eindeutig Michael Ballack: Ich werde nie verstehen, warum der Mann von den Medien so gefeiert und hochgelobt wird. Er hat im ganzen Turnier nur ein einziges gutes Spiel gezeigt und wird als Weltfußballer dargestellt. Es ist immer die Rede davon, dass er so mannschaftsdienlich spielen würde. Gerade in so Spielen, wie heute, braucht man einen Führungsspieler, der so eine Mannschaft lenkt und nicht nur durch Fehlpässe auffällt. Die Gewinner dieser Europameisterschaft sind in meinen Augen neben dem bärenstarken Lehmann auf jeden Fall die Bayern-Ersatzspieler Podolski und Schweinsteiger, ohne die wir mit großer Sicherheit nicht bis ins Finale gekommen wären.

Ich denke, unsere Mannschaft hat noch großes Entwicklungspotential, besonders im Hinblick auf die Weltmeisterschaft 2010 in Afrika. Eine relativ bekannte Wahrsagerin hat vor dem Turnier einen Satz gesagt, an den ich immer wieder denken muss: Auch wenn sie als Europameister Frankreich vorhergesagt hat und eigentlich gänzlich falsch lag, sagte sie, dass die deutsche Mannschaft durch das Turnier so viel Erfahrung sammeln wird und soviel lernt, dass sie zur WM 2010 als Top-Favorit fährt. Also, seien wir stolz auf unsere Jungs! 2010 machen wir’s!

Kategorien
Fußball
Diskussion
126 Kommentare
Netzwerke

Domainabzocke

Gerade erreichte mich folgende Mail:

Hallo Herr Kremer!

Diablo 3… nun kommt es wirklich! Unfassbar, aber wahr!

Ich bin der Besitzer der Domain d3szene.de und möchte Sie an dieser Stelle auf diese Domain hinweisen.
Wenn Sie Interesse an der Domain haben, dann geben Sie doch einfach ganz unverbindlich ein Gebot über Sedo.de ab.

Die Domain wäre sicherlich ein tolles Schmankerl für die Fans!

Mit freundlichen Grüßen,
XXX

Jo richtig, ich zahle fast für unseren eigenen Trademark noch Kohle. Ne ne, da lassen wir uns lieber was Neues einfallen.

Kategorien
Gaming
Diskussion
80 Kommentare
Netzwerke

Sonntag: WWE Night of Champions

Sonntag Nacht ist es endlich mal wieder soweit: Der nächste PPV der WWE, Night of Champions steigt. Aufgrund des sehr unterhaltsamen Drafts am Montag bekommen die Matches noch wesentlich mehr Spannung. Es wurde wirklich endlich Zeit, dass sich was in den Rostern tut. Die größten “Knaller” sind sicherlich die Wechsel von Batista, CM Punk und Rey Misterio zu Raw und Jeff Hardy, Kennedy und HHH zu Smackdown. Ich denke, dass vor allem der Wechsel von HHH vom WWE Flagschiff Raw in die “zweite Show” Smackdown für uns alle ziemlich überraschend war. Da man jetzt liest, dass dieser Wechsel schön längerfristig geplant war, bin ich umso überraschter: Ich hätte nie gedacht, dass HHH sowas mit sich machen lässt. Daran ist aber deutlich zu sehen, dass die WWE äußerst bemüht ist, Smackdown wieder attraktiver zu machen und so ein gewisses Gleichgewicht zwischen den Shows herzustellen. Da ich ein relativ großer Fan von HHH bin (besonders von seinem Mic-Work), habe ich diese Woche zum ersten Mal seit Monaten, Smackdown geschaut.

Für den PPV, den ich mir auf jeden Fall geben werde, bedeutet das wohl, dass einer der beiden Maintitel wechseln wird, denn aktuell hat Raw keinen großen Titel in den eigenen Reihen, da sowohl Edge (World Heavyweight Titel), als auch HHH (WWE-Titel) bei Smackdown sind. Daher muss man sich also fragen, ob sich Cena seinen Belt zurückholen wird, oder Batista erneut World-Champion wird. Ich persönlich tippe ja auf Cena, der somit das Raw-Brand anführen kann, und der Weg frei ist für eine Mega-Fehde zwischen HHH und Edge.

Schauen wir uns die restlichen Matches von Night of the Champions 2008 an:

ECW Championship Match
Kane (c) vs. Big Show vs. Mark Henry

WWE United States Championship Match
Matt Hardy (c) vs. Chavo Guerrero

WWE World Tag Team Championship Match
Cody Rhodes & Hardcore Holly (c) vs. Ted DiBiase & ???

WWE Tag Team Championship Match
The Miz & John Morrison (c) vs. Finlay & Hornswoggle

WWE Women’s Championship Match
Mickie James (c) vs. Katie Lea Burchill

Abgesehen von den spannenden Main-Events, sehe ich ganz ehrlich gesagt viel Langeweile in der Undercard auf uns zukommen: Kane vs. Henry vs. Bigshow und das Frauen-Match – da kann man dann quasi vorschlafen. Dass der PPV unter dem Motto steht, dass alle Champions ihre Titel verteidigen müssen, lässt mich zu der Frage kommen, warum Jericho vs. Michaels nicht auf der Card steht? Ein Jeff Hardy und/oder CM-Punk würden dem Event sicher auch gut tun. Vielleicht werden ja noch kurzfristig Matches geaddet.

Wollen wir also das Beste für den PPV hoffen. Außerdem sind wir ja hoffentlich Sonntag-Nacht alle Fußball-Europameister, dann kann man auch über eine schwache Undercard hinwegsehen…

Kategorien
Wrestling
Diskussion
28 Kommentare
Netzwerke

…also Spanien!

In einem überzeugenden Halbfinale setzte sich die spanische Mannschaft 3:0 gegen die Underdogs aus Russland durch – wobei ich ehrlich finde, dass das 3:0 aufgrund des Spielverlaufs ein bis zwei Tore zu hoch ausgefallen ist. Die Russen brachen Mitte der zweiten Halbzeit vor allem konditionell komplett ein, wodurch am Ende der deutliche Sieg zustande kam. Die Spanier waren in diesem Halbfinale lange nicht so überlegen, wie im Gruppenspiel beider Mannschaften. Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich froh bin, dass die Spanier im Finale stehen, weil…

…sie auf das ganze Turnier gesehen den überzeugendsten und konstantesten Fußball gespielt haben.
…ihr System und ihre Spielweise den Portugiesen gleicht und man dadurch mit den Spaniern deutlich besser klarkommen wird, als mit den destruktiven Mannschaften (Kroatien, Türkei, Russland).
…ich es den Russen irgendwie nicht gegönnt habe, weil ich generell offensiv ausgelegten Fußball wesentlich lieber sehe, als diesen destruktiven Mist, den die Italiener mit ihrem Catenaccio so in Mode gebracht haben.

Freuen wir uns also auf ein tolles, offenes Finale mit möglichst vielen Toren und einem verdienten Sieger!

*Edit*

Da ich in den Comments schon wieder von den sogenannten Experten geflamed werde, Russland hätte offensiven Fußball gespielt, mal eben eine kleine Taktikschulung:

Die russische Mannschaft hat über das gesamte Turnier ein 4-5-1 System mit hängender Spitze gespielt (heute von Arschawin), in einer ähnlichen Rolle, wie Podolski in der deutschen Mannschaft. Sowohl in der Vorrunde, als auch im Spiel gegen Holland war man darauf aus, das Spiel des Gegners zu zerstören und die spielstarken Mannschaften nicht zum Spielen kommen zu lassen, um durch schnelle Vorstöße und Konter zuzuschlagen. Diese Art des Fußballs mag effektiv sein, aber offensiver Fußball sieht anders aus…

Kategorien
Fußball
Diskussion
60 Kommentare
Netzwerke
Seite 1.331 von 1.338« Erste...102030...1.3291.3301.3311.3321.333...Letzte »
Collage Clean
[«]
JustNetwork | JustBlizzard.eu
Registrieren
Username Passwort