TEILEN

Die USA, Frankreich und Großbritannien haben mit Militärschlägen gegen Syrien begonnen. US-Präsident Donald Trump verkündete den Schritt im Weißen Haus […] Die Militärschläge folgten auf das Unvermögen Russlands, die Assad-Regierung von der Nutzung dieser Waffen abzuhalten.

Die Begründung für diesen Militärschlag ist, dass man angeblich Beweise dafür hätte, dass Assad tatsächlich Chemiewaffen gegen das eigene Volk eingesetzt habe. Aus meiner Sicht macht das alles keinen Sinn: Warum sollte Assad, der quasi kurz vor dem Sieg steht, Chemiewaffen gegen seine Leute einsetzen… ausgerechnet jetzt? Als neutraler Beobachter hält man den Atem an und hofft, dass die Russen jetzt einen kühlen Kopf bewahren…

Quelle: T-Online.de

47 KOMMENTARE

  1. Wenn die Medien nur halb so kreativ dabei sind sich Chemiewaffen Angriffe auszudenken wie sie Assad neue Namen geben (Schächter Assad, Teufel Assad, Bestie Assad Quelle:Bild) dann mal gute Nacht.
    Ich bin bei weitem kein Russland Fan aber die ganze Sache stinkt doch zum Himmel. Assad, der gerade dabei ist den Krieg zu gewinnen, hat weder politisch noch militärisch etwas von einem derartigen Angriff. Es gibt durchaus auch schon einige Experten die selbst in den öffentlich-rechtlichen Medien klar Stellung beziehen und anmerken das die islamistischen Rebellen die einzigen Profiteure eines solchen Angriffes wären.

    Generell frage ich mich was eigentlich die westliche Strategie für Syrien ist ? Es gibt nur zwei Möglichkeiten. Assad oder Islamisten. Mehr gibt es nicht. Das der überwiegende Teil der Rebellen weder demokratisch noch gemäßigt ist gilt auch längst als erwiesen.

    Also wir haben die Wahl. Stabile Diktatur unter Assad die wenigsten eine Ordnung schafft und Extremismus verhindert oder marodierende Terror Horden die lustig mordend durch die Lande ziehen. Nicht das wir letzteres als Ergebnis eines fehlgeschlagenen System Change schon oft genug gesehen hätten… *hust* Afghanistan, Irak, Libyen etc…

  2. Ich sehe irgendwelche Vorher-Nachher-Bilder und mir wird erzählt das waren die Giftgasfabriken,aso ok…
    Vllt waren es auch Schulen und Kindergärten oder 1 Supermarkt,man weiß es nicht.
    Die spielen alle mit ihrer Macht wie in irgendwelchen Strategiespielchen,nur hier sterben echt Menschen aber solange ihre Macht erhalten bleibt,wat solls.

  3. Die USA hat Beweise, dass “verbotene” Waffen eingesetzt werden und starten deshalb einen Angriffskrieg… huh, kommt bekannt vor.

  4. Natürlich macht dies kein Sinn. Auch ist hier die frage wieso Assad Jahre nach dem der erste Einsatz von Giftgas gegen seine Bevölkerung, welcher bis heute nicht zweifelsfrei Assad zu geschrieben werden kann, dieses noch einmal tun sollte. Auch die damalige Vernichtung von Chemiewaffen wirft nun natürlich fragen auf.
    Generell natürlich ein gefundenes Fressen für einen schwer angeschlagenen US Präsidenten. Eine strauchelnde Premierministerin und einen ebenfalls taumelnden französischen Präsidenten.

  5. Man kann die Militärschläge wegen etlichem kritisieren. Der Grund “wieso sollte Assad denn Chemiewaffen einsetzen wo er doch gewinnt” ist aber mit der schlechteste.
    Vorausgesetzt er hat den Angriff selber befohlen (was in seiner Lage als abhängig von vielen anderen nicht sicher ist, könnte auch ein lokaler Kommandeur sein):
    – Er wollte ein Exempel statuieren. Der aus seiner Sicht entbehrliche Teil der Bevölkerung wird hart getroffen, während andere hilflos dabei zusehen müssen. Sehr her, ich kann alles aus meinem Arsenal einsetzen und mir passiert nichts. Verkürzt eine Belagerung.
    – Er hat schlicht wenig / keine Konsequenzen zu fürchten. Mit dem Wissen das die Russen ihn decken werden, ganz egal was er macht, braucht er weitergehende Aktionen nicht zu fürchten. Es wird also keine Invasion oder stärkere Luftschläge geben, denn für Syrien werden weder die USA noch Russland die Sache eskalieren lassen (Warum auch jegliche Drohungen der Russen man werde Raketen und ihre Abschussorte angreifen nur heiße Lust sind und waren). Ab und zu werden ein paar Einrichtungen, von deren Wahl als Ziel er zumindest kurzfristig immer durch die Russen erfährt, bombardiert, mehr nicht. Israel fliegt ebenfalls Angriffe, aber auch hier greift Russland nicht ein. Es ist eben alles immer im begrenzten Rahmen.
    Könnte man alles noch weiter ausführen und auch die Vorgeschichte anbringen, ist nun nicht das erste Mal das Assad Giftgas einsetzt, aber letztlich dient es allen Parteien.
    Assad kann der Weltöffentlichkeit und den Rebellen den Mittelfinger zeigen, Russland behält den Einfluss in Syrien und darf weiter schimpfen das nun keine friedliche Lösung möglich ist während man weiter Städte bombardiert und die USA / Frankreich / UK haben durch die symbolischen Militärschläge ihre “roten Linien” eingehalten.

    • Ich finde das ist ein guter Grund. Schließlich haben Assads Truppen das angegriffene Gebiet komplett umzingelt. Außerdem waren die Amerikaner kurz davor ihre Truppen abzuziehen.
      Auf der Grundlage sollte man sich schon fragen, wer von einem Giftgasangriff einen Nutzen hat.

  6. “Warum sollte Assad, der quasi kurz vor dem Sieg steht, Chemiewaffen gegen seine Leute einsetzen…”
    Warum hat er dies auch schon letztes Jahr eingesetzt ? Dort sah das alles noch ganz anders aus.

    Aber wie die Linke und die Grünen bereits sagten “Wir sollten auf Diplomatie setzen anstatt auf
    Raketen Angriffe”
    Genau wir sollten lieber zuschauen wie das Volk weiter mit Chemiewaffen angegriffen wird und mit
    dem Land verhandeln evtl schlagen wir da ja einen guten Deal raus…

    • Wer genau hat wen genau mit welchen Chemiewaffen angegriffen?
      Die OPWC hat noch nichtmal irgendeine Spur des angeblich eingesetzten Kampfstoffes sicherstellen können, da feuern die “Guten” schon aus allen Rohren und lassen Raketen auf Syrien regnen.
      Es ist noch gar nicht klar was verwendet wurde, geschweigedenn von wem.

      Deine Regierung stellt sich unterdessen zu 100% hinter einen Angriff für den es absolut keine Legitimation gibt.
      Und du armes Würstchen hast nichts besseres zu tun als im Internet nach weiteren Raketen und Bomben zu schreien.
      Schrei weiter nach deinem Krieg, vielleicht kommt er ja irgendwann zu dir.

  7. Das Gleiche, wie bei Skripal…

    Wenn du es in einem Buch lesen würdest, würdest du es weglegen und sagen, wer schreibt diesen unrealistischen Schrott; niemand würde so handeln…

  8. Selbst wenn er Chemiewaffen eingesetzt hätte, sind die Bombenterroranschläge ein weiter Akt in einem andauernden illegalen Krieg. Trump, Macron und May sind Kriegsverbrecher und gehören lebenslänglich in den Knast.

        • Und Chemiewaffen in einer mittelgroßen Stadt einzusetzen, wo die größten leidtragenden die Zivilbevölkerung sind ist rechtens?

          Nur so nebenbei, zu blöd das die Vereinigten Staaten Hauptfinanzier der UN sind.

          • Konzeptionell entscheidet aber nicht das Geld, was die UN macht. Dafür ist sie nicht gedacht. Würde die UN funktionieren, wie sie sollte, würden sowohl Russland als auch die USA kräftig einen auf den Deckel kriegen, die haben in Syrien beide nix zu suchen.

          • Natürlich nicht, aber man kann ein Unrecht/Völkerrechtsbruch nicht mit einem anderen Unrecht/Völkerrechtsbruch bekämpfen. Die UNO muss für einen kriegerischen Einsatz in Syrien erst ein Mandat erteilen.
            Und Russlands Position ist btw etwas anders denn sie wurden im Gegensatz zur NATO vom aktuellen Staatsführer Syriens um Hilfe gebeten. Sie sind also auf Einladung Assads in Syrien.

    • This. Ebenso wie Bush, der den Irak ohne UN Mandat angreifen lies und somit ein Kriegsverbrecher ist.
      Furchtbar um all die Menschen.

  9. Habe eben gelesen das der russische Verteidigungsminister Kuschugetowitsch gesagt hätte, dass es Russland bei einem verbalen Konflikt mit den USA belässt. Man wolle vermeiden das die USA und Russland sich in einer Gewaltspirale befinden – bei 2 Nationen mit nuklearen Waffen wolle man dies unbedingt verhindern.

    Wenn das so stimmt: wer hätte gedacht das Russland vielleicht die vernünftigen sind.

    • Jeder, der über den Tellerrand der westlichen Medien schaut.
      Russland ist schon seit Jahren die Partei, welche die Wogen glätten will.
      Ich erinnere mich an keine russische Aggression gegenüber dem Westen seit den 90ern.
      Und sie hätte mehr als Grund genug gehabt, nicht wenige Soldaten und Jets wurde von westlichen Streitmächten die letzten Jahre angegriffen und getötet.

  10. Die Region war kurz vor einer Stabilisierung, alles was damit jetzt wieder erreicht wird, ist eine Stärkung des IS. Traurig aber wahr, aber dieser Angriff ist und bleibt das dümmste, was das Bündnis machen konnte…

  11. Genau diese Sinnfrage aus Sicht Assads ergibt für mich auch keine schlüssige Antwort!
    Und die ‘eindeutigen’ Beweise der westlichen Geheimdienste haben ja schon Tradition. #weaponsOfMassDestruction

  12. Man möge mir mal – nach dem ersten Golfkrieg – eine Gelegenheit nennen, bei der die USA einen legitimen Grund zum Kriegseintritt hatten. Es hat sich immer hinterher als Lüge herausgestellt, angefangen bei den WMD, die Saddam angeblich gehortet hatte.

    Sehr auffällig ist auch, dass Assad – nach westlicher Lesart – in den letzten Jahren dreimal Chemiewaffen genau dann eingesetzt hat, als er die Rebellen fast besiegt hatte.

    Nein, es gibt seit 25 keinen legitimen Grund für irgendeinen Krieg im mittleren Osten. Und selbst wenn Assad das Arschloch wäre, als das er porträtiert wird – ich sage nicht, dass er ein lupenreiner Demokrat ist -, dann wäre der syrische Bürgerkrieg immer noch eine interne Angelegenheit, in die sich niemand einzumischen hat.

    Es gibt genau zwei Gründe für die Kriegstreiberei der USA, und da gehören weder Demokratie noch Menschenrechte dazu. Grund 1 sind wirtschaftliche Interessen (Öl und Rüstungsindustrie), Grund 2 ist die Provokation von Fluchtbewegungen, um die EU zu destabilisieren und sie als vierten Global Player (neben USA, Russland und China) auszuschließen. Und das schlimme ist, dass wir uns daran noch fleißig beteiligen und – zumindest zu Obama-Zeiten – in das Kriegsgeheul eingestimmt haben. Ach ja, die Teddybärenwerfer nicht zu vergessen, die sich über die “wertvoller als Gold”-Stücke noch gefreut haben.

    Jetzt wird aber interessant, was schwerer wiegt, denn der Agressor ist jetzt nicht mehr der heilige Obama, sondern der verachtete Trump. Entweder ist Trump grundsätzlich das Feindbild, dann werden wir Friedensgeblubber aus Berlin hören. Oder unser Selbsthass und unsere Tendenz zur Selbstzerstörung überwiegen, dann freuen wir uns auf die nächste Million Flüchtlinge.

    Die Welt ist einfach verrückt geworden. Vielleicht wäre es das beste, wenn die ganze Scheiße eskaliert und sich die Großmächte ihre Atomwaffen um die Ohren hauen. Die paar, die das überleben, haben dann erstmal ganz andere Sorgen, als dass sie Kriege um Öl und Religion führen würden.

  13. Es würde genau so wenig Sinn ergeben, wenn die USA einfach irgendwelche Chemie Fabriken / Lager angreift und dabei lediglich die Chemiewaffen zerstört.

    Das was die USA da riskieren ist schon ziemlich krass, daher muss es dafür auch fundierte BEweise geben, dass Assad da Chemiewaffen eingesetzt hat. Und wenn das wirklich so gewesen ist, dann hat dieser Angriff meine vollste Unterstützung. Egal ob Assad sich nun gegen sein eigenes Volk wendet: Gezielt Unschuldige Zivilisten bzw. überhaupt irgend jemanden mit Chemiewaffen zu töten ist unmenschlich und da sollten wir nicht länger zuschauen.

    Ich denke nicht, dass man hier nun einen neuen Weltkrieg provoziert hat. Es wäre halt schön, wenn man jetzt nun auch offizielle Beweise von unabhängigen Organisationen (die aktuell ja in Syrien ermitteln) hätte, dann könnte sich Russland da nicht mehr rausreden (falls sie noch ein bisschen was an Menschlichkeit in sich haben).

  14. Wieso sollten die Russen das denn überhaupt eskalieren lassen?
    Das macht doch alles keinen Sinn. Die Mächte haben doch selbst über offizielle Kanäle davor gewarnt und die Russen haben daraufhin reagiert.
    Am Ende wird das in den Medien wieder heißer gekocht als es ist.

    • Und nen angeblichen Beweis hat man nie gesehn.

      Aber es gab ja auch Beweise für Atomwaffen im Irak…

      (zu schnell auf posten gedrückt)

  15. Die Welt schaut meiner Meinung nach eh schon viel zu lange zu. Militärische Lösungen können die die beste Alternative sein, aber der Bürgerkrieg zieht sich schon so lang und es gab so viele Tote, dass es mir persönlich egal ist wer das jetzt gewinnt oder verliert. Hauptsache die Kämpfe und das Töten enden endlich.

    • Du kannst keinen Krieg auf humanem Weg gewinnen. Ende!
      Die Rebellen und Opposition sind nicht besser, aus ihnen sind dutzende Terrorgruppen geformt worden, welche teilweise “autonome” Gebiete nur für sich beanspruchen. Niemand weiß, wofür die eigentlich kämpfen, Assad hat schon ein Dutzend mal Wahlen angekündigt, aber wegen der Terrorlage nicht umgesetzt (würde wir in Deutschland auch in solch einer Situation aussetzen, steht im Grundgesetz).
      Was ist also die Lösung? Es gibt niemanden, der die Regierung korrekt übernehmen kann, erst recht niemand legitimes. Die USA sucht immernoch nach einer wesatlichen Puppe zum draufsetzen.
      Und auch dann kann der Krieg nur durch das vollständige Zerstören der Infrastruktur gewonnen werden, wenn nicht sogar nur durch das komplette platt machen von Damaskus, ohne Rücksicht auf zivile Verluste.

      p.s.: Lybien ist immernoch im Bürgerkrieg und hat keine legitime Regierung nach dem Sturz des bösen Diktators. Auch damals fing Frankreich im Alleingang mit der Bombardierung an.

  16. und Saddam Hussain lacht sich gerade im Grab einen ab ….. Sry aber ich glaub keinem von den dreien. Alle 3 haben innerpolitische Probleme, von den sie nur zu gerne ablenken würden.

    Trump mit seinen Prostituierten
    Macron mit den Gewerkschaften
    May mit dem brexit

    Ich hab da ein ganz mieses Gefühl…

    [Alluhut sitzt perfekt]

  17. Ich glaube den Amis gar nichts mehr, die haben schon so oft gelogen das sich die Balken biegen damit sie in irgendein Land einmarschieren bzw. bombadieren können.

  18. Es ist mir einfach nicht verständlich, warum der Westen diesen Angriff gestartet hat. Man sagt einfach, man hat Beweise und schon geht die Kiste los. Womöglich war dies der Auftakt zu einem Weltkrieg, hoffentlich kommt es anders. Aber wie können 3 Länder so schnell der Überzeugung sein, dass es jetzt das Richtige ist ein Land zu bombardieren, obwohl jedem klar sein dürfte, dass Assad das wohl nicht getan hat und sehr viel wahrscheinlicher jemand anderes?

    Ich denke, dass wir uns ernsthaft über die Fußball WM Sorgen machen müssen. Ich denke, das diese ausfallen, oder stark gestört werden wird. Einige Länder werden vielleicht ihre Teilnahme verweigern. Die Schuld dafür wird dann natürlich Russland zugesprochen und so das einfache Volk wütend gemacht. Dann sind alle auf Linie 🙁

  19. Das denke ich auch Stevi.
    Warum sollte Assad jetzt, wo er am gewinnen ist, noch Chemiewaffen einsetzen? Wo er eigentlich dann weiß das die Amis dann auf ihn feuern werden.
    Entweder ist der irrer und verrückter als wir alle ahnen oder (ok, jetzt wird verschwörungstheoretisch) irgendwas anderes ist im Busch.

  20. Die Europäer machen mit. Das macht mich so fassungslos. Die Bekloppten sollen aufhören und eher den Frieden voran bringen. Es heißt es abzuwarten, ob der Russe bis nach der WM wartet oder gleich Knallgas zurück gibt.

    • Frankreich macht schon immer mit, mehr als die Briten.
      Die Franzosen haben den Krieg in Mali begonnen und die Eskalation in Lybien. Hier waren sie auch die lauteste Stimmen neben der USA.

  21. Es ging heute ja bereits herum, dass die russische Aussage (die den ganzen “Stress” erst losgetreten hat) auf einem Übersetzungs- bzw. Verkürzungsfehler beruht. Der Aussage “wir werden Raketen über Syrien abschießen und auch die Trägerplattformen” fehlte der entscheidende Vorlauf “wenn das Leben russischer Soldaten und Mitarbeiter gefährdet ist”.

    Solange die neue Allianz der Willigen (gerade von Macron hätte ich eig. mehr erwartet) um die russische Armee herumschießt, sollte eig. nichts passieren. Sonst wirds ein bisschen ungemütlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here