TEILEN

Am 12. Mai findet das große Finale des Eurovision-Song-Contests in Portugal statt. Wenn es nach den Buchmachern geht, könnte Deutschland endlich wieder einen der vorderen Plätze belegen.

Ich würde mich freuen, wenn Deutschland mal wieder vorne dabei ist. Allerdings bin ich da etwas skeptisch: Der Song von Michael Schulte ist wirklich gut. Allerdings passt er meiner Ansicht nach nicht ins ESC-Raster. Ich fand “You Let me Walk Alone” auch nicht “auf den ersten Blick” gut, sondern eher auf längere Sicht – da er immer wieder im Radio gespielt wurde. Hört nochmal selber rein. Was meint Ihr dazu?

Quelle: T-Online.de

8 KOMMENTARE

  1. Würde es nur das Televoting geben, wäre Deutschland sicher auf einen der letzten 3 Plätzen (Politik). Mit dem neuen Votingsystem seit 2016 ist es natürlich schwer eine Prognose zu treffen, würde aber Mittelfeld sagen.

    • Hehe, laut Publikum wären wir auf Platz 6 gewesen, aber die Jury hat uns auf Platz 4 gepusht. So viel zu Politik 😉

  2. Also so alleine im Radio könnt er gut ankommen, aber in einem Wettbewerb seh ich da jetzt nicht so den großen Erfolg reinfliegen. Glaub zwar nicht das es wieder der letzte Platz wird, aber der Song hört sich einfach an als hätte man schon vorhandene Song in einen zusammen gewürfelt aka. nix besonderes dran um Top 5 zu rechtfertigen find ich.

  3. Für mich ist das ein 0815 Schnulzensong, den auch viele andere Sänger aus anderen Ländern so singen können. Sehe da nichts, was Deutschland jetzt repräsentiert. Naja, der ESC ist eh weit weg von Gut und Böse.

  4. Also meine Stimme geht an die Ungarn, Metalcore beim ESC! Auch wenn der Sänger nicht der stärkste ist finde ich die Melodic des Songs einfach nur gut.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here