TEILEN

Auf der alljährlich Entwicklerkonferenz WWDC hat Apple das neueste Upgrade für ihr mobiles Betriebssystem iOS vorgestellt. iOS 12 bietet eine Menge Neuerungen, die mich (wenn ich ehrlich bin) absolut nicht im Detail interessieren. Aber das hier…

Die Nachrichten-App wird vor allem für die versierteren Nutzer interessanter. Mit neuen Animojis. Und mit Tongue Detection. So können Animojis auch die Zunge herausstrecken. Neu hinzukommen Tiger, Koala, Ghost und T-Rex. Ganz neu sind hingegen die Memojis. Zumindest bei Apple. Man kann ein Animoji nach seinem eigenen Vorbild erstellen. Also eines, das dann so aussieht wie der Nutzer. Okay.

Memoji sollen die eigenen Mini-Portraits heißen. Das große Problem, was man auch schon vorher mit den Aninmojis hatte: Man kann es beispielsweise über Whatsapp nicht verwenden, sondern muss Apples hauseigenen Messenger iMessage verwenden. Und wer macht das schon? Einige bekannte Technik-Youtuber sind vor Ort und haben die Sache schon getestet…

Quelle: Caschys Blog

8 KOMMENTARE

  1. Smartphones und Tablets können doch eh schon gefühlt alles. Die nächste Innovation wird das Bezahlen damit sein und dass das noch nicht längst da ist liegt ja nur an Bürokratie und Banken. Ich erwarte mir ansonsten nicht mehr viel von meinem Smartphone, außer das bestehende Features noch komfortabler und hübscher werden. Ich navigiere doch eh schon mit Google Maps, kaufe online damit ein, höre Radio und gucke TV und Streamingangebote unterwegs damit, mache Schnappschüsse und kleine Videos in passabler HD Qualität und zock mir ab und an einen. Auf welche “Innovation” wartet man denn noch? Egal ob iOS oder Android da werden noch Trends (Größe, Farbe, 3D, AR, weiß der Geier) hin und her bedient, aber das Grundsetup eines Smartphones ist bereits seit Jahren ausdefiniert.

  2. Gibt es wirklich jemanden, der lieber WhatsApp als imsg verwendet? Mittlerweile kann man doch über jedes bisschen Daten freuen, was der olle Mark nicht abgreift.

  3. ((((((Innovation))))))

    Mein herzliches Beileid an die Leute, die sich aus Tradition immer wieder die neue Generation kaufen.

  4. Hardware so wie auch bei der Software gibt es keine Innovationen von Apple…. bei Androide aber im Gegenzug auch nicht wirtlich 😛

  5. Die Ironie: du schreibst diese funktionieren nur mit iMessage aber sind auf Twitter verfügbar – warum? Weil diese sich in iMessage als Sequenzen (bin mir gerade nicht sicher ob das Video oder GIFs sind) speichern lassen und dann überall nutzen lassen können. Einfach lange mit dem Finger drauf halten bis der Dialog kommt “Kopieren/sichern/weiterleiten” und da auf “sichern” klicken. Fertig.

    Ansonsten freue ich ich auf Siri Shortcuts – damit könnte Siri endlich den Durchbruch bekommen, wenn jeder selbst sich sein Siri zusammen programmieren kann.
    Die gruppierten Benachrichtigungen auf dem iPhone sind auf sehr Sinnvoll und Stabilität/schnellere Performance und Langzeit Support für alle Geräte bis zum iPhone 5S ist ein ganz dickes PLUS!

    Ich freue mich, auch sehr auf das macOS Mojave mit dem richtigen Dark Mode!

    • Schön wärs, wenn das mit dem Programmieren funktionieren würde, inkl. korrektem Datenschutz.
      Ich nutze z.B. Telegram, um mein Haus zu steuern. Tür öffnen, Rolladen, Klimaanlage, Licht und co. kann ich darüber sowohl steuern als auch Status-Nachrichten bekommen.
      Genau das kann man z.B. auch ganz gut mit Amazon Echo verbinden.
      Ob ich mich für sowas an ios ketten lassen würde, ist aber mehr als fraglich. Da würde ich mir lieber eine eigene kleine Spracherkennung zusammenbauen (ist nicht allzu kompliziert, gibt genug open source Projekte)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here