TEILEN

Ich bin total süchtig nach Dirtea, dem Eistee von Shirin David. Allerdings gibt es eine Sache, die mich daran extrem stört. Also habe ich dieses Video gemacht, um Shirin direkt um Hilfe zu bitten. Schaut mal rein, falls es Euch interessiert….

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dirtea Eistee 12er —> Klick mich


Anzeige

9 KOMMENTARE

  1. Hat schon Gründe, warum sie ihren „Eistee“ nicht einmal Eistee nennen darf.. alles an chemischer Plörre inklusive Geschmack in Wasser gekippt. Da kommt es dann auf den unnötigen Plastik auch nicht mehr drauf an.

  2. Steve, ich bin da total bei dir, dass ist unnötige Ressourcen verschwendung. Aber… so funktioniert das nun mal. Gerade solche Produkte leben davon Hip und Cool zu wirken, wie etwas ganz besonderes. Es soll „Qualität“ ausstrahlen. Und wenn ich das Produkt 10 cent teurer anbieten kann weil der subjektive wert durch eine 1 cent folie steigt, macht man das einfach.
    Ich musste bei meinem Produkt auch ein Teil hinzufügen was mich in der Produktion ca. 1,50 € mehr kostet und keinen funktionalen Nutzen hat. Aber dadurch „wirkt“ es stabiler und hochwertiger.
    btw. das könnte auch was für deine Schule sein. Für den Lichking könnte ich einen für lau rausschicken. Wenn du neugierig bist schreib mir einfach.

  3. Soweit ich weiss gehört die allukappe zum Konzept des Getränks dazu weil es hygienischer sein soll(deswegen steht auf dem auch stay safe -drink dirty). Ob das Konzept aufgeht ist natürlich ne andere Frage aber es ist nach Ihrer Aussage (in dem video auf ihrem kanal wo sie den dirtea vorstellt) eine Entscheidung der Hygiene und nicht allein wegen „style“.

    Ich kann mich nebenbei auch noch erinnern vor ein paar monaten ein video gesehen zu haben wo sie das Müllthema anspricht und explizit sagt man solle beim Öffnen die Folie in die hand- oder hosentasche stecken und nach dem austrinken die folie in die Dose schmeissen um den Müll zu verringern. Ich finde das Video nur nichtmehr.

    • Sieht man teilweise in südlichen Regionen Europas öfter. Hat tatsächlich hygienische Hintergründe: Die Dose wird beim verladen/einräumen usw. von vielen Händen angefasst und diese Stellen berührt man dann teilweise mit seinem Mund. Oder Mitmenschen husten im Supermarkt beim vorbeigehen kurz drauf usw.
      Gibt auch eine berühmte italienische Limonadenfirma, die das genau so macht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here