Wahl-O-Mat

Die Wahl und der Wahlkampf gehen in die heiße Phase, am Sonntag gehts rund! Ich persönlich war noch nie bei einer Wahl so unentschlossen, wie bei dieser. Bei den letzten zwei Bundestagswahlen stand es immer Monate vorher fest, wen ich wähle: Wie Ihr ja vielleicht noch wisst, war ich ein großer Schröder-Befürworter. Ich habe der SPD den Umgang und das Absägen von Schröder nach der letzten Wahl ziemlich übel genommen und wollte die Partei eigentlich nicht mehr wählen – vor allem, weil Steinmeyer für mich kein ernstzunehmender Kanzlerkandidat ist. Ich tendiere momentan dazu, die Grünen zu wählen. Das liegt nicht daran, dass mit allem, was die Partei von sich gibt, einverstanden bin, aber doch in einigen Punkte mit ihr übereinstimme. Ich würde die Partei aber nicht wählen, weil ich von ihrer Politik überzeugt bin, sondern weil sie für mich das kleinste Übel ist.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin unentschlossen, weil mich keine Partei überzeugt – und kommt mir bitte nicht wieder mit Euren Piraten, die überzeugen mich von allen Parteien am allerwenigsten. Die ganze Piratenbewegung ist meiner persönlichen Meinung nach wieder so ein Hype-Ding, wo irgendwie alle Gamer und Internet-Nerds aufspringen, ohne wirklich die Inhalte zu hinterfragen. Ich weiß, dass ich dafür in den Comments wieder geflamed werde, weil ich nicht bereit bin, den Hype mitzugehen, aber das ist nun mal meine Meinung. Und wenn Ihr Euch mal die Mühe machen würdet, Euch ein bisschen intensiver mit der Materie auseinanderzusetzen, würde vielen von Euch klar werden, dass ein Großteil der Piraten-Inhalte nur heiße Luft sind. Internet-Tauschbörsen legalisieren, ich bitte Euch!

Naja, der eigentlich Schwerpunkt dieses Blogeintrags sollte mein heutiger Besuch beim Wahl-O-Maten sein. Irgendwie ist diese Website ja allgegenwärtig. Ich musste mich heute in meiner Klasse als “out” abstempeln lassen, weil ich bisher diesen Wahl-Test noch nicht absolviert habe. Okay okay, war ich heute halt mal auf der Seite und habe meine Ansichten mit dem virtuellen Wahlberater geteilt. Herausgekommen ist folgende Rangliste der Übereinstimmungen:

SPD auf Platz 1 mit zwei Übereinstimmungen vor der FDP und der CDU/CSU. Dann kamen erst die Piraten (wiederum mit zwei Übereinstimmungen dahinter) vor den Grünen.

Was sagt mir das? Tja, irgendwie bin ich wohl doch wieder bei der SPD gelandet. Schade, dass sie keinen Spitzenkandidaten mit Profil haben. Ich bin immer noch unentschlossen und werde mir wohl die Wahlsendung am Samstag bei Raab nochmal anschauen, bevor ich mich endgültig entscheide.

Kategorien
Politik
Diskussion
258 Kommentare
Netzwerke