TEILEN

Community-Mitglied Tobi hat mir als Feedback auf meine Frage im Podcast die Idee zukommen lassen, einen Vlog zum Thema Tabletop-Spiele zu machen. Ich finde das eine absolut großartige Idee. Ich wollte schon immer mal die Faszination dahinter verstehen. Ich habe gerade schon recherchiert: Hier im Umfeld gibt es einige kleinere und größere Läden zu diesem Thema. Sobald ich wieder gesund bin, werde ich fleißig rumtelefonieren und mir einen netten Partner für den Vlog suchen. Dann heißt es für den ollen Krömer: Figuren selbst anmalen, Tabletop spielen und Interviews führen.

Das könnte ein mega-interessanter Vlog werden. Was meint Ihr? Habt Ihr vielleicht sogar Tipps für mich?

28 KOMMENTARE

  1. In Hamburg ist der Youtube Kanal “DICED” ansäßig, der sich sehr mit diesem Thema beschäftigt und immer mal wieder Einsteiger mit einer “Road to XY” an gewisse Spielsysteme des TT ranführt. Vielleicht machst du mit dem was zusammen?

  2. Ja geil, war vor rund 10-12 Jahren richtig süchtig danach. Leider etliche Figuren verschenkt (riesen Fehler)

    Der Vlog interessiert mich auch mal sehr 🙂

  3. Das habe ich dir vor zig Jahren schon mal als Vlog Format vorgeschlagen 😉

    Kleiner Tipp für Einsteiger, probier ruhig X Wing mal aus. Das kann man quasi “günstig” kaufen und ohne viel Material spielen. Cooles Dogfight Tabletop für das du kein Gelände brauchst usw. 😉

    Wenn du voll mir Warhammer (40k) einsteigen willst, kommen locker 1000-2000€ auf dich zu und es frisst unmengen Zeit alles zu bemalen und zu bauen, das erwchlägt einen schnell.

    Spiele seit über 15 Jahren Tabletops und Dungeoncrawler, macht echt Spaß das Hobby 🙂

    • Also die Aussage mit der 1000euro 40k Armee für nen Einsteiger erschließt sich mir zwar jetzt nicht so ganz aber ok du wirst das bestimmt gut recherchiert haben….

      • Du brauchst ne Armee, um wirklich gescheit zu spielen brauchst du locker mal 200-300€ “mindestens”! Weit kommst du damit net.

        Der große Faktor sind aber die ganzen Zubehör Sachen. Mal und Bastelmsterial. Gelände. Spielplatte. Regelwerke. Spielmaterial. Da bist ganz schnell bei locker 1000€ wenn du ernsthaft einsteigen willst und nicht abhängig von Shops oder Freunden/Mitspielern sein willst.

        • Ich weiß wirklich nicht wie du dein Hobby praktizierst, und es bleibt dir auch komplett selbst überlassen. Aber ich kann dir mir absoluter Sicherheit sagen, dass deine Aussagen nur auf seeehr wenige Spurer zutreffen. Wenn du nicht gerade Sammler oder vollenthusiast bist, reicht das Standard Regelwerk+ Volkscodex absolut aus. Da das Hobby in der Gruppe am schönsten ist heißt das, dass man das Gelände am besten gemeinsam bastelt/ kauft / bemalt. Für einen Einsteiger eine 1000-1500 Punkte Armee für deutlich weniger Geld zu haben, es muss ja nicht jeder Metall Sorotiras spielen. Der Bits Kasten kann auch geteilt wrrden, und wenn man sich für seine Armee vorher ein Faraschem überlegt und sich dazu von erfahrebeten Spielernen beraten lässt kommt man da auch nicht so teuer weg. Kurzum, wie du auf die 1000 Euro für einen EinsZeiger kommst, kann ich mir überhaupt nicht erklären.

  4. Yeah richtig coole Idee.
    Bin selbst seit 20 Jahren begeisterter Tabletopper 💪
    Hatte sogar bis vor paar Monaten einen eigenen Onlineshop für Tabletop.

    Wenn du Infos brauchst, kannst du mich gerne anschreiben!

    Gruß,
    Tariq

  5. Coole Idee
    Ich bin begeisterter Brettspiele spiele und hab jetzt auch mit Tabletop angefangen. Mich hat Warhammer immer abgeschreckt und habe mich jetzt für Star Wars Legion entschieden. Vielleicht schaust du da mal rein. ISt zwar nicht so groß wie Warhammer aber vielleicht dann noch mehr dein Thema.

  6. Kennt wer noch HeroQuest, oder Dorf des Grauens? Habe die Spiele damals geliebt und wenn wir ne ordentliche Gruppe zusammen hatten, dann haben wir es bis zum Erbrechen gespielt. Denke aber da wird es besseres zur Zeit geben. Warhammer 40k ist da wohl die bessere Wahl.

    • Klar, ich kenne das noch…hatte erst HeroQuest und dann später Advanced HeroQuest…das war Fun ohne Ende, bei mir ist es aber immer an mangelnden Mitspielern gescheitert…

      Ich bin mal gespannt auf die Berichte hier!

      • Advanced HeroQuest wäre genau das Ding, was wir dann noch gebraucht hätten, nur wusste keiner von uns davon bescheid xD.
        Nebenbei haben wir noch viel “Das Schwarz Auge” gezockt, die ebenfalls ne schöne TableTop Reihe haben: Tal des Drachen, Dorf des Grauens und Burg des Schreckens.

  7. Hab früher selbst aktiv Warhammer Fantasy und Blood Bowl gespielt, das waren echt schöne Zeiten. Vermisse mein Chaos-Team sogar. Waren einfach nicht tot zu bekommen. 😀
    Anfangen würde ich nicht wieder, frisst mir zuviel meiner jetzt schon geringen Zeit, aber ein VLOG würde ich mir anschauen, einfach um die alten Erinnerungen zu streicheln.

  8. Schau es dir unbedingt Mal an. Ich fand das Malen immer interessanter als das spielen, aber insgesamt hatte ich ne Menge Spaß. Leider benötigt es auch eine Menge Zeit und Geld. Daher ist es bei mir irgendwann weggefallen

  9. Oha, Tabletop hat mich immer abgeschreckt. Dachte das wäre nur was für Stufe Omega Nerds.

    Ich lass mich aber gerne überraschen. Hau rein!

  10. Ich find ja das Balancing in dem Bereich schon immer… unglaublich schlecht. Trotzdem ist es schon irgendwie Cool seine Figuren anzumalen (wenn man es einigermaßen hinbekommt, da kann man auf jedenfall sehr viel techniken lernen) Leider auch je nach größe der Armee enorm viel Arbeit. Dafür kann man sich die schönen Figuren auch wenn man nicht mehr spielt einfach in eine Vitrine stellen und später noch bewundern. (Vorsicht kleine Kinder mögen die auch 🙂

  11. Großartige Idee. Bin dem Hobby (40k + Ableger, Flames of War usw. ) auch schon seit guten 15 Jahren verfallen (besonders in der Winterzeit).
    Als Tipps vielleicht:

    In den allermeisten Hobbyläden kannst du (ohne etwas zu kaufen) Probespiele machen, die dich ganz grundlegend ins Spiel einführen und wodurch du schauen kannst, was dir spielerisch zusagt und was eher nicht.

    Geh zu Anfang auch ganz stark nach ‚Style‘. Sammel/bemale das was dir optisch gefällt, nicht unbedingt was gerade fotm ist.

    Schau dich auch außerhalb der Games Workshop/Citadel Produkte um. Die verlangen gerade beim Zubehör oft horrende Preise für Produkte die du von anderen Herstellern in gleicher oder besserer Qualität für einige Euros weniger bekommst.

  12. Also nicht direkt nur Warhammer, aber ein paar Bekannte von mir aus Hamburg haben ein Projekt mit Twitch/YouTube am laufen. Das größte Teil davon ist Dungeon&Dragons, aber auch Richtung Warhammer/Tabletop und Brettspiele gehts.
    Ich glaube das könnte ziemlich gut mit dir zusammen passen und ich hatte vorher schon überlegt mal vorzuschlagen was mit den Jungs zu machen.

    Ich fasse dir mal kurz deren Formate zusammen:
    Explorer’s Pack: feste Dungeon&Dragons Kampagne
    Build Your Battalion: Sie fangen an eine Warhammer 40k Armee aufzubauen
    Explore the Brett: Wechselnde Brettspiele mit wechselnden Mitspielern

    Twitch: https://www.twitch.tv/explorers_pack
    YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC-7FlKcL23JrAbIkMoLajFA

    Und auch wenn du meinst, dass es nicht 100% das ist was du dir vorgestellt hast haben sie bestimmt genau die richtigen Kontakte um das zu ermöglichen.

    Bei weiteren Fragen melde dich gerne bei mir, ich stelle sonst auch gerne einen Kontakt her.

  13. Also das find ich ja direkt cool😀

    Also da das am meisten verbreitete tabletop dürfte wohl warhammer 40.000 oder 40k sein.
    Die meisten Clubs in Deutschland organisieren sich über die T3 Website dort werden tunier usw eingestellt bei denen man dann teilnimmt. Ich würde dich gerne zu uns in den Club einladen aber ich komme aus Regensburg…

    Ich lass dir mal nen Link für das nächste größere tunier in Hamburg hier
    https://www.tabletopturniere.de/t3_tournament.php?tid=22054

  14. Find die idee genial. Früher in meiner Jugend hab ich Warhammer 40k gespielt. Überlege seit einer zeit neu anzufangen. So ein paar vlogs die zeigen was es momentan gibt usw fänd ich sehr intressant

  15. Hallo Steve,

    finde ich ne geile Idee zu schauen wie du das Tabletop Hobby findest. Falls du fragen hast oder Hilfe brachst melde dich einfach. Ich bin seit circa 18 jahren in dem Hobby und habe es nie bereut.
    Als Tipp kann ich dir auf den Weg schonmal mitgeben, das du schonmal schaust welches Setting es
    werden soll. Also mehr fantasy, Sci-Fi ,Historisches oder Steam Punk Setting. Es gibt ne Menge verschiedener Spielsysteme in diesen Settings wobei die zwei bekanntesten und in meinen Augen auch einsteigerfreundlichsten die von Games Workshop Age of Sigmar(fantasy Setting) oder aber Warhammer 40000 (Sci Fi Setting) sind.Aber schau einfach mal was dir da gefällt.

    Noch nen weiteren Hinweis. Wunder dich nicht über die Preise. Es ist nicht das billigste Hobbie, aber welches ist das schon.

  16. Mach das! Ich und meine Kumpels haben vor einiger Zeit selbst auch viel gespielt, sowohl Warhammer Fantasy als auch 40K. Das ist dann aber eingeschlafen, weil die Figuren immer teurer und die Zeit immer knapper wurde. Ich freue mich auf den Vlog!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here