TEILEN

Ich muss ehrlich sagen, dass mir die Sache so langsam richtig auf die Nüsse geht. Falls Ihr Euch fragt, worum es hier genau geht, muss ich ein wenig weiter ausholen: Ich habe vor einigen Wochen diesen Blogeintrag hier geschrieben. Es hierbei um den Streamer Staiy und die Gaming-Charity-Aktion „Streaming with Heart“. Ein Community-Mitglied hat mich seiner Zeit auf die Sache aufmerksam gemacht. Zu dem Vorfall gab es einen ziemlich ausführlichen Artikel bei Yahoo.de, den ich als Quelle benutzt habe. Zu diesem Zeitpunkt gab es keine anderen Quelle zu der Sache.

Da ich Blogger und kein Journalist bin, habe ich extra an den Anfang des Blogeintrags geschrieben, dass ich nicht 100% in der Sache drin bin und dass die Community (wie hier auf dem Blog üblich) gerne Ergänzungen in die Comments schreiben kann. Ich fand das eigentlich ganz passend – 99% der Leute im Netz machen das nämlich nicht so und machen einen auf Experte, obwohl sie eigentlich keine Ahnung von der jeweiligen Sache haben.

Nun hat niemand anders als Lefloid die Sache vor einigen Tagen in einem seiner Videos aufgenommen und sich genauso wie ich relativ kritisch zu Staiy und der ganzen Angelegenheit geäußert – und dabei u.a. meinen Blogartikel als Quelle angegeben.

Und dann ging natürlich die wilde Party ab: Staiy und seine Fanboys regten sich fast schon mantraartig über meinen Blogeintrag auf, der ja superschlecht recherchiert wäre. Dabei wurde mir natürlich auch ständig aufs Brot geschmiert, wie es denn sein könne, dass ich einen Blogeintrag schreiben würde, wenn ich (wie von mir geschrieben) nicht 100% in der Sache drin wäre – schließlich hätte ich ja mehrere Quelle zu Rate ziehen müssen (die es wie gesagt zu diesem Zeitpunkt nicht gab).

Staiy und seine fast schon militante Followerschaft verweisen zu diesem Zeitpunkt auch immer auf sein tolles „Statement-Video“, in dem er ja zur der Sache „voll sachlich“ Stellung genommen und damit quasi alles geklärt habe. Nämlich dieses hier…

Ein Video voller Mutmaßungen und Spekulationen, die er irgendwie versucht, über Tweets und viel Blabla zu „beweisen“. Darin sagt er selbst, dass TipeeeStream sämtliche anfallenden Gebühren bis zu einer Spendensumme von 100.000 Euro übernommen hätte. Aber wo ist denn dann das verdammte Problem???

Das ist die Vorgeschichte. Und nun möchte ich selbst nochmal einige Dinge zu der ganzen Sache anmerken…

1. Ich bin jetzt zu 100% in der Sache drin. Ich habe alle Videos dazu geguckt, alle Statements und Tweets dazu gelesen. Und auch wenn ich angeblich so schlecht recherchiert habe, hat sich an meiner Meinung zu der ganzen Sache absolut nichts geändert.

2. Es wird sich ständig über meine Quelle echauffiert – sprich den Artikel von Tobias Huch. Staiy hat quasi alles getan, um den Typen zu diskreditieren, weil die Beiden sich während der Sache schon ein wenig länger beefen und sich offensichtlich nicht ausstehen können – eine von vielen Fehden, die Staiy gerade betreibt. Dabei wird immer wieder darauf hingewiesen, dass Huch ein „verurteilter Steuerhinterzieher“ sei. Ich kenne den Kerl nicht und kann diesen Vorwurf nicht verifizieren. Aber selbst wenn das so wäre, verstehe ich nicht, was beide Dinge miteinander zu tun haben? Weil er Steuern hinterzogen hat, ist sein Artikel automatisch unseriös? Albern…

Staiy will übrigens um jeden Preis „beweisen“, dass Huchs Artikel unseriös ist. Also hat er ihn beim deutschen Presserat angezeigt. Diese Antwort twitterte er mir ganz stolz, um damit nachzuweisen, dass Huchs Artikel (und damit auch ganz Yahoo) ziemlich unseriös wäre:

Ja und? Hinter Yahoo steht nun mal keine Verlagsgruppe. Was sagt das jetzt über die Seriosität des Artikels aus? Richtig, absolut gar nichts…

3. Staiy versucht bei jeder Gelegenheit zu betonen, dass er komplett unschuldig am Scheitern von „Streaming with Heart“ sei. Er habe ja auch schon bei Charity-Projekten mitgemacht. Und er habe ja nur einige Fragen gestellt, da ihm die Sache zu wenig transparent gewesen sei. Wie hat es LeFloid so schön sinngemäß formuliert: So wie er die Fragen gestellt hat, schwang immer eine Botschaft bzw. eine Schuldfrage mit (Suggestivfragen). Aus meiner Sicht hat er einen sehr großen Anteil am Niedergang von „Streaming with Heart“, auch wenn er bei jeder Gelegenheit betont, es ginge ihm nur um die Sache. Allein wie seine Fanboys mich aktuell belagern und flamen, spricht schon eine deutlich Sprache…

Ich habe einen Großteil dieser komischen Gestalten mittlerweile auf Twitter geblockt, daher kann ich auf die noch wesentlich schlimmeren Beleidigungen aktuell nicht mehr zugreifen…

Ich bin seit zwanzig Jahren in der Gaming-Szene aktiv und habe schon so manchen Flamewar erlebt, von daher kann ich über den ganzen Quatsch echt nur müde lächeln. Aber dass ein 19jähriger Berufsschüler (Gründer von „Streaming with Heart“), der im Grunde nur ne gute Sache auf die Beine stellen wollte, vor diesem Ansturm und dieser aggressiven Community einknickt, wundert mich nicht. Und wir hatten hier auch schon Follower von Staiy in den Comments, die eingestanden haben, dass „Streaming with Heart“ sich am Ende als „sauber“ erwiesen hat. Warum also dann die ganze Aufregung?

Ganz einfach, weil Staiy für und von solchen Konflikten lebt. Der einzige Teil des Artikels von Tobias Huch, der sich im Nachhinein als falsch herausgestellt hat, war die Behauptung, dass Staiy wegen der Sache auf Twitch gebannt wurde. Das stimmt so nicht. Staiy wurde auf Twitch gebannt, weil er sich im Beef mit einem anderen Streamer ebenfalls daneben benommen hat. Wenn ich mir die Streams von ihm so anschaue, geht es überwiegend auch gar nicht ums Gaming, sondern er labert stundenlang über seine Beefs, prangert Leute hat, schwärmt von seinem großen Erfolg auf Twitch, usw. Dass jemand, der solche Beefs und Flamewars offensichtlich liebt, dann auch die entsprechende Zuschauerschaft um sich scharrt (die auf sowas abfährt und immer schön mitzieht), ist ebenfalls klar.

Zum Abschluss mal ne Frage an Staiy: Sag mal ‚Bruder‘, mir sind Deine Streams viel zu wenig transparent. Ständig werden da irgendwelche Werbelogos eingeblendet. Außerdem habe ich gesehen, dass Du diverse bezahlte Streams für Sponsoren gemacht hast. Ich finde, Du könntest einfach mal all Deine Zahlen auf den Tisch legen, wie viel Du mit Deinen Streams und Deinen Sponsoren so verdienst, oder? Da Du Dich ja so für Transparenz einsetzt, wird das für Dich sicher kein Problem sein, oder?

43 KOMMENTARE

  1. Ich verstehe die Reaktionen der Leute nicht…

    Du musst dich zu 3000% auskennen und beide Seiten detailliert darstellen … laber , laber, laber ….

    Ist Steve auf einmal Chefredakteur beim Spiegel? Betreibt Steve hier ne professionelle Nachrichtenagentur oder sowas? Das ist ein Blog der zum größten Teil ein Hobby von Steve ist…

    Meine Fresse die Leute denken auch nicht zu Ende bevor sie ihre Kommentare und Tweets rausschicken.

  2. Ich bin ernsthaft schockiert, welches Niveau seine Community hat. So in etwa stelle ich mir den extremeren Teil der AFD vor. Einfach Hass schüren und eskalieren.

  3. Jetzt mal ganz ehrlich. Kann man diese Tweets wie von diesem Don Cojón nicht zur Anzeige bringen?
    Die anderen Tweets vertreten ja noch eine Meinung, aber das ist ja einfach nur beleidigend.
    Ich bin grundsätzlich dafür konsequent gegen Hetze und solche üblen Beleidigungen im Internet anzugehen.

    Also so wie ich das sehe hast du seine Position in Form seines Videos, die Gegenposition in Form des Artikels und weitere Tweets und Videos zur Sache berücksichtigt und daraus dein Fazit gezogen.
    Was willst du mehr machen?
    Wenn seine Fanboys damit nicht klarkommen, ist das deren Problem.
    Das er nun in seiner Position versucht alle Gegenpositionen zu diskreditieren überrascht auch niemanden.

  4. Warum wird Steve eigentlich vorgeworfen die Seite von Staiy nicht richtig darzustellen? Das ist nicht Steve´s Job, Staiy sollte doch alt genug sein das selber zu machen, der verdient schließlich auch seinen eigenen Lebensunterhalt. (Hat er ja mit seinem Statement Video auch gemacht)

    Fand Staiy im Von Stream zu Stream bei Bonjwa eigentlich recht interessant, aber nachdem ich mir seinen Twitter Account mal angeguckt habe wird mir doch anders.
    Jeder sucht sich seine Zielgruppe halt selber aus, gibt ja zum Glück für jeden was, und ich habe aufjedenfall gelernt, dass Twitter, wie alle sozialen Medien, weder für mich, noch für Leute mit einem Interesse an einem gesunden und ausgeglichen Geist, nichts ist.
    Dafür danke ich ihm zumindest recht herzlich 😀

    und jetzt machen wir uns alle mal wieder nen bischen locker und genießen das Leben und die Natur 🙂

  5. Staiy wurde mit jedem Twitch Zuschauer immer arroganter und arroganter…Sein gaming content in den Anfangszeiten seiner streams war super und ich habe gerne eingeschaltet. Mit der Zeit hat er sich immer mehr von Spielen entfernt und nur noch gegen andere geschossen. Um JEDEN Preis anecken und hauptsache kontrovers, seine followerschaft sieht dementsprechend gleich aus.

  6. Also, halten wir fest: Steve du brauchst jetz ein Lektorat, dass deine „Artikel“ gegen liest um, nennen wir’s mal „sachliche Ungenauigkeiten“ auf deiner höchst wissenschaftlichen Nachrichtenseite zu vermeiden!

    Es ist auf keinen Fall angemessen, dich 150-fach bei Staiy(schreibt man den so?) zu entschuldigen, und selbstverständlich MUSST du einen richtig stellenden Huldigungsartikel verfassen, um den Imageschaden, den er durch dich genommen hat auszumerzen!!

    … …

    Sorry, ich kann mir da sonst nur die Hand an die Stirn schlagen. In ganz Deutschland is die Netzabdeckung Mist, aber die Irrenhäuser scheinen gut angebunden…

  7. Es geht ja in erster Sache ja darum , wie dieses Präsentiert wurde. Und dieses Video von den Narzisst und Egozentriker riecht nach Selbstverherrlichung. Wer das nicht sieht , schade…

    Man kann gern grade bei solchen dingen hinterfragen, aber die Art und Weise ist leider mehr so Bild. Schade drum , da am Ende der Mensch mit einer schlimmen Krankheit der Verlierer ist , und man bei dem ganzen Kindergarten das Gefühl hat, die meisten merken es nciht einmal. Hauptsache alle klopfen sich gegenseitig hoch in der Medialen Welt. (Aufmerksamkeit umsonst auf Kosten von Menschen die schwer Krank) allein das ist schon ein widerliches Verhalten.

    Aber so ist die Gesellschaft geworden Dank Facebook, Twitter und co. und man kann nur hoffen , es wird sich wieder ändern.

  8. Musste herzlichen lachen als die „Sie sind ein schlechter Lehrer“-Keule hoch kam.
    So ein Glück das deine Kompetenz als Lehrer von einem Blogeintrag abhängt. Puh, wie haben es nur Schulen ohne Internet früher geschafft? Setzen 6, „Ande“ irgendwas – System nicht verstanden.

  9. Auf welchem geistigen Niveau sich diese Fanboys bewegen zeigt doch schon dass der größte Teil von denen einen privaten Blogeintrag nicht von einem journalistischen Artikel unterscheiden kann.

    Ich weiß schon warum ich mich zum größten Teil aus den (A)sozialen-Netzwerken raushalte.

  10. Was mich bei sowas immer mad macht ist diese Desktruktive Masse an Flamekids, die solch gut gemeinten Aktionen kaputt machen und dann mit fadenscheinigen Argumenten ihren dümmlichen IQ verteidigen. Wenn ich hier schon die Kommentare der Fanbois lese, schlägt man ja die Hände über den Kopf zusammen. Alleine schon das blogging mit Berufsjournalisten gleichzusetzen. Alter Falter. Aber an der Einfälltigkeit des Streamers erkennt man dessen Lemminge.

  11. „Mit dummen Menschen zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen.

    Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.»

    Ad hominem Argumente als Basis nutzen. Beste Intellekt vong Staiy sein Community her.

  12. Die Frage ist doch wenns ihm nur um die „Sache“ ging warum hat er nicht versucht erstmal über persönlichen Kontakt seine Fragen beantworten zu lassen sondern gleich auf Twitter Suggestiv fragen gestellt mit dem Wissen das seine Follower schon mit dem Feuerzeug um die Ecke warten?

  13. Oh ein Flamewar, da kommt richtiges Nostalgie-Feeling auf 😀 Azshara Twin Emperor Exploit /Homerj never forget, das waren noch Zeiten.

  14. Hey Steve, Ich selbst gehöre zu den Leuten die Staiy gerne schauen. Ich finde auch das Staiy bei der Sache mit Streaming with Heart grundlegend nicht falsch gehandelt hat, denn Transparenz bei solchen Events ist nun mal sehr wichtig. Ich finde gut das die Gaming Community so viel für gute Zwecke sammelt mit ähnlichen Events wie Friendly Fire, Loot für die Welt oder im Amerikanischen Bereich z.B. AGDQ (Awesome Games Done Quick). Nur sollte man solche Projekte nicht auf die leichte Schulter nehmen und sich gut Informieren was für so etwas überhaupt wichtig ist.
    Das die Sache so verlaufen ist wie es im Endeffekt passiert ist wollte niemand nur es hat eben gezeigt das es bei der Organisation Streaming with Heart probleme gibt das sagen ja unter anderem auch die ehemaligen Mitglieder wie z.B. der Streamer HerrVorragend https://twitter.com/HerrVorragend4K/status/1088901370428772359.

    Ich denke nicht das man Staiy hier als Sündenbock darstellen sollte und das er die Sache am Anfang besser hätte klären oder darstellen können ist ihm denke ich auch klar.

    Ich würde dir das du dir die Sache nochmal ganz in ruhe anschaust, von so vielen Seiten wie möglich und dann einen Artikel verfasst in dem du das was bei dieser Recherche raus gekommen ist darstellst, denn man muss einfach sagen, das wenn man die Angelegenheit aktiv verfolgt hat sowohl Dein Erster Artikel als auch der von Herrn Huch vieles aus dem Kontext reißt.
    Wenn du sagst das du nicht mehr Objektiv an dieses Thema heran gehen kannst, was ich nachvollziehen kann, dann würde ich dir raten diese Thematik einfach zu ignorieren denn das wird niemandem helfen.

    Ich hoffe ich konnte dir durch meine Sichtweise ein wenig helfen
    MfG NicZ

    • Hallo Hirnloses Lemming mit der Kennzeichnung N1C7 oder wie wir dich in unserem Zirkel der Staiy Jünger nennen „NicZ“, bitte komme doch zu uns zuück und verschwende deine Zeit nicht mit diesem Blogger der Kritik an unserem Overlord Staiy ausübt.
      Tragen Sie weiterhin die Fanbrille mit Stolz und hören sie nicht auf das Geschwäsch.
      Sie haben Recht dieser Hobby Blogger sollte umgehen einen journalistischen Artikel schreiben damit der gute Ruf von unserem Meister Staiy nicht beschmutzt wird.
      Natürlich haben Sie auch damit Recht wenn Sie sagen, dass der gottgleiche Staiy absolut unschuldig für das Verhalten einiger unserer Jünger ist, denn vergessen Sie nicht unser Motto „Ich stelle hier nur Fragen“.

      Diese Nachricht wurde ihnen präsentiert vom hive mind.

    • Zusammengefasst also:
      „mimimimimi! Du musst sagen, dass mein liebster Staiy (was ein scheiß Nick zum schreiben) der tollste Mensch der Welt ist und er nie nicht auch nur irgendwas böses tun würde“

      passt doch so oder?

    • Alter was genau erhoffst du dir denn von so einem Blogpost (das sind btw. keine Artikel sondern Meinungen weil Steve kein Journalist ist und das hier keine Nachrichtenseite)? Staiy hat da einfach Scheiße gebaut und die deutsche Krebshilfe muss deshalb auf Spenden verzichten. Damit haben wir Gamer wieder einmal kein gutes Bild abgegeben.

      Ich würde das alles ja vielleicht noch etwas anders sehen, wenn Staiy einen riesen Spendenbetrug offengelegt hätte, aber wenn man seine Videos sieht merkt man schnell dass das gar nicht seine eigentliche Intention ist. Er wirkt wie Rumsfeld der die genaue Lage der Massenvernichtungswaffen im Irak kennt. Das ist echt dreckig und Steve wäre für mich instant gestorben wenn er seine Meinung so um 180 Grad drehen würde und einen Quasi-Widerruf verfassen würde (wo ich aber meinen linken Hoden drauf verwette das eher die Hölle einfriert).

      Einem Typen wie Staiy wird das alles sowieso nicht schaden. Scheinbar scheint er ja genug Follower zu haben, die ihn als Opfer einer Intrige sehen und den Drang haben ihn in Schutz zu nehmen. Und wahrscheinlich auch genug Follower mit ähnlichem Charakter wie er selbst. Die finden das Resultat seines Hirnpfurzes wahrscheinlich sogar noch total lustig. Ich bin kein gläubiger Mensch, aber manchmal bedeutet es mir einen Trost das, sollte ich mich irren und da doch etwas ist, jeder bekommt was er verdient.

  15. Wieder einmal ein guter Beleg dafür, dass das Wort „Fan“ von fanatisch bzw. Fanatiker abstammt. Schon damals vor rund 30 Jahren bei der Star Trek vs. Star Wars Debatte habe ich gelernt: mit Fans kann man nicht diskutieren.

  16. Wenn ich den ganzen Twitterverlauf von dem durch gehen triggert mich das extrem. Am bestem gibst dem gar keine Plattform und blockst alles weg…

  17. Warum man einen Blog mit einer journalistischen Plattform in eine Tonne wirft?
    Wenn dass das Hauptargument ist, dann sind hier einige aber krass durchgefallen in dem Verständnis von Journalismus.
    Wikipedia: „Das oder auch der Blog /blɔg/ oder auch Weblog /ˈwɛb.lɔg/ (Wortkreuzung aus englisch Web und Log für Logbuch oder Tagebuch) ist ein auf einer Website geführtes und damit meist öffentlich einsehbares Tagebuch oder Journal, in dem mindestens eine Person, der Blogger …… oder Gedanken niederschreibt.“

    Steve kann hier tun und lassen was er will, sofern er sich an die geltende Gesetze hält :).

    An deiner Stelle würde ich mich bei solch einem Müll nicht einmal hinstellen und große Erklärungen abgeben, denn damit fütterst du die Trolle nur und so wie ich diese einschätze, animierst du sie nur noch mehr…

    Ich schau trotzdem oft vorbei, und sei es nur wegen Kinki und Balnazza :O, wenn ich nicht deiner Meinung bin.

  18. WAS`???`?`?`? So einer ist Lehrer ?`?`?`? OMFG hoffe meine Kinder kommen nicht in seine Schule . Und OMG was erlaubt der sich einen Blogeintrag zu schreiben ohne eine Stellungnnnahme von Staiy einzuholen was ist für 1 Journalist der kann ja gar nix.

    Wie LeFloid halt in seinem Video sogar noch erklärt das Leute wie du und er eben kein Journalisten sind, es ist echt ein Witz.

  19. Bin immer wieder überrascht, was alles an einem vorbei zieht, wenn man nicht aktiv auf Twitter ist.
    Hab das Gefühl, dass das irgendwie so ne Welt für sich ist.

    • Twitter ist so ein bisschen wie früher RTL II: Nachmittags die Anime gucken ist in Ordnung, aber komm besser nicht zu nah an den 18 Uhr Assislot ran. So ähnlich ist Twitter, nur leider ohne klar eingeteilte Uhrzeiten.

      • Einige Sachen die hier gepostet werden, wie z.B. der Blogeintrag über den „LochistLoch“ Lidl Slogan, würde ich wohl nie mitbekommen, und der großteil der Internetuser kriegt dies wohl auch nicht mit, besser ist.

      • RTL2 hatte früher Stargate und 24.
        The Walking dead und Game of Thrones laufen da auch Abends, ab und an.

        So schlecht sind und waren die eigentlich nicht immer.
        Ähnlich ist es doch auch bei Twitter. Nur weil es kommt, muss man es ja nicht anschauen.

        Aber dem Kern deiner Aussage muss ich leider Zustimmen.

  20. Du weißt wie dumm der Durchschnittsmensch ist. Die Hälfte ist noch dümmer.
    „Social“ Media gibt diesen Leuten das Gefühl, dass ihre Meinung Wert trägt.
    Dafür wäre mir meine Zeit zu kostbar.
    Aber vielleicht kannst du die Aufmerksamkeit ja für deine Projekte nutzen.

  21. Hab mich falsch ausgedrückt .. habe das Beispiel des Twitch-Banns genommen, da du den im Blog selbst schon entdeckt hast, meinte das nicht als speziell den Punkt den du ignorierst. Du schreibst, dass die Leute den Yahoo Artikel kritisieren, weil Huch Steuerhinterzieher ist. Man kritisiert ihn aber, weil Huch dort eher ne Kurzgeschichte schreibt in der alles was er findet negativ auslegt wird und, leider wie auch in deinem Blog hier, Staiys Seite komplett vergessen wird. Du hast ja selbst schon das mit dem Twitch Bann entdeckt, so meint ich das. Ich finds halt wichtig Probleme von mehreren Seiten zu betrachten. Wie gesagt finds schade, dass du in dem Thema so Schwarz-Weiß denkst und auch hier auf den Rest meines Kommentars nicht eingehst. Ich hoffe du hast ihn trotzdem gelesen, falls nicht .. schade

    Ich möcht hier aber auch nicht noch vielmehr zu der Sache schreiben. Vielleicht siehst du meine Kritik, vielleicht nicht. Finds auch bescheuert, dass man dir die Kredibilität als Lehrer absprechen möchte verfolge dich eigentlich schon lange genug um sagen zu können, dass man dir das nicht absprechen sollte .. so machen halt alle Seiten ihre Fehler. Vielleicht siehst du ja meinen Punkt.

    • Ich denke, es ist immer „gefährlich“ Blog Einträge zu solchen Themen zu schreiben, da wie in diesem Fall es passieren kann, dass man in die Sache hinein gezogen wird.
      Aus journalistischer Sicht kann man das ganze natürlich bemängeln (wobei Steve selbst ja auch sagt, er ist kein Journalist und es ist ein persönlicher Blogeintrag),
      Das einzige was man wirklich kritisieren kann ist der Fehler bezüglich des Twitch Bans, da man es zumindest in die Richtung interpretieren kann, dass der komplette Shirtstorm von Stayi ausgelöst wurde, welcher zu beendigung des Projekts führte.
      Das das Projekt auf Grund von Flamern, Trollen etc. beendet wurde ist ein Fakt.

      Abgesehen von dem Satz ist der Blog Eintrag eher ein „Schade, dass die Aktion durch Trolle und Hater beendet wurde“ als eine direkte Anfeindung. In der Hinsicht kann man auch sagen, dass das von Staiy veröffentlichte Statement erst nach dem Blogpost kam, es also relativ schwierig ist dies dem entsprechend einzubinden.

      In wie weit Yahoo! Nachrichten im allgemeinen und der Artikel im speziellen objektive Fakten sind muss man denke ich auch nicht ausführlich diskutieren, der Artikel ist halt subjektiv geschrieben, was ihn aber für eine Meinungsbildung nicht ausschließt.

      Abschließend denke ich, dass man selbst entscheiden muss wann und ob man seine Meinung zu „heiklen“ Themen wie Beef in der Internet Community abgibt, auf der anderen Seite ist es, wie du selbst sagst , wichtig, dass man zwischen Kritik und „haten“ (wie in dem Fall Steves Tätigkeit als Lehrer in Frage zu stellen) unterscheiden muss.

      Hätte Steve Sachen in seinem früheren Artikel besser machen können ? Sicherlich.
      Sind die Reaktionen auf Twitter angemessen ? Nein.
      Verstehe ich, warum man sich solche Diskussionen auf Twitter antut ? Ebenfalls nein.

  22. Kann gut verstehen, dass der Gründer von „Streaming with Heart“ sein Projekt nach solchen Angriffen beendet. Das würde ich echt auch nicht aushalten. Diese blinden Follwer, Flamer und Trolle sind eine Qual. Solche Leute haben echt kein Vermögen zur Selbstreflexion. Finden die sich toll, wenn sie in den Spiegel schauen?

  23. In allererster Linie ging es doch darum das Staiy die Hände überm Kopf zusammengeschlagen hat, das LeFloid DAS als Quelle benutzt, das eine „Quelle“ verlinkt ist, die eindeutig im Beginn des Textes sagt „ich nicht 100% in der Sache drin bin“. Man muss auch dazu sagen, einen Blogartikel zu verfassen obwohl man „nicht 100% in der Sache drin“ ist, auch wenig Intelligent ist. Man sollte sich zumindest einige Zeit mit dem Thema befassen.
    Und wenn dir danach gesagt wird das dort einige Ungereimtheiten sind, und der bericht sehr Einseitig ist, dann kann man doch danach nochmal ein wenig Recherchieren und den Blogeintrag überarbeiten.

    • Gott, immer wieder dieselbe Leier: Legt doch mal ne anderen Schallplatte auf.

      Mir schlechte Recherche vorwerfen, aber diesen Blogeintrag nicht mal bis zum Ende lesen…

      „1. Ich bin jetzt zu 100% in der Sache drin. Ich habe alle Videos dazu geguckt, alle Statements und Tweets dazu gelesen. Und auch wenn ich angeblich so schlecht recherchiert habe, hat sich an meiner Meinung zu der ganzen Sache absolut nichts geändert.“

      Es gibt nichts zu überarbeiten!

    • Blogeinträge dürfen Leute zu allen verfassen, worüber sie bock haben, da muss keiner zu 100% drin sein, wasn Schwachsinn. Sind schließlich keine Fachartikel oder journalistische Beiträge.

      • WAAAAAAS? ich verlange hiermit das Steve seine Meinung von 3 unabhängigen Quellen gegensichtet! Kann ja nicht angehen das er hier was postet was uns nicht passt!

  24. Lieber Steve, ich respektiere deine Meinung, möchte dich jedoch bitten bei dieser ganzen Thematik nicht vollkommen die Augen zu verschließen. Man sieht, dass du sichtlich angepisst bist(wäre ich vmtl. auch, wenn ich Lauter Hassnachrichten bekomme) und wohl deshalb ziemlich viele Punkte einfach völlig ignorierst. Um vorsichtig ein paar zu nennen: Die Leute, die deine Quelle kritisieren, tun dies, da diese offensichtlich falsche Aussagen trifft und komplett einseitig gefärbt ist. Um nur ein Beispiel zu nennen wurde der Staiy-Twitch Bann als Bestrafung für den Diskurs über Streaming with Heart ausgelegt – ist halt falsch und hetzt – „Staiy hat quasi eine Strafe bekommen, deshalb haben seine Kritiker recht“ denken die Leser. Desweiteren nimmst du die Kommentare unter deinem letzten Blogeintrag nicht ernst und stempelst alle Dinge, die deinem schnell gefertigtem Bild nicht entsprechen, als „Fanboy-Gelaber“ ab. Ich denke Staiys öffentliche Auseinandersetzung mit SwH ist wirklich nicht frei von Fehlern seinerseits und diese sollte man auch kritisieren. Aber die beste Möglichkeit seitens SwH wäre doch klar gewesen, seine Fragen deutlich und ausführlich zu beantworten – Staiy hätte, wie er es eh schon hat, sein Geld gespendet; SwH hätte große mediale Aufmerksamkeit und hätte Transparenz gezeigt. Und btw. warum sprechen alle immer davon, dass Staiy SwH Veruntreuung vorwirft .. das stimmt halt schlichtweg nicht

    Ich bin eigentlich stiller Leser deines Blogs und Konsument deines Youtube Kontents, ich hoffe auch ich zähle für dich nicht zu den „Fanboys“ , musste hier jedoch ein paar Worte loswerden, da mir die Fairness und Sachlichkeit bei solchen Themen in letzter Zeit viel zu kurz kommt und dein letzlicher Blogeintrag dazu leider beiträgt.

    Hoffentlich ein gut gemeinter Anstoß zum nachdenken,

    Loa

    • Kann ich dich, als jemand, dem „Staiy“ nicht mehr am Arsch vorbeigehen könnte, weil ihn C-Prominenz auf Twitch nicht interessiert, mal was fragen? Wie viel von diesem Blogeintrag hast du wirklich gelesen? Einfach mal Hand aufs Herz und Eier auf den Tisch.
      Du sprichst davon, dass in der Quelle „offensichtlich falsche Aussagen“ getroffen werden. Man beachte den Plural. Und dann greifst du dir „nur ein Beispiel“ heraus und nennst genau die eine Sache, die bereits im Blogpost als falsch herausgestellt wurde. Wäre es nicht klüger (again unter der Voraussetzung, dass du den Blogeintrag überhaupt gelesen hast) du würdest irgendeine der anderen 2 bis x „offensichtlich falschen Aussagen“ aufklären?

      • Hab vorhin schon ne Antwort geschrieben, die aber nicht richtig als „Antwort“ gepostet .. deshalb schreib ich sie hier nochmal drunter. Hoffe das funktioniert jetzt so wie ichs will .. das Doppelte kann man natürlich entfernen:

        Hab mich falsch ausgedrückt .. habe das Beispiel des Twitch-Banns genommen, da du den im Blog selbst schon entdeckt hast, meinte das nicht als speziell den Punkt den du ignorierst. Du schreibst, dass die Leute den Yahoo Artikel kritisieren, weil Huch Steuerhinterzieher ist. Man kritisiert ihn aber, weil Huch dort eher ne Kurzgeschichte schreibt in der alles was er findet negativ auslegt wird und, leider wie auch in deinem Blog hier, Staiys Seite komplett vergessen wird. Du hast ja selbst schon das mit dem Twitch Bann entdeckt, so meint ich das. Ich finds halt wichtig Probleme von mehreren Seiten zu betrachten. Wie gesagt finds schade, dass du in dem Thema so Schwarz-Weiß denkst und auch hier auf den Rest meines Kommentars nicht eingehst. Ich hoffe du hast ihn trotzdem gelesen, falls nicht .. schade

        Ich möcht hier aber auch nicht noch vielmehr zu der Sache schreiben. Vielleicht siehst du meine Kritik, vielleicht nicht. Finds auch bescheuert, dass man dir die Kredibilität als Lehrer absprechen möchte verfolge dich eigentlich schon lange genug um sagen zu können, dass man dir das nicht absprechen sollte .. so machen halt alle Seiten ihre Fehler. Vielleicht siehst du ja meinen Punkt.

        ——

        und zu Balnazzza:

        Jap so wie ich das mit dem Twitch-Bann Beispiel geschrieben hab ist das natürlich n kompletter Fail. Aber der Artikel is halt für mich kompletter Bums. Z.B. find ichs auch nciht gut, dass man Staiy vorwirft, er verdiene an der Sache was. Kann sein, dass ichs falsch versteh, aber seine Videos dazu sind nich monetarisiert .. er hat 5000 Euro gespendet .. er hat nen Partner verloren. Wo hat er daran verdient? Man versucht ihn im Artikel halt komplett in den Dreck zu ziehn.

        Die Kritik am Artikel ist aber nich mein Hauptanliegen im Kommentar sondern was Nebensächliches, ist ja auch n Blog und kein journalistischer Artikel .. hab deshalb auch ohne groß nachzudenken das Bannbeispiel genommen. Im Kontext meines Kommentars n klarer Fehler. Hoffe du hast dich nicht daran aufgehangen und den Rest auch gelesen 😀 Muss dich auch was den Artikel angeht nicht überzeugen .. wenn du gerne artikel von tobias huch ließt dann tuh das ..

        Gruß

        • Wie gesagt, mich interessiert der Kerl nicht. Und nein, „Tobias Huch“ interessiert mich genauso wenig. Mir fiel nur der offensichtliche Widerspruch in deiner Argumentationslinie auf.

        • Nur mal zu deinem letzten Punkt.
          Wenn Du denkst, dass er nur nichts verdient, weil es nicht monetarisiert ist, vergisst du, dass er damit ja auch wieder Aufmerksamkeit und Follower o.Ä. bekommt.
          Dass er dadurch nun einen Partner verloren hat und 5000€ gespendet hat, war sicher nicht geplant von ihm. Der Schuss ging nun mal nach hinten los.
          Ob er damit nicht langfristig trotzdem ein Plus gemacht hat, kann wohl nur er selbst beantworten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here